Hallo!

Habe gerade die Info bekommen, dass das Versenden von Faxen via LifeTime ab Montag, den 08.06.2020, 0,10 € pro Fax kosten wird ....

Ist das zollsoft bekannt? Wird das auch für tomedo-Kunden kostenpflichtig werden? Weil LifeTime ja in tomedo «integriert» ist habe ich die Hoffnung, dass da eine alternative Preisgestraltung seitens zollsoft schon ausgehandelt wurde ...?!?!?!

Wir faxen sehr viel und würden dann ziemlich sicher LifeTime nicht mehr nutzen.

Danke für ein feedback!
Gefragt von (1.8k Punkte)
+1 Punkt

0,10 € pro Seite + MwSt.!! Ich habe schon gekündigt. Schade, wir haben den Service auch viel genutzt. Leider gibt es zu wenig Empfänger mit LifeTime, das Faxen stand im Vordergrund.

Möchte wieder per tomedo-Starface faxen und habe daher in Einstellungen/Praxis/Fax das Lifetime-Fax deaktiviert und auf Faxdrucker gestellt.

Wenn ich jetzt versuche über das Fax-Panel zu faxen bekomme ich die Fehlermeldung: Fax-Profil nicht gefunden.... Was muß ich denn einstellen? Keine Ahnung mehr, wie das früher ging....

EDIT:

Handbuch lesen hilft gelegentlich .... In den Geräteeinstellungen dem Starface-Drucker wieder das Häkchen "Fax" zuteilen. Dann geht´s wieder. :-)))

Ich habe mal nachgeschaut: ich bin seit 15 Monaten bei Lifetime, habe 690 Dokumente übertragen (das kommt mir fast wenig vor, so sagt es aber die Account-Seite, was dann mit 82€ zu Buche geschlagen hätte. Wenn man bedenkt, welche zentrale Rolle dem Faxnen und v.a. auch einem schlanken und zuverlässigen Workflow zukommt, halte ich monatliche Kosten von 5€ für vertretbar. Was habe ich davor stundenlang an dieser Faxerei herumgefummelt.

Viel ärgerlicher finde ich es daher, dass das Faxen seit dem update nicht mehr funktioniert, obwohl alle entsprechenden Häkchen grün sind.

Apropos workflow: hat jemand eine ein-klick-Lösung für das Faxen von Arztbriefen über den Sipgate-Faxdrucker?
haben Sie das faxen in Ihrem Lifetime-Account freigeschaltet? vermutlich schon ....
Ja, ich habe aber aus Ihrer Nachfrage geschlossen, dass mein Problem wohl kein generelles Problem ist und Faxen deaktiviert und wieder reaktiviert und siehe da: es funktiioniert.
Na ja, bei uns ist das schon ein bisschen mehr, was wie bezahlen: In den letzten 30 Tagen waren es 731 Seiten = ca. 86 Euro. Seit 14. Januar waren es 2765 Seiten. Was vorher verschickt wurde können die bei LifeTime nicht mehr nachvollziehen.

Problem ist, dass unser Starface-Gefaxe bei 54 Arbeitsplätzen auch nicht so recht geklappt hat. Aber ich hoffe ja immer noch, dass zollsoft mit einem Vorzugs-Preismodell auftrumpft.  ;-)
Ja, krass - über die 54 Arbeitsplätze staune ich immer wieder.
Ich muss gestehen, ich habe die Seitenzahl mit der Dokumentenanzahl gleichgesetzt - aber trotzdem: habe alternativ Sipgate-Fax probiert = 2Ct pro Fax und da war er wieder: der Sendefehler an die alte Versatel-Praxis - der war/ist unter Lifetime verschwunden

4 Antworten

Entschuldigung, aber das geht ja wohl gar nicht! Wir haben auch sofort gekündigt, obwohl das faxen super funktionierte. Der Digitale Versand hat in unserer Region einfach keine Empfänger. Ich bin aber echt sauer über diese Preispolitik. Frechheit!
Beantwortet von (480 Punkte)
0 Punkte

Erstmal wird doch das Fax jetzt im EBM vergütet, oder? Sind doch 10 Cent pro Fax, also faktisch kein Verlust, zumindest bis zum nächsten Jahr.

https://www.kbv.de/html/1150_45717.php

Beantwortet von (5k Punkte)
0 Punkte
10 ct / Fax + MwSt. sind mehr als 10 ct "Honorar" - oder bekommen Sie MwSt. auf Ihr KV-Honorar obendrauf? Und die Arbeitszeit für das Faxen sowie das Vorhalten der technischen Infrastruktur dafür ist in der "Vergütung" ja auch mit "drin"... Nein, ich habe LifeTime nicht genutzt, und ich finde, das Fax gehört in das letzte Jahrhundert, aber ein "Danke KBV für die 10 ct" finde ich noch schlimmer als die Tatsache, dass die Mehrheit der Kollegen nicht in der Lage ist, auf das Fax zu verzichten.
Wir haben schon längst KV Connect eingerichtet und würden es gerne nutzen, aber wer benutzt es sonst noch? Ich wollte auch keinen Kniefall wegen der 10 Cent machen, sondern nur darauf hinweisen, dass man sich zumindest etwas Zeit lassen kann und nichts überstürzen muss. Und ich denke, dass es teurer ist, wenn man jetzt gänzlich auf ein anderes System wechselt.

