Guten Abend zusammen,

als Betriebssystem läuft auf meinen PC derzeit MacOS 10.15.2. Vor einiger Zeit habe ich auf einer Tomedo-Seite gelesen, dass die Installation eines Catalina-Updates nicht empfohlen werde. Leider kann ich diese Warnung aktuell nicht wiederfinden. Bevor ich bei mir das Update auf Catalina 10.15.5 durchführe, möchte ich sicherheitshalber noch mal nachfragen, ob ich dabei twas beachten mus, oder inzwischen keine Bedenken (mehr) bestehen.

Danke + viele Grüße aus Recklinghausen
Gefragt von (170 Punkte)
+1 Punkt
Auf unseren clients läuft immer die aktuelle Catalina-Version. Die ab und zu auftretenden Abstürze des tomedo-clients haben wahrscheinlich nicht viel mit dem Betriebssystem zu tun...die gab es früher genau so :P
Danke für diese Info. Gilt das auch für Ihren Server-Mac? Bei mir läuft von Beginn an (bin erst seit Februar 2020 bei tomedo) auch der Server unter Catalina (MacOS 10.15.2).

2 Antworten

Hallo,

meinen Sie diese Warnung https://forum.tomedo.de/index.php/29724/an-alle-ccc-nutzer-vorsicht-vor-macos-10-15-5?show=29724#q29724? Da hat CCC mittlerweile nachgebessert. Eine Installation von Catalina auf den Server wird, glaube ich, noch nicht empfohlen.

 

Beantwortet von (4.2k Punkte)
0 Punkte
Vielen Dank für die Antwort. Bei mir läuft allerdings schon von Beginn an (bin erst seit Februar 2020 bei tomedo) auch der Server unter Catalina (MacOS 10.15.2), und das im Prinzip ohne Probleme. Dann müsste es doch auch nach dem Update funktionieren - ausser es wäre ein spezifisches tomedo-Problem mit einem der Updates bekannt. Da bin ich halt etwas unsicher. Würde ungern ohne Not ein laufendes System crashen ;-)

Tomedo Server läuft bei mir mit MacOS 10.15.5 auf MacPro2013 problemlos.

Habe auf Mohave den "bad magic" Fehler (Mac mini mit T2), ein ungelöstes Problem von Apple zumindest auf Mohave. Hat wohl was mit dem T2 Chip zu tun und dem sleep mode. Auf jeden Fall geht der Mac einfach mit einem Absturz aus wenn er zu lange geschlafen hat, egal was man in den Energieeinstellungen  macht. Das heisst jeden morgen manuell hochfahren. Den UPC habe ich getauscht, den 10 Backup SSDs eine eigene Stromversorgung verpasst, ohne Erfolg. Das einzige was ich gelesen habe ist, dass das Problem unter neueren Versionen von Catalina weg ist, wohl wegen einer neuen Firmware. Werde also wohl nach der Quartalsabrechnung auf Catalina upgraden müssen bevor noch Daten kaputt gehen durch die Abstürze.

Spricht aktuell etwas gegen Catalina?
Beantwortet von (44.6k Punkte)
0 Punkte
Hallo Das klingt ganz nach meinem Problem... Hast Du einen Link zu diems Problem? Und was beudeutet UPC?

Bei mir läuft auch noch Mojave, hab am Server das Update bislang gescheut. Der Fehler tritt aber inzwischen fast täglich auf, früher hatte ich das nur alle paar Wochen mal.... Überlege schon den Mini zu tauschen ...
Dann mach du zuerst hahaha. Bei mir heute früh zwei mal ausgegenagen einmal nachts und bevor die Praxis losging nachdem ich an Karteien gearbeitet habe. Mit Catalina ist das Problem auch nicht sicher gelöst aber mir fällt nix anderes mehr ein. Andereseits passiert es auch nicht während der Arbeit. Theoretisch könnte man die Kiste auch laufen lassen mit Caffeine oder wie das App heisst. Weiss nicht. Auf nen neuen Rechner hab ich keine Lust, läuft doch gut sonst.

USV meinte ich hab die getauscht. Unterbrechungsfreie Stromversorgng.
USV ist klar. Caffeine (heißt so) werde ich mal probieren!
Amphetamine heisst das App das ich meinte. Habe es mal installiert. Screen aus ist erlaubt ansonsten geht er nicht in den Ruhemodus. Bin recht sicher, dass er jetzt nicht mehr ausgeht. Mal sehen.

