118 Aufrufe
Ich suche eine Möglichkeit, bestimmte Laborquotienten wie z.B. GOT/GPT oder LDL/HDL usw. in der Kartei darzustellen. Dazu habe ich einen Custom-Karteieintrag angelegt, die Berechnung des Score ist ja kein Problem. Nun würde ich mir aber gern die Tipp-Arbeit ersparen und die Laborwerte direkt übernehmen (wie z.B. im DMP-Formular), also die jeweiligen Werte des letzten Labors übertragen. Für Verlaufsdokumentationen wäre dazu eventuell auch ein Formular hilfreich, welches das jeweilige Datum hinzufügt und "mitwächst" - wie ich sowas gestalte, kann ich der Hilfe leider ebensowenig entnehmen wie dem Forum. Wer kann helfen?
Gefragt von (2.3k Punkte) | 118 Aufrufe
0 Punkte

1 Antwort

Bevor man diese doch kritischen Daten in tomedo häckisch ausrechnet, wäre es evtl hilfreich mal im Labor nachzufragen, ob die genau diese Berechnung nicht schon mit anbieten. Also das die Befund-LDT Datei immer den Quationen als extra Test mit senden. In diesem Falle würde dann tomedo diese Tests einfach mit anzeigen und (sehr viel wichtiger) man muss sich keine Gedanken über die Einheiten machen. (Wenn sie dies per Hand machen, dann müsste ja sicher gestellt sein, das zB GOT immer mit der gleichen Einheit vom Labor kommt.)
Beantwortet von (34.7k Punkte)
–1 Punkt
Genau diese Lösung möchte ich eben nicht. Viele Klicks, um letztlich einen unübersichtlichen Datenwulst präsentiert zu bekommen. Ich werte die Laborbefunde außerhalb der Sprechstunde aus, und möchte dann für das Patientengespräch die wesentlichen Informationen in der Kartei auf einen Blick haben. Bisher ist da noch zuviel Handarbeit dabei, und es dürfte technisch recht einfach sein, wenn man weiß, wie. Übernahme der Werte in die DMP-Masken geht doch auch, warum also weiter "abtippen"?

Über die Einheiten mache ich mir weniger Gedanken, wenn z.B. das Labor bei der GOT umstellen sollte, wird es dies auch bei der GPT machen und damit ist der Quotient wieder ohne Einheit... oder man übernimmt die Einheiten einfach mit, dann kürzen die sich eben korrekt raus.
Natürlich, wenn Sie dies nicht über das Labor machen wollen ,müssten wir Briefschreibungsbefehle programmieren, die dann (analog zu den x-Kommando) entsprechende Werte auts dem letzten Laborbefund heraussuchen.

Man kann dies hier nicht mit dem DMP vergleichen. Dort sind wir gezwungen die entsprechend "richtigen" Einheiten einzuhalten. Und wir suchen programmatisch nach richtigen Werten. Sollte also das Labor andere Einheiten nutzen/schicken, so werden die Laborwerte auch nicht in das DMP übernommen.

Ich möchte (auch wenn ich weitere Minuspunkte bekomme)  nochmal auf die Einheiten hinweisen. Sollten entsprechende Laborwert zu einer Berechnung genutzt werden, so müssen die Einheiten, die das Labor mit sendet, unbeachtet bleiben. Eine Division in tomedo geht nur mit Zahlen. Ein Check der Einheiten wird im Customkarteieintrag nicht möglich sein.
4,651 Beiträge
8,245 Antworten
10,409 Kommentare
1,919 Nutzer