Es handelt sich wie gesagt um 10 Cent pro Seite + Mwst., also ca. 24 Cent (na gut, für 6 Monate jetzt ja weniger Mwst....) für einen durchschnittlichen Arztbericht bei uns für ein FAX. Das ist bei weitem nicht durch KV oder irgend etwas gedeckt.

sorry: 0,1*1,19=0,119, also eher nur 12 Cent ...
UNSERE Praxis ist sicher nicht das Problem, dass wir noch faxen müssen.  ;-)  Das Problem sitzt in der Regel auf der anderen Seite.

Ganz meine Meinung - das Ziel kann doch nicht sein, Fax-Preise zu drücken sondern muss dahin gehen, die kollegiale Kommunikation in das 21. Jahrhundert zu hieven. Hat jemand zufällig Marietta Slomka im Interview mit Spahn gesehen, als sie darüber belustigt gezeigt hat, dass in Gesundheitsämtern noch mit Fax gearbeitet wird und Herr Spahn etwas beschämt zugeben musste, dass das teilweise (!) noch so sei.

Wer den Ausschnitt sehen möchte:
Hallo Herr Dr. Durst,

leider haben wir diesbzgl. keinen Einfluß auf die Preisgestaltung von LifeTime.

Viele Grüße,
 Klaus Wissmann
Beantwortet von (3.6k Punkte)
0 Punkte
Hallo Herr Wissmann

Danke für Ihr feedback. Undabhängig von der Diskussion oben (Faxe altmodisch, LifeTime klappt doch gut, gar niocht sooo teuer usw.) finde ich schon, dass zollsoft ein bisschen in der Pflicht steht bezüglich dieser Preisneugestaltung bei LifeTime. Weil zollsoft ja LifeTime in tomedo integriert und so in gewisser Weise seinen Nutzern «empfohlen» hat und das zu einer Zeit, wo bei LifeTime das Faxen noch kostenlos war. Und jetzt schlägt LifeTime plötzlich was drauf ZUSÄTZLICH zur Monatsgebühr. Klar kann ich kündigen. Aber ein gewisser «Effort» von zollsoft in Richtugn LifeTime wäre wünschenswert. Oder ist Ihre Antwort schon nach diesem Gespräch? Oder nimmt zollsoft das achselzuckend hin?

Beste Grüße.

Heiko Durst
Meines Wissens gilt der 0,10€/Seite-Tarif nur für Neukunden, Altkunden hätten Bestandsschutz und müssten das zumindest vorerst noch nicht zahlen, so wurde es mir bei Vertragsabschluß eigentlich zugesichert.
Beantwortet von (180 Punkte)
0 Punkte
Da habe ich die Email von lifetime bzgl der Preisanpassung anders verstanden.

Ich glaub' auch, dass die alle abkassieren. Oder? Hier die Email.

«Liebe LifeTime-Kunden, 

inzwischen werden mehr als 30.000 Dokumente monatlich mit LifeTime versendet. Es freut uns, dass LifeTime für so viele von Ihnen offenbar integraler Bestandteil des Praxisalltags geworden ist und wir so gemeinsam große Schritte in Richtung einer sicheren und datenschutzkonformen Digitalisierung des Gesundheitswesens gehen.

Um der steigenden Nutzung und individuellen Anforderungen auch weiterhin in vollem Maße gerecht werden zu können, wird eine Anpassung des Preismodells von LifeTime ab Montag, den 08.06.2020, vorgenommen. Der Versand von Faxen wird künftig mit 0,10 € zzgl. MwSt. pro Faxseite berechnet.

Wenn Sie auch künftig Faxe versenden zu möchten, aktivieren Sie die Option “Fax-Versand” in Ihren Account-Einstellungen: Schritt-für-Schritt-Anleitung und installieren Sie die neueste LifeTime Version (3.13.0 - voraussichtlich ab heute nachmittag verfügbar). Die Option können Sie bereits jetzt aktivieren. Um Sie vor unerwarteten Kosten zu schützen, wird diese Option standardmäßig deaktiviert sein, falls Sie selbst keine Einstellung vornehmen.

Für den sicheren und digitalen Versand an Patienten und Kollegen per LifeTime fällt die gleiche monatliche Gebühr an wie bisher - unabhängig vom Versandvolumen. 

Vielen Dank für Ihr Vertrauen.

 

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Johannes Jacubeit
Gründer und Geschäftsführer 

PS: Wussten Sie schon, dass das digitale Empfangen von Dokumenten in Originalqualität für Ihre Kollegen mit dem LifeTime Lite Paket auch kostenfrei möglich ist? Bitten Sie Ihre Kollegen dazu einfach unter lifetime.eu/order einen Account anzulegen, dann können Dokumente digital im LifeTime-Posteingang empfangen werden - ohne Abhängigkeiten vom Faxgerät, in Originalqualität und datenschutzkonform.»

Ich habe letzte Woche bei LifeTime nachgehakt, ob evt. ein Deal für tomedo-Kunden möglich ist. Leider ist es jedoch so, dass die LifeTime GmbH selbst diese Kosten für Fax-Versendungen hat. Daher ist eine Reduktion der Kosten aktuell nicht möglich.
6,045 Beiträge
10,405 Antworten
13,786 Kommentare
2,483 Nutzer