Ich habe seit Jahren Caffeine, es gibt da viele, die das gleiche machen ;-)

Bin bloß noch nicht auf die Idee gekommen, das hier zu verweden. Berichte doch mal, ob´s geholfen hat, bitte!

Ich habe Caffeine auch nur kann es nicht genug deswegen habe ich Amphetamine gekauft. Also mein Server ist heute früh noch an was für ein Novum :D. Scheint zu funktionieren und die zusätzlichen Kosten für den fehlenden Ruhemodus fallen glaube ich nicht ins Gewicht.
meiner ist auch an geblieben, mal sehen wie lange es funktioniert ....
Ist wieder nicht ausgegangen, deiner? Scheint zu funktionieren der non-sleep-workaroud.
Heute Mittag gegen 15h abgeschmiert und neu gestartet  (Praxis war geschlossen, unter Amphetamine)
Hmm war denn eine Ampetamine session sicher an? Ich habe in den settings infinite als standard, start bei boot und start standard session bei boot.
Infinite ist an gewesen.... ich habe ein offenes Auge in der Menueleiste ;-)

Ich werde am Wochenende auf das aktuellste Catalina updaten. Vielleicht hilft es ...
Ich würde ja noch rumspielen damit. Vielleicht Monitor ausschalten noch verhindern.

jetzt wird´s immer besser. Heute Nachmittag läuft zwar der Server aber ich kann mich auf dem Server nicht mehr einloggen. Weder direkt am Rechner noch übers Netzwerk per VNC. Eingabemaske fürs Passwort ist da, aber nimmt keine Tastatureingabe an.... ich werd´zum Elch ....angry

Meiner läuft den dritten Tag jetzt was ein Novum ist, habe nur einmal neugestartet wegen den Security updates, Ich glaube du hast Läuse und Flöhe, da muss noch was anderes sein bei dir.
nach einer Weile konnte ich mich dann wieder anmelden, als ob nichts gewesen sei. Amphetamine hatte ich aber wohl nicht richtig konfiguriert, weil es nicht mehr lief. Heute morgen kann ich nicht nachsehen, weil ich mich wieder nicht anmelden kann. Server läuft aber immerhin....
Wie gesagt bei mir stabli. Anmeldeproblem hatte ich an einem anderen PC. Schliess mal USB Tastatur und USB Maus an
Server ist weiterhin am laufen.Amphetamine macht seinen Job.
Heute morgen (Montag) läuft er, Amphetamine habe ich jetzt offenbar richtig konfoguriert. Aber am Freitag im Notdienst hat der Server plötzlich einen unmotivierten Neustart gemacht.... An der USV kann es eigentlich nicht liegen, da läuft alles weiter wenn man den Stecker zieht. Aber trotzdem gibts jetzt ne neue USV und einen neuen Server....
Vorsicht neuer Server heisst Big Sur ohne downgradeoption (glaube ich). Frag da noch mal nach. Bei mir ist der Server jetzt stabil. Läuft durch.
Server ist noch Intelprozessor, mit Catalina bestellt ;-)
Na hoffentlich hast nicht das selbe Problem mit dem T2 Chip. Ich habe meinen Mini auf 64GB erweitert, vielleicht ist das das Problem.
werde berichten ;-).

Jetzt brauche ich für den Notfall nur noch das Postgres Passwort für den Rebuild. Die Dame vom Support wusste darüber nicht Bescheid und war auch nicht sooo hilfreich... (3x ohne Ergebnis telefoniert). Jetzt habe ich einen Techniker Termin ...
So! Update:

Neuer Server seit 28.12.20  (macMini, core i5, 3 GHz, 2 TB SSD), Catalina, neue Servertools, neue USV (die alte hat 2 Tage nach dem Austausch versagt ... wollte sie noch an anderer Stelle verwenden). Läuft rund.

Allerdings habe ich mehrfach am Server (saß davor) kleine Finder-Aussetzter beobachtet: plötzlich keine Platten mehr angezeigt, dann kurzer Bildschirm-Blink und dann alles wieder da. Einmal mit Meldung "der Finder wurde unerwartet beendet". Startet aber selbstständig sofort neu. Alles normal nutzbar.

Heute während der Praxis am Client einmal kurz Serververbibdung verloren. War aber nach wenigen Sekunden wieder da. (alles übrigens ohne Amphetamine).

Bin erstmal zufrieden (...klopf auf Holz...)
Bei mir immer noch rock solid mt Amphetamine. Meine Kiste darf einfach nicht aufwachen.
7,642 Beiträge
12,755 Antworten
17,918 Kommentare
3,153 Nutzer