macOS-BETA-UPDATES BITTE NICHT AUF PRODUKTIVSYSTEMEN EINSPIELEN
Alle Hinweise und Informationen finden Sie unter folgendem Link.

Fehler bei 1-Clickabrechnung via KIM - KV-Bereiche Bayern, Baden-Württemberg, Berlin und Nordrhein
Seit der v1.144.0.0 wird in den KV-Bereichen Bayern, Baden-Württemberg, Berlin und Nordrhein die 1-Click-Abrechnung via KIM versendet. Uns wurde von einigen Kunden (bisher aus Bayern und Baden-Württemberg) gemeldet, dass für die versendete Abrechnung keine technische/fachliche Rückmeldung von der KV eingegangen ist. Auf Nachfrage der Praxen bei der KV ist die Abrechnung aber erfolgreich eingegangen. Wir haben die KVen benachrichtigt, warten aber noch auf Antwort. Wenn auch Sie aus den genannten KV-Bereichen keine Rückmeldung auf Ihre versendete Abrechnung erhalten haben,
wenden Sie sich bitte an Ihre KV.
Weitere Hinweise und Informationen finden Sie unter folgendem Link.
Liebe Forumsleserinnen und Forumsleser,

mit der Version v1.144.0.6 kommt eine neue Funktion: Die Möglichkeit ihre Patientinnen und Patienten an Früherkennungs-/Vorsorgeerinnerungen zu erinnern. Diese befindet sich hiermit offiziell im beta-Test!

Folgender Workflow soll dadurch erleichtert werden:

Um herauszufinden, welche Patienten für Ihre Früherkennungsuntersuchungen fällig sind, verwenden Sie die Recall-Statistik und dann werden alle Patienten abtelefoniert.

Neuer Workflow:

Sie erstellen einmalig Regeln und Email-Vorlagen, idealerweise mit einem Link zu Ihrem Online Terminkalender, und Ihre Patienten buchen sich selbstständig einen Termin. Die Patienten die sich auf die Email nicht zurückmelden, können Sie in einer einfachen Tabelle auslesen und direkt aus der Tabelle mit einem Klick anrufen und mit nur einem weiteren Klick eine Terminsuche mit der passenden Terminart starten.

 

Einfache Einrichtung:

Zunächst benötigen Sie eingerichtete Früherkennung. Dies können Sie unter Admin -> Früherkennungsverwaltung konfigurieren. Im nächsten Schritt öffnen Sie mit Verwaltung -> Früherkennungserinnerung Automatisierung. Hier können Sie das gesamte Modul (de-)aktivieren. Für jede Früherkennungsuntersuchung können Sie definieren, wie viel vor der Untersuchung, wie oft und mit welchem Abstand Ihre Patienten erinnert werden sollen, sich einen Termin zu vereinbaren. Für alle Patienten, die in ihren Patientendetails eine Erlaubnis für Kontaktaufnahme via Email hinterlegt haben, werden von nun an rechtzeitig über anstehende Vorsorgeuntersuchungen informiert, mit der Bitte sich einen Termin zu vereinbaren, so noch kein Termin eingetragen ist. Besagte Checkliste, die Ihnen zeigt, welche Patienten auf die Erinnerung nicht reagiert haben finden Sie unter Verwaltung -> Früherkennungserinnerung Checkliste.

 

Erweiterte Einrichtung:

Sie erstellen ein Custom-Formular, in dem Sie bei Ihren Patienten abfragen, welche Vorsorgeuntersuchungen bei Ihnen durchgeführt werden soll, und ob Sie daran erinnert werden wollen, sich einen Termin zu vereinbaren. Dann legen Sie sich eine Statistik an, die dieses Feld ausliest. Mithilfe eines Autostatistik-Exports, lassen Sie bei jedem Patienten entsprechend einen Marker setzen. In der Früherkennungsverwaltung setzen Sie einen Custom-Filter, der auf diesen Marker testet. Von nun an, werden nur noch die Patienten informiert, die das auch explizit wünschen. Dazu wird in Zukunft nochmal eine Videoanleitung erstellt, die ich hier verlinken werde.

 

Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei noch um eine beta-Version handelt, in der noch Fehler auftreten können. Trotz umfangreichem Testing, können wir Fehlerfreiheit noch nicht garantieren. Bitte teilen Sie uns alle Fehler und Wünsche die Sie entdecken gerne in diesem Thread oder per Privatnachricht an mich unverzüglich mit.

