Hallo tomedo,

der eArztbrief über KV Connect ist gescheitert, jetzt kommt KIM. Die CompuGroup hat wohl zugesichert, das Ganze ab 1.7. flächendeckend zur Verfügung zu stellen. (https://www.aend.de/article/206212?utm_source=Abendnachrichten_2020-05-23&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Politiknachrichten)

Wann und wie ist eine Anbindung von tomedo geplant? Zumal faxen ja bald gar nicht mehr vergütet wird und seit VoIP immer öfter gar nicht mehr geht.

Und Briefe elektronisch irgendwohin zu übertragen, damit sie dann woanders ausgedruckt, eingetütet und per Post weggeschickt werden erscheint im Jahr 2020 reichlich antiquiert. Vorallem auch, weil der Empfänger den Brief sowieso wieder scannen und schreddern dürfte.

Vielen Dank für eine Antwort!

 

Mit freundlichen Grüßen 

CB

Gefragt von (520 Punkte)
+6 Punkte
Gibt es hierfür von Zolsoft bitte eine Antwort?

1 Antwort

Hallo Herr Dr. Bermüller,

Sorry, daß die Antwort zu dieser Frage etwas verspätet kommt. Aktueller Stand auf tomedo Seite:

  • Momentan unterstützen wir bereits, wie sicher bekannt, in tomedo das Versenden von eArztbriefen via KV-Connect.

  • Eine Unterstützung des eArztbriefs via KIM in tomedo ist bei uns aktuell bereits in Arbeit und wir planen hier eine zeitnahe Verfügbarkeit.

  • An dieser Stelle wichtig zu wissen: ab dem Start von KIM ist eine sechsmonatige Übergangsfrist vorgesehen, in der der eArztbrief sowohl über KIM als auch KV-Connect genutzt werden kann. Während dieser Übergangsfrist gelten für beide Varianten die gleichen Vergütungen.

Viele Grüße,
 Klaus Wissmann
Beantwortet von (4.4k Punkte)
+2 Punkte
Hallo Herr Wissmann,

Gibt es bzgl. KIM schon weitere Entwicklungen? Deadlines?

Viele Grüße
6,206 Beiträge
10,635 Antworten
14,143 Kommentare
2,535 Nutzer