Ab Ende Mai diesen Jahres wird ja die neue EU-Datenschutzverordnung und das neue BDSG geltendes Recht. Hier gibt es einige Änderungen, die sich u.a. auch auf Arztpraxen auswirken.

Größere Praxen oder welche, die z.B. überregional tätig sind, müssen eine sogenannte Datenschutzfolgenabschätzung (DSFA) nach Artikel 35 DS-GVO für Ihre Patientendaten durchführen. Ein Teil der DSFA ist die Bewertung der technischen und organisatorischen Schutzmaßnahmen. Insbesondere die Schutzmaßnahmen der Software bzw. der Computersysteme.

Wird zur Unterstützung der DSFA durch die Zollsoft eine Dokument erstellt, welches den Ärzten eine Empfehlung gibt, welche Maßnahmen tomedo schon systemseitig mitbringt hinsichtlich der eingesetzten Infrastruktur, Verschlüsselungen der Daten und deren Übertragung, der Backups usw.und welche Maßnahmen im Umgang mit tomedo empfohlen werden, u.U. auch eine Empfehlung für ein Rollen- und Berechtigungskonzept.

Grüße
Gefragt von (440 Punkte)
+10 Punkte

1 Antwort

Finde ich gut
Beantwortet von (1.7k Punkte)
0 Punkte
Ich finde es nicht gut was die sich alles noch ausdenken, Hilfe bei dem was sie sich alles ausdenken schon. +1
;-) Meinte ich auch.

Ich denke hier wäre eine Hilfestellung von Tomedo wünschenswert, auch wenn das nur teilweise zum originären Programm gehört. Sprich: was ist eine gute Lösung für IT-Sicherheit und Datenschutz in der Praxis, die Tomedo verwendet...
4,982 Beiträge
8,817 Antworten
11,211 Kommentare
1,977 Nutzer