Liebe tomedianer,

aus gegebenem Anlass möchten wir Ihnen versichern, dass wir alles dafür tun, um Ihnen in den kommenden Wochen auch weiterhin in gewohnter Art und Weise zur Verfügung zu stehen. Gleichzeitig ist es unsere Priorität, die Gesundheit und das Wohlbefinden unserer Nutzer und Mitarbeiter zu schützen und unseren Teil zur Eindämmung der Verbreitung von COVID-19 beizutragen. Aus diesem Grund haben auch wir ab sofort einige technische und organisatorische Maßnahmen getroffen, sodass u.a. ein Großteil unserer Mitarbeiter inkl. unserem Supportteam von zu Hause aus arbeiten kann. Wir bitten um Ihr Verständnis, falls es dadurch evt. zu längeren Wartezeiten an der Hotline bzw. bei der Beantwortung von E-Mail und/oder Forumsanfragen kommt.

Andreas Zollmann hat zugesagt pdf Verschlüsselung komfortabel nutzbar zu machen. Das bedeutet, dass man den kompletten Briefverkehr wieder auf E-Mail umstellen kann und zwar ohne Zusatzkosten. Das heisst man braucht weder Liefetime noch die Gesundakte, eine Menge Porto entfällt.  Da es bei Zollsoft nicht nach Logik sondern Anzahl der Wünsche geht, gibt es die Verbesserung der aktuell nicht zu Ende gedachten Funktion nur gegen einen Haufen +1. Hört sich komisch an, ist aber so. Schicken sie jedem Ihnen bekannten Tomedo Nutzer den unten stehenden Link damit wir wieder Email mit Patienten und Kollegen nutzen können. Das Feature wird dann irgendwann fertiggestellt, ganz nach Zollsoftmanier eben irgendwann ohne ETA. in einer Woche oder in zwei Jahren. Klingt auch komisch ist aber auch so.

Viel Glück!

+1 für diesen Faden:

https://forum.tomedo.de/index.php/24050/pdf-schlussel-per-sms

 

Gefragt von (38.8k Punkte)
+6 Punkte

2 Antworten

Habe gerade gelernt, dass die Verschlüsselung von PDF-Dateien relativ einfach mittels Programm oder Web-Dienst (Achtung: darf man natürlich NUUUUR machen, wenn man dazu berechtigt ist ...) entfernt werden kann.

Damit ist das PDF-Passwort verbrannt!

Beantwortet von (13k Punkte)
0 Punkte
Ja? Ich habe jetzt mal so einen Webdienst aufgerufen und ohne Passwort wird es nicht entfernt oder das PDF geöffnet. Gb mir mal den Link wo das funktionieren soll bitte . Wenn das stimmt ist PDF Verschlüsselung natürlich sinnfrei und sogar gefährlich da sie vogaukelt sicher zu sein. Genau solche Dinge müssen natürlich vor der Programmierung recherchiert werden.
Hallo Herr Cepin,

meinen sie die Verschlüsselung die das betrachten der PDF Datei verhindert oder den Schreibschutz nachdem man die Datei schon geöffnet hat. Die andere Frage die ich hätte ist ob Sie zum Entfernen der Verschlüsselung vom Dokument das Passwort gebraucht haben oder nicht. Falls sie kein Passwort gebraucht haben könnten Sie mir Bitte den Link zur Website schicken wo dies möglich war.

Beste Grüße

Max Seiler

Ich denke auch es geht um den Änderungsschutz den kann man umgehen, das Knacken des Passwortes zum öffnen ginge nur Bruteforce was bei 14 Stellen mit Sonderzeichen Jahrzehnte dauern würde.

https://tmedweb.tulane.edu/content_open/bfcalc.php

einfach mal 1 11 1 1 eingeben. 24,687,539.34 days to crack, das sind 67637 Jahre. Das reicht.

Das bekomme ich von der Entschlüsselungswebsite:

 

Wir können viele Dateien entsperren. Diese jedoch nicht, da sie stark verschlüsselt ist. Es würde 99 Jahre dauern, um dein Kennwort zu entfernen.

Wenn du das Kennwort hast, dauert es nur Sekunden:

 Es bleibt dabei PDF Verschlüsselung aus Tomedo heraus, einfach über die Kartei wäre der einfachste Kommunikationsweg. Das Passwort bekommt der Patient auf dem Terminzettel statt über 30ct SMS.

Beantwortet von (38.8k Punkte)
0 Punkte
5,848 Beiträge
10,159 Antworten
13,314 Kommentare
2,396 Nutzer