Hallo zusammen,

wir suchen eine Lösung für folgendes Problem: Wir haben ein Customformular, einen recht ausführlichen Fragebogen, der von einigen Patienten ausgefüllt werden soll. Haben die Patienten den Fragebogen nun am iPad ausgefüllt, würden wir den fertig ausgefüllten Fragebogen gerne in einem eigenen Karteieintrag unter einem Karteieintragstyp, der in einen Brief übernommen werden kann, abspeichern. Bislang haben wir dafür noch keine Lösung gefunden. Kann uns jemand weiter helfen?

Vielen Dank und herzliche Grüße!
Gefragt von (950 Punkte)
0 Punkte

2 Antworten

Das Custom-Formular wird doch bereits mit dem im Formulartyp hinterlegten Kürzel in der Kartei gespeichert. Darauf kann dann in der Briefschreibung per x-Kommando mit dem Platzhalter "customFormularEintrag" zugegriffen werden. Oder verstehe ich Ihr Anliegen falsch?
Beantwortet von (12.6k Punkte)
0 Punkte

Hallo Herr Bürger,

das Curstomformular wird aber dann nicht als "Abbild" in den Brief übernommen. Das ist ein 4seitiger Fragebogen mit ca. 350 Ankreuzfeldern, da erstellen wir aus dem Formular keinen Karteieintrag. Bislang (weil wir bislang nicht die Muße hatten, das Formular ausfüllbar zu machen) haben wir es ausgedruckt oder per Mail an die Patienten verschickt und dann ausgefüllt wieder eingecannt. Für diesen Scan haben wir einen speziellen Karteieintragstyp, der dann so in den Brief (quasi wie ein Foto) übernommen wird (Ausschnitt):

Wir hätten gerne, dass wir das auch weiterhin mit dem digital ausgefüllten Bogen so machen könnten, sonst müssen wir, um diese "Abbildübertragung" zu erreichen, den Bogen ausdrucken und wieder einscannen, um daraus den Karteieintrag zu erstellen, mit dem das möglich ist... und das ist sicher nicht im Sinne des Erfinders ;-)

Habe ich das einigermaßen verständlich ausdrücken können?

Herzliche Grüße!

Danke für die Klärung! Das Übernehmen eines Formulars in einen Brief als Bild geht momentan nicht. Sie können sich aber vermutlich etwas Arbeit und Papier sparen, wenn Sie das Formular, statt zu drucken, als pdf Speichern (im Druckdialog links unten auf PDF -> als pdf sichern) und anschließend in die Akte des Patienten ziehen. Den letzten Schritt können Sie auch noch automatisieren, indem Sie den Ordner, in dem die pdf-Datei gespeichert wird, mit einem Dateilauscher überwachen (Einstellungen -> Arbeitsplatz -> Karteieinträge).
Hallo Herr Bürger! Danke für den Tipp, das ist schon Mal eine gute Lösung! Meines Wissens lassen sich die Druckereinstellungen aber nicht dementsprechend anpassen, dass er immer "als PDF sichern" nimmt, oder?

Herzliche Grüße!
Vermutlich nicht. Man könnte noch versuchen eine Art pdf-Drucker einzurichten, der genau das automatisch tut, aber ich bin nach kurzer Suche danach nicht fündig geworden.
Habe ich auch versucht, aber habe leider keine gute Lösung gefunden. Falls Sie noch auf einen Trick kommen, lassen Sie es mich gerne wissen! Vielen Dank für Ihr Engagement!

Herzliche Grüße
Offenbar ist es doch recht einfach einen pdf-Drucker einzurichten, siehe:
https://forum.tomedo.de/index.php/21256/pdf-datei-erstellen-wie
Hallo Herr Bürger, danke für den Link! Genau so hatte ich es auch auf Eigeninitiative gemacht, aber ich muss jedesmal wieder das "als PDF sichern" neu anwählen...

Herzliche Grüße!
Ich habe den Faden über die Suche gefunden. Was ich nicht verstehe, ein Customformular soll doch meist ein Dokument erzeugen, ausgefüllt vom Arzt oder vom Patienten und soll ein möglicsht nicht editierbares Endergebnis liefern. Ich meine es ist ja manchmal oder meist eine Unterschrift darin. Ich will jetzt nicht wieder die Revisionssicherheitskarte ziehen aber wenn ich ein Customformular öffne läufts mir kalt den Rücken runter. Patientenunterschrift + kompletteditierbar.

Ein unterschriebenes Customformular sollte als pdf gespeichert werden. Die Option braucht das Formular. Kann doch nicht sein dass man da über den physikalischen Drucker gehen muss um das festzuhaltem.
Beantwortet von (51.4k Punkte)
0 Punkte
8,820 Beiträge
14,548 Antworten
21,637 Kommentare
3,832 Nutzer