Ohne offensichtlichen Grund zeigen manche Rechner unter El Capitan jetzt plötzlich (auch) Probleme mit Zugriffsrechten auf Systemordner. Das äußert sich u.a. so, dass beim Ausführen eines Apple Skripts aus tomedo heraus (z.B. durch Klick auf Tageslistenbutton) eine Fehlermeldung erscheint und dass sich außerdem der Teamviewer sich nicht öffnen lässt.

Das Problem ist, dass die Programme in einen bestimmten Systemordner schreiben wollen, der jedoch plötzlich schreibgeschützt ist. Dies nennt sich SIP (System Integrity Protection).
Gefragt von (6.5k Punkte)
Bearbeitet von
0 Punkte

2 Antworten

 

Die Probleme mit den AppleSkripten lassen sich umgehen, indem unter tomedo->Einstellungen->Arbeitsplatz->Scripte ein Haken gesetzt wird, s. screenshot

Das kann aber einerseits tomedo zum Hängen bringen (falls das ausgeführte Apple Skript hängen bleibt oder fehlerhaft ist) und behebt andererseits nicht die Probleme mit dem Teamviewer. 

Um beide Probleme grundlegend zu beheben, kann aber eigentlich nur die SIP ausgeschaltet werden. Das macht man im recovery Modus des Rechners, auf folgende Art und Weise:

1. den Mac neu starten

2. Bevor OSX startet, die Cmd-Taste und die R-Taste gleichzeitig gedrückt halten, bis man ein Apple Icon und einen Fortschrittsbalken sieht, dann loslassen -> hiermit wird in den recovery Modus gestartet

3. Wenn nachgefragt wird, Deutsch als Sprache auswählen

4. am oberen Bildschirmrand "Dienstprogramme" und dann "Terminal" auswählen (falls die Maus wegen Bluetooth nicht funktioniert, dann die Tasten Ctrl-Fn-F2 oder Ctrl-F2 benutzen, um das Menü anzuwählen und dann mit Pfeiltasten bis "Dienstprogramme" navigieren, dort mit Pfeil-runter "Terminal" auswählen und mit Enter bestätigen)

5. es öffnet sich ein kleines Fenster (das Terminal), dort eintippen: csrutil disable 

6. Enter drücken

7. auch im Terminal eingeben: reboot

8. Enter drücken -> der Mac startet sich ganz normal neu, es sollte alles wie bisher funktionieren

Beantwortet von (6.5k Punkte)
Bearbeitet von
0 Punkte
Hallo liebe Doreen, danke für den Tipp, wir haben zum Glück noch nicht umgestellt. Funktioniert die Eingabe csrutil disable auch über das normale Appleterminal, das würde ja ein paar Arbeitsschritte sparen?
Gruß Ralf
Hallo Herr Kampmann,

die ersten Schritte bleiben Ihnen leider nicht erspart. Direkt auf der Kommandozeile lässt sich das nicht abschalten, da der Mechanismus eben vor direkten Veränderungen schützen soll. Von daher bleibt Ihnen nur der Umweg über den Recovery Modus.

Gruß Benjamin Ludwig
Fehler ist leider auch bei uns aufgetreten, bisher nur an einer Station, mit OS 10.11.6 und Tomedo 1.43.0.11. Ohne SIP läuft´s bisher.
Wie geht es nun weiter? Muss ich das Problem wohlmöglich auf allen Stationen erwarten?
Das wissen wir nicht wirklich, da bisher unklar ist, wieso das JETZT ohne Umstellung in Ihrem Betriebssystem plötzlich auftritt. Wir sind aber drauf und dran, zumindest im tomedo den Fehler so zu umgehen, dass Sie nichts mehr davon merken und haben auch Teamviewer informiert, damit die sich auch entsprechend kümmern können. Solange sonstige Programme nicht betroffen sind, merkt man evtl. bald nichts mehr von diesem Phänomen...
Ab Version 1.43.1.5 schreibt tomedo beim Ausführen von AppleScripts auf anderen, normalerweise nicht durch die SIP verbotene Ordner. Die Probleme mit den Tageslistenbuttons in tomedo sollten daher dann nicht mehr auftreten. Teaviewer haben wir auch über das Problem informiert, da existiert allerdings noch keine Rückmeldung.
Der Fehler trat bei uns am Server/Client Rechner nach dem Sicherheitsupdate 2016-002 10.11.6 auf. Teamviewer-Start führte zu einem kompletten Einfrieren des Systems, auch der "Kill" Befehl konnte nicht ausgeführt werden. Nach Rücksprache mit dem Support: "harter" Neustart via Ein/Ausschalter und SIP ausschalten wie beschrieben.

Seitdem läuft der Rechner wieder einwandfrei.

Keine Problem traten auf beim Updaten auf den anderen Client-Rechnern (Mac-Mini, MacBook Pro),
Beantwortet von (10.5k Punkte)
0 Punkte
5,308 Beiträge
9,404 Antworten
12,008 Kommentare
2,062 Nutzer