Textbausteine, Makros, custom-Formularen, Aktionsketten-Auslösern und -Bedingungen lassen sich zwar kopieren und dann als Vorlage für eine ähnliche Struktur verwenden und überarbeiten.
Makros und Custom Formulare lassen sich untereinander austauschen, nicht aber intelligente Aktionsketten, Aktionskettenbedingungen und Auslöser.

Gibt es dafür eine Lösung?
Gefragt von (10k Punkte)
Bearbeitet von
+2 Punkte

3 Antworten

Sehr geehrter Herr Kaproth,

Sie meinen denke ich das Tauschcenter? In dem Fall ist das noch nicht umgesetzt, da es sich meist um praxisspezifische sachen handelt. Bsp: Sie nutzen in der Bedingung das x-Kommando mit einem Karteueintragkürzel, dieser ist aber in anderen Praxen meist anders, wodurch die Bedingung nicht funktioniert...
Beantwortet von (48.7k Punkte)
0 Punkte
Vielen dank für die plausible Anwort.

Da haben Sie Recht.  Ich frage deshalb, weil ich mit einem Kollegen in regem Austausch bin. Bei den Aktionsketten, Bedingungen und Auslösern müsste man dann auch die entsprechenden Karteieinträge bzw. Formulare gleich mittauschen. Das sind in der Tat sehr komplexe Vorgänge, die stundenlange Arbeit erfordern. Die würde man sich sparen. Wahrscheinlich würde die Entwicklung einer Kopierfunktion unnötige Entwicklungsarbeit binden. Diese Funktionalität wird vermutlich aber von kaum jemanden vermisst.
Hier haben Sie recht, da dies auch beim Programmieren sehr komplex wird. D.h. man müsste alle (für den Programmierer heisst das alle existierenden) Briefkommandos parsen und rausfinden ob irgendwelche Kürzel von zB Karteieinträgen genutzt werden und die dann mit exportieren und dann beim Import aufpassen ob der Karteieintrag schon existiert. Existiert der im anden System schon in einem anderen Medientyp so ist das ein unlösbares Problem. Auch werden dann Aktionskettenauslöser einfach so im importierten System aktiviert... und dann passieren "komische" Dinge und der tomedo Support bekommt die Mitteilung: "tomedo geht nicht" ... Ich kann das als Wunsch aufnehmen, denke aber das dies einen sehr stark negativen Kosten/Nutzen-Faktor hat.
Ich bin auch der Meinung, dass es Sinn machen würde Aktionsketten, Bedingungen und Auslöser zu exportieren. Parsen von Karteieinträgen wäre hierbei nicht nötig denn eine unbekannte Variable kann ja rot als Sackgasse/nicht existent markiert werden. Der Benutzer muss dann den weg selbst wiederherstellen. Das ist viel einfacher als bei null zu beginnen. Wer ein x-Kommando nicht anpassen kann braucht keinen Export von Aktionsketten. Eine Aktionskette muss nachimport dessen Kette/Bedingung und Ausöser nicht funktionieren ohne angepasst zu werden.

Wichtig wäre die exportierten Ketten, Bedingungen, Auslöser, Customkarteieinträge und Customformulare so durch den Export zu benennen das man die Zusammengehörigkeit im System erkennt nachdem sie importiert werden.

Das Problem in der Praxis ist tatsächlich , dass der Sandkasten da ist aber die Sandburg nicht weitergegeben werden kann. Herr Klaproth hat mir zum Beispiel mt der Covd Impfung geholfen, das hat ihn aber viel Zeit gekostet. Fraglich ob er Zeit hat seine wirklich coole Aktionskette noch vielen anderen Praxen zu geben.
Beantwortet von (47.1k Punkte)
Bearbeitet von
0 Punkte
Dieser Bitte schließe ich mich an, gerne auch als Crowdfunding. Wir habe so viele gute Ak, die die Patientenversorgung verbessern können! Gruß aus Verden

Ralf Kampman
Beantwortet von (3.8k Punkte)
+1 Punkt
8,039 Beiträge
13,415 Antworten
19,198 Kommentare
3,368 Nutzer