Recht banal habe überlegt es überhaupt zu schreiben aber bin sicher, dass ich da nicht alleine mit dem Problem bin. Ein Problem beim Tauschcenter ist es die importierten Dateien teilweise wiederzufinden. Um sie zu identifizieren vor allem beim updaten von Files. Es ensteht verwirrung nach dem Motto: Was ist da jetzt gerade passiert?

Im Tauschcenter sollte das File auch das Kürzel des fremden Benutzers enthalten. Das kann gerne ∑€ªª∂ƒ sein je kryptischer desto besser kann ich es wiederfinden. Nur über die Beschreibung und dann das neue Kürzel erstmalig in der eigenen Formularliste zu sehen das ist zum Suchen nicht gut. 

Es sollte beim Herunterladen das Kürzel, der Name und der Ort als Formulare oder Karteieinträge etc.stehen. "File mit dem Kürzel ∂‚øƒ¨ª und dem Namen ´Superformular´ wurde in ´Formulare´ gespeichert. 

Aktuell wird ein File mit mir unbekannten Kürzel in den Heuhaufen geworfen. Ist es überhaupt heruntergeladen worden? Man muss bedenken, dann man in den Formularen mit der Suche arbeitet um zu sortieren. 

Update von Files, würde ich ganz weglassen. Sie wollen doch nicht ein File in meinenn Fomularen überschreiben? Ich habe es doch vielleicht geändert?!?! Bitte nicht updaten sondern mit _Kopie3 speichern.

Ich gehe aus diesen Gründen nicht gerne ns Tauschcenter. Es ist buggy, ich bekomme nicht selten Fehlerfenster und beim herunterladen vermittelt es mir nur ungenügend was passiert.  

Optimal wäre es denke ich wenn wir das File selber benennen dürften beim Download und der Originalname vorgeschlagen würde. Wenn ich das Kürzel  "000" nehme und den Namen "Covid gerade geladen"  identifiziere ich das File garantiert.

Gefragt von (44.6k Punkte)
+1 Punkt

2 Antworten

Tatsächlich wäre es hilfreich sofort zu erkennen, um was für ein Objekt es sich handelt. Ansonsten müsste man immer in der Filterung festlegen, nach was man gerade sucht (Formular oder Karteieintrag usw.).

Etwas verwirrend ist der Begriff update. Das dient nur dazu, ein bereits vorhanden Forumuler oder Dokument zu überschreiben, damit erspart man sich Anpassungen. Willi man aber das alte und das aktualisierte behalten, legt Tomedo eine Import Datei an, die aber erst nach erneutem Suchen angezeigt wird. Das ist genaus so, als wenn man sonstige Programme hochlädt. Um die angezeigt zu bekommen, muss man sein Dateiverzeichnis neu öffnen. Bei Tomedo bleibt das Verzeichnis geöffnet und zeigt deshalb nur den Status vor dem Download an. Das ist etwas gewöhnungsbedürftig.

Allerdings funktionieren dann Aktionsketten, die das Formular oder den CKE verwenden nicht, die muss man händisch anpassen, insofern hat das Update Vorteile, schließlich bleiben die Verknüpfungen vorhanden und man muss die nicht anfallen Stellenanpassen. Besser wäre es, wenn das Formular- oder Karteikartenverzeichnis geschlossen wird, sobald man aus dem Tauschcenter herunterlädt. Anders ist das beim Upload, da möchte man nicht wieder sein Verzeichnis neu öffnen müssen, nur weil man etwas hochgeladen hat.

Ich sehe aber noch andere Probleme. Aktionsketten und Aktionskettenbedingungen lassen sich nur als Screenshot tauschen und jeder muss das mühsam selbst eingeben und so etwas ist enorm fehlerträchtig.

Manche CustomFormulare lassen sich auch nicht ins Tauschcenter hochladen, ob das an den Vorbefüllungen liegt, habe ich noch nicht herausbekommen. Denkbar ist das, weil ja auch Aktionsketten nicht getauscht werden können, denn dort sind Verknüpfungen mit Karteieinträgen enthalten. Solche Verknüpfungen können Probleme mit der Ausführung individueller Programmeinstellungen auslösen und nicht jeder kann die Fehlerursache finden und beheben. Das würde den Tomedo Support vermutlich erheblich belasten.
Beantwortet von (8.4k Punkte)
Bearbeitet von
0 Punkte

Ich weiss nicht was für den Support nerviger ist, die Kette und Bedingungen neu aufbauen oder herunterzuladen und anzupassen. Letzteres geht schneller. Ausserdem ist der Support ja nicht kostenlos. 

Ich würde es fast so machen, dass an alle heruntergeladenen Ketten, Bedingungen, Formulare, Eintragstypen, Favoriten, die der Gruppe angehören, mit einem Kürzel markiert werden. Zum beispiel mit Tomedo Kette Nr. 87 weil es die 87. Kette ist die hochgeladen wurde. Dann würde alles aus dem Downoadcenter mit -TOKEN87 markiert werden. Der User kann es dann entfernen oder lassen. Ich denke schon, dass man so eine funktionierende Kette herunterladen kann wenn wirklich jedes Teil erzeugt wird bis runter an den Inhalt des X-Komandos. Ein hochgeladenes $[x 1-Daten inf _ 365 JJ NNNN NNNN _ U 0]$ muss beim herunterladen ein $[x 1-Daten-TOKEN87 inf _ 365 JJ NNNN NNNN _ U 0]$ und ein 1-Daten-TOKEN87 Karteientragstyp erzeugen. Eindeutiger geht es nicht.

Wird kein kompetter Kettendownload geschrieben werden Ketten nicht verbreitet werden, es ist zu mühsam. Es dauert locker eine Stunde die Klaproth Kette bei jemandem einzurichten. 90% der Zeit werden die Teile der Kette erzeugt. Das ist sehr schade denn Aktionsketten sind ein Alleinstellungsmerkmal von Tomedo was so schnell niemand nachmacht. Die Werbung für die Aktionsketten sind wir. Je mehr wir sie tauschen können. Aktuell muss die Liebe schon gross sein zum Kollegen um sie einzurichten.

Um zum Thema zurückzukommen ein -TOKENxxx würde auch zur Erkennung aktuell bei einzelnen Teilen helfen. Herunterladen Token finden, umbenennen, fertig statt die Nadel im Heuhaufen.

Beantwortet von (44.6k Punkte)
0 Punkte
Moin Peter

Du hast ja schon tolle Gedanken für ein Regelwerk. Das ist auch enorm wichtig, um den Überblick bei Aktionsketten und deren Bedingungen zu behalten. Ansonsten ist es extrem nervig, wenn man in einer Endlosschleife festhängt und die Ursache nicht findet, Das dauert Stunden!!

Wenn eine Aktionskette in zwei verschachtelten Ketten nacheinander geschrieben steht, hat man das Problem. Schön wäre es, wenn Tomedo einen auf solche Fehler hinweisen würde. Schade ist auch, dass beim Ablauf der Aktionskettenbedingungen man nicht angezeigt bekommt, welche Aktionskette gerade abläuft bzw. welche Bedingung gerade gecheckt wird. Mein diesbezüglicher Wunsch wurde noch nicht umgesetzt, würde aber zumindest die Fehlersuche erleichtern, wenn man weiß, wie die korrupte Bedingung heißt.

Du hast ja schon tolle Gedanken für ein Regelwerk. 

 

Naja scheinbar ist es aktuell abgetan als geht nicht da muss man schon Lösungsansätze liefern. In einem anderen Faden hiess es, das funktioniert nicht, da jeder andere Karteieintragstypen verwendet. Das ist sicher auch so, deswegen  würde ich sie separat generieren und die Karteieintragstypen des Benutzers ignorieren.

7,650 Beiträge
12,773 Antworten
17,949 Kommentare
3,156 Nutzer