547 Aufrufe

Liebe Tomedianer, wir hatten in der Praxis die Diskussion, ob wir einen Viren - und Trojanerschutz brauchen. Ich dachte bisher nein. Von Apple selbst ist die Meinung bekannt, dass Virenscanner für den Mac nicht notwendig sind. Vielmehr sind eigene Sicherheitsfunktionen im System integriert, die ausreichend sein sollen um OS X zu schützen. Aber es soll ja nun auch Trojanersoftware für den Mac geben. Wie halten sie es mit derartigen Programmen?

http://www.macwelt.de/ratgeber/Aktuelle-Antivirensoftware-fuer-den-Mac-8143322.html

https://www.heise.de/mac-and-i/artikel/Sicherheit-und-Viren-beim-Mac-Ein-Interview-mit-Andreas-Marx-1156494.html?artikelseite=2

http://www.apple.com/de/macos/security/

Gruß Ralf Kampmann

Gefragt von (2.3k Punkte)
Bearbeitet von | 547 Aufrufe
0 Punkte

4 Antworten

Bei einem unserer Landesverbandstreffen gab es einen Vortrag der Polizei vom Leiter Computerkriminalität. Ich habe genau diese Frage gestellt wie es am Mac aussieht und er meinte ja, er hat am Mac einen Virenscanner. Ich habe Avira problemlos an allen Clienten am laufen, nicht jedoch am Server. Avira hat an einem Rechner laut Zollsoft einmal Ärger gemacht, es war aber ein alter Rechner der nie ein Clean-Install bekommen hat. Nach dem neu aufsetzen keine Probleme mehr.
Beantwortet von (33.1k Punkte)
Bearbeitet von
+1 Punkt
Hallo Herr Kampmann,

wir haben in der Praxis derzeit keinen Virenschutz. Hatte privat auf  älteren Apfel-Rechnern Avira installiert (unter Snow Leopard), was aber die Leistung derart ausgebremst hat, daß wir dort auf einen Virenschutz bewußt verzichten.

In der Praxis haben wir bisher keinen Performance-Vergleich mit/ohne Avira gemacht...

Gruß aus dem wilden Süden

Wkrause
Beantwortet von (9.7k Punkte)
0 Punkte
Wie lang ist das her Herr Krause, das aktuelle avira scheint komplett überarbeitet worden zu sein. Ich merke keinen Performanceverlust ach am Imac12" nicht. Vielleicht lohnt es sich es nochmals zu probieren.
Danke Herr Balogh für den Hinweis.

PS: AviraMac läuft in der Praxis auf dem Windoof/Mac-Rechner (MacMini mit BootCamp), den wir für ein extra Praxisprogramm benutzen.
Das Thema Virenschutz ist für die Zukunft bestimmt ein wichtiges, weil die Entwickler solcher Software eben auch neue Betätigungsfelder suchen.

Da ich von der Windows-Seite komme und wir immer mehr mit Locky Viren zu tun haben fahre ich eine klare NO-Internet Strategie über den Router (Braucht die Helferin 100 % Internet?). Dazu benutze ich die Lancom Systeme (1781VA oder 1783VA). In der Firewall stelle ich den Internetzugang für das ganze Netzwerk ab (Deny All).

Danach bohre ich einzelne Löcher durch die Firewall zum Beispiel für das tomedo-Update, Sachen wie Teamviewer, FTP-Laborabruf, Email, Adresssuche und was noch so gewünscht ist. Meist bekommt der Arztplatz dann noch Rechte in das Ärzte Wikki oder nach Wunsch.

Ist mehr Internet gewünscht hilft ein Contend Filter, mit dem ich über Schlagworte oder Domains Dinge freigeben oder auch blocken kann.

Damit ist die Chance, sich etwas über DriveBy im Download einzufangen sehr gering.

Was immer ein Thema bleiben wird sind die Emails vom Typ: Lieferung bei DHL verschwunden, Groupon Rechnung offen und so weiter. Hier entscheidet der menschliche Faktor, was passiert.

Einen herzlichen Gruß Axel Tubbesing

bei mir läuft auf den Internet-fähigen Rechnern BitDefender problemlos.

Und bei mir das neue Avira problemlos. Hat gerade beim erstellen einer Carbon Copy cloner einen Haufen alter Windowsviren in Mails in die Quarantäne geschoben.
Sehr geehrter Herr Tubbesing,

woher weiss ich denn welche pfade ich öffnen muss für update, teamviewer, online-kalender?

Danke,

M-C Thode
Ich habe mich gewundert warum OSX bei manchen Operationen unglaublich langsam geworden ist. Ich dachte es wäre Sierra/High Sierra. Dann habe ich gelesen dass Avira wohl seit einigen Updates mehr überprüft als es soll. Nach der Deinstallation läuft wieder alles schnell.
Beantwortet von (33.1k Punkte)
0 Punkte
BitDefender!
Wie gesagt erst seit einigen Updates. Die fixen das schon. Wollte nur melden was die Handbremse war.
Andreas, Bitdefender welche Version benutzt du? Ist das eine Version alle meine PCs oder brauche ich die Family Version?
Beantwortet von (33.1k Punkte)
0 Punkte
Ich habe BitDefender weiter am laufen. Hat neulich etwas Böses aus einem Mail-Anhang gefischt...

Ich habe für die Praxis 3 Accounts für jeweils 3 Rechner... Den Lizenz-Überschuss kann man zu Hause nutzen... Ist bei BitDefender leider etwas unpraktisch organisiert, man braucht 3 verschiedene Mailadressen, für jeden Account eine!
Was böses für Mac?

Es gab einen Versuch, eine infizierte Datei auf Ihrem Gerät auszuführen.

Name der Bedrohung: Generic.IQYDownloader.1.65001743

Pfad: /Users/praxis/Tomedo_backup vom server/files/emails/account_53880316088025089/2019/03/69387818925293569_3c577a1a8695739836a495014d73e2c7xxxxxxxx.eml=>[Subject:Unpaid invoice  [ID:386300]][Date: Fri, 25 May 2018 20:10:19 +0530]=>386300.iqy

Wir haben die Datei gelöscht, um zu verhindern, dass schädliche Befehle auf Ihrem Gerät ausgeführt werden.

4,304 Beiträge
7,700 Antworten
9,626 Kommentare
1,850 Nutzer