Ich habe jetzt sehr lange gewartet auf einen KIM Account von tomedo, der mir aber wegen meines Konnektor von CGM (Kocobox) bisher noch nicht realisiert werden konnte. Ich habe daher, weil sonst zum kommenden Quartal der Innovationszuschlag der TK nicht mehr gezahlt werden würde, eine KIM Adresse bei kv.dox eingerichtet. Anders als zu Beginn ist das inzwischen auch unter MacOs möglich. Ziemlich doof, jetzt habe ich noch mehr Kuddelmuddel zwischen den Systemen, aber wir wollten auch nicht ein paar Tausend Euro in den Sand setzen weil Tomedo nicht auf den Punkt kommt.

Letztlich hat das auch alles gut funktioniert, aber jetzt muss ich die KIM Adresse bei tomedo implementieren, und die Zugangsdaten, die kv.dox mir liefert entsprechen von Benennung und Anzahl nicht so ganz dem, was bei tomedo abgefordert wird.

Hat jemand hiermit Erfahrungen gesammelt? Muss KIM zunächst einmal grundsätzlich aktiviert werden o.ä., amit es funktioniert? Ich habe jetzt diverse Kombinationen probiert und bekomme nur Fehlermeldungen....
Gefragt von (3.7k Punkte)
0 Punkte
So wie ich es bisher verstanden habe ist KV.dox lediglich der Mail Anbieter, genau wie Tomedo inzwischen selber auch Mail Anbieter ist. Um die Integration der KIM Funktionalität in ihren Connector kommen sie nicht herum.
Ja, da ist er über den kv-dox Client eingerichtet und funktioniert auch. Aber ich möchte ja Dokumente aus Tomedo mailen und muss dafür die Kim Adresse in Tomedo einpflegen, wie andere Mailadressen auch. Das kann man im Mailprogramm auch expliuit auswählen, dass es sich um eine Kim Adresse handelt, aber ich bekomme sie innerhalb  von tomedo einfach nicht zum laufen...
Da müssen Sie wohl den tomedo Support einschalten ...
Die KIM Mails müssen über den Connector abgewickelt werden, so wie ich das verstanden habe.

3 Antworten

Hallo,

 

unser Versuch kv.dox (wir haben auch eine KocoBox) mit Tomedo zu nutzen ist leider gescheitert und wir haben kv.dox wieder gekündigt. WIe bei Ihnen ließ sich die Adresse auf dem kv.dox-Client einrichten und sogar in einem Mailprogramm (auf Windows) nutzen, nur leider nicht in Tomedo.

Das Problem ist, so woie ich es verstanden haben nicht tomedo, sondern die KocoBox.

Auch unser Versuch dann einen KIM-Account direkt über Tomedo einrichte zu lassen war bis jetzt nicht erfolgreich.

 

Ärgerlich wird das ganze ab 1.Oktober. Der Teil der AU für die KK muss dann ja wohl von uns per Post verschickt werden.
Beantwortet von (870 Punkte)
0 Punkte
Dann kann ich mit den Support also sparen... schade, dass tomedo bei so einer wichtigen Sache so hinterher hinkt... Ich hätte ja auch (bzw. werde es wohl, wenn es endlich funktioniert) die KIM über Tomedo genommen, aber bis jetzt ist die Kombination mit der Kocobox nicht möglich. Ich hab sogar schon drüber nachgedacht, mir einen Secunet Konnektor zu kaufen, aber wer weiß wie lange wir noch mit Konnektoren arbeiten werden... und meine Anfrage, ob es ein "Umsteigerangebot" gibt, Blieb unbeantwortet... da ist Die Compugroup geschäftstüchtiger, die versuchen gezielt mit solchen Angeboten Kunden zu werben.

Na ja, dann bleibt es wohl dabei, dass die kv.dox Adresse nur pro forma besteht, damit mir die TK den Innovationszuschlag zahlt...

Per Brief müssen wir die AU wohl erstmal nicht schicken, es gibt ja eine Übergangsfrist bis 31.12.21. bis dahin wird tomedo doch hoffentlich ihr KIM auf der Kocobox zum laufen bringen...
Sehr geehrter Herr Erich,

eine etwas verallgemeinerte Antwort: Alle Komptonenten (TI-Konnektor, TI-Kartenlesegerät, SMC-B/eHBA, KIM-ClientModul, PVS, externer EmailClient) sollten - egal von welchem Hersteller - immer auf der gleichen Art und Weise mteinander reden. Das hat die Gematik spezifiziert.

Wenn Sie also Komponenten haben, die nicht von zollsoft stammen (Fremd-TI-Konnektor oder Fremd-KimClient) so sollte das auch mit tomedo gehen. Da unser support nicht alle Komponenten (zb CGM-Konnektor oder KVDox KIMClient ... ) kennen kann, wäre es gut, wenn die Komponenten für sich funktionieren und dann kann der Support tomedo so konfigrieren das es geht.

Dies können Sie am einfachsten testen in dem Sie einen externen EMail-Client nutzen. In dem fall wäre tomedo nicht beteiligt. Wenn man zb eine Kocobox und den KIM-Client von der CGM hat, dann kann man dem Einrichter der CGM sagen: bitte so weit vorbereiten das man mit Thunderbird oder Outlook prinzipiell KIM-Emails versenden oder empfangen kann. Wenn das geht, dann kann die Integration in tomedo der Support in ein paar Minuten machen.
Beantwortet von (50.8k Punkte)
Bearbeitet von
–1 Punkt
Das hört sich ja dann wieder ganz positiv an... die grundsätzliche Funktionalität hatte ich gestern schon soweit, dann werde ich mich Anfang der Woche mal beim Support melden.

Vielen Dank für die Antwort!

Bin ich froh wenn das alles mal eingerichtet ist... obwohl sich Politik und KBV dann wahrscheinlich etwas anderes ausdenken werden. Ärgern tut mich immer, daß bei uns (und natürlich den PVS Herstellern) riesiger Druck gemacht wird, die Krankenkassen aber selber alles verschleppen. Die ePA ist thematisch für die KK quasi nicht existent, ich habe noch KEINEN Patienten der einen Zugang hat... obwohl einige ihrer KK darauf angesprochen haben.
Lieber Herr Erich,

Sie sind doch Kunde bei der tubbeTEC.

Wir schlagen uns als T2med Partner aktuell jeden Tag mit KV.Dox und diversen Konnektoren rum.

Wir sind zwar kein Partner der Firma Zollsoft GmbH, aber die 150 tomedo Praxen, die wir bundesweit betreuen sind nicht ganz so unglücklich mit uns.

Gern helfen wir Ihnen!

LG, heute aus Bielefeld

Axel Tubbesing

tubbeTEC GmbH -IT-Services für Ärzte
Moin Herr Tubbesing,

Sie habe ja recht, aber Sie wissen ja auch dass ich gerne mal ein bisschen selber Hand anlege... zumal die Einrichtung von kv.dox von diversen Kollegen als sehr einfach beschrieben wurde, und ja auch bis zur Implementierung in tomedo auch war..

vielleicht können wir das ja bei ihren nächsten Besuch mit planen?

Grüße nach Bielefeld (gibt's das doch?)

Jan Erich
Lieber Herr Erich,

nachdem wir Bielefeld wieder gefunden hatten haben wir dort gleich einen Standort eröffnet. Jetzt geben wir auch von dort aus Gas; gerade im Bereich des tomedo Supports gibt es immer mehr Anfragen von Praxen, die die gesamte Betreuung aller Komponenten aus einer Hand wünschen und keinen Flickenteppich, bei dem sich alle die Schuld untereinander zuschustern.

Lg Axel Tubbesing
Lieber Herr Tubbesing,

dann freue ich mich in diesem Sinne auf ihren nächsten Besuch!

Jan Erich
Das kann ich so leider nicht bestätigen. Ich konnte kv.dox auf einem Mail-Client funktionsfähig einrichten und trotzdem ist es dem tomedo-Support nicht gelungen kv.dox in tomedo einzurichten.

Und auch die Einrichtung von tomedo-KIM (sollte ja, da alle Komponenten die gleiche Sprache sprechen) hat nicht geklappt.
Juhu Tomedo-KIM läuft mit der Koco-Box (nach einem nachgeschobenen Update von CGM für KV-Dox-Nutzer ;-) .

Aber, die Signatur von Arztbriefen scheitert jetzt daran, dass Word (und wohl auch Libre Office) nicht in das entsprechende PDF-Format (PDF/A) umwandeln kann. Nur dieses Format kann dann wohl mit dem eHA signiert werden.

Auch die Komfortsignatur läßt sich bis jetzt nicht aktivieren....

 

Es geht also in sehr kleinen Schritten voran.
Beantwortet vor von (870 Punkte)
0 Punkte
geht das jetzt offiziell?
Ich weiß nicht wie offiziell das ist.

Wir können jetzt über den KIM-Dienst Mails (unsigniert) verschicken. Ob wir die eAU verschicken können ?... Komfortsignatur?

 

Als Nutzer der KoCo-Box ist man leicht genervt. Aber ein Austausch wegen technischer Probleme wird seitens unserer KV auch nicht unterstützt.
8,508 Beiträge
14,077 Antworten
20,563 Kommentare
3,576 Nutzer