Ansonsten wünschen ich Ihnen viel Vergnügen mit dem Feature und freue mich auf Ihre Rückmeldung!
Gefragt in Anderes von (750 Punkte)
+3 Punkte

3 Antworten

Vielen Dank für diese tolle Neurerung. Wir nutzen in unserer Praxis für die Kommunikation mit den Patieten hauptsächlich die arzt-direkt App. Ich habe die Thematik bereits mehrfach angesprochen und möchte an dieser Stelle es auch noch mal platzieren. Es wäre super wenn wir die App für Recalls oder ähnliches Nutzen können. An Patienten aus Statistikergebnissen können Briefe, E-Mails und SMS geschickt werden. Warum nicht auch arzt-direkt Nachrichten? Gruß aus Wismar
Beantwortet von (1.7k Punkte)
0 Punkte
Für die Früherkennungserinnerung sind sowohl SMS als auch Arzt-Direkt-Nachrichten noch geplant. Wir wollten das Feature nur schon möglichst früh im realen Anwendungsfall testen und Feedback sammeln, daher für den Moment nur mit Email!
Für diese super Funktion ist sie sehr versteckt berichtet und ich hab sie nur per Zufall gefunden. Ich meine jetzt alles richtig eingerichtet zu haben. Woran erkenne ich ob Emails versendet werden? Ich sehe weder welche unter dem Emailausgang noch zeigt sich bisher (24 Stunden nach Einrichtung) etwas in der Checkliste. Gruß
Beantwortet von (140 Punkte)
0 Punkte
Die Funktion wird noch nicht groß beworben, da wir noch auf erstes Feedback warten wollen. Das Versenden der ersten Emails kann ein paar Tage auf sich warten lassen. Grund ist der: Die Datenauswertung ist recht zeitfressend. Daher wird die Patientendatenbank nach letztem Besuch sortiert  rückwärts durchgegangen. D.h. als erstes werden die Patienten überprüft die zuletzt bei Ihnen in der Praxis waren (und ggf bereits alle Vorsorgen abgehakt haben). Da wir nicht zu viele Resourcen einnehmen wollen wird nur eine feste Anzahl pro Tag getestet. Nach ein paar Tagen sollten aber die ersten Dokumentationen in den Karteien reinkommen. Ich verstehe aber, dass es mehr Feedback braucht, wie weit das Programm schon im Hintergrund ist, und eine Testfunktion zum Testen an einem Testpatienten mit "falscher" Email. Um beides werde ich mich kümmern. Berichten Sie mir gerne falls in den nächsten Tagen nichts rausgeht, im Zweifel kann ich mir ansonsten ihre Einstellungen nochmal anschauen.

Ein schönes Wochenende und liebe Grüße aus dem Volksparkstadion Hamburg ;)

PS: auch während der EM sind wir immer für Sie da ;)
Danke für die schnelle Antwort und hier mal ein kleines Feedback. Das Modul arbeitet. Ich habe es 1x für die Check-Ups laufen und habe mir eine Früherkennung für DMP Diabetes Typ II und KHK gebaut. Zusätzlich habe ich mir einen neuen Karteieintragstyp erstellt, welchen ich verwende um a) in der Statistik zu suchen und b) diesen auf die Vidierliste gesetzt zu bekommen. Jetzt kommen Fehler raus, welche beim normalen Früherkennungsmodul natürlich egal sind. Beim Systemumstieg sind zig Karteileichen mitumgezogen, da unser altes System kein Labeling für tot oder verzogen hatte, "leben" diese Patienten bei uns weiter. Diese sieht das Modul natürlich schon immer, aber jetzt fängt es an Mails abzuschicken oder erklärt dass einen Patienten Jahrgang 1904 nicht erreicht und setzt ihn auf die Checkliste.

Probleme/Vorschläge:

1. Die Checkliste läuft nun über an Patienten die nicht erreicht werden können, aber hier steht niemand der sie bekommen hat bzw. dieser geht unter. Ich werden mir einen Filter in den Check-Up setzten der prüft ob ein Patient die letzten 2 Jahre Patient bei uns war. Es wäre aber auch gut wenn die Liste nur mit den Patienten befüllt wird, die auch wirklich eine Email erhalten haben, da ich den Rest ja auch einfach durch eine Abfrage finden könnte. ggf. können Sie einen Vorfiltern einstellen welcher als 1. prüft ob eine Mail hinterlegt ist und ansonsten den Patienten direkt überspringt und 2. ggf. schon die Prüfung der Aktivität (z.B. war in den letzten 3 Jahren da oder so) durchführt

2. Das Vidieren funktioniert nicht, da die Anlage des Eintrags durch den User "????" erfolgt. Ist zumindest meine Erklärung, da ansonsten alle Einstellungen so wie immer sind. Die Statistik funktioniert wie gewohnt. Eine Direkte Kontrolle ggf. in der Checkliste wäre gut

3. Wie sieht das eigentlich mit Spamfiltern aus? Ist ja theoretisch Massenmailing und normalerweise benötigt das ja sowas wie Mailchimp etc um nicht direkt im Spam zu landen.

4. Testmails wären klassen ggf. direkt mit A/B-Testing-Modul oder eine Art der statistischen Auswertung.

Insgesamt bin ich aber sehr zufrieden. 24 Mails sind raus und direkt schon ein Check-Up gebucht;) Das Modul hat großes Potential.

Schönen Sonntag
Vielen Dank für das Feedback!

zu 1. das verstehe ich noch nicht so richtig. Wäre es möglich, dass wir uns dahin gehend nocheinmal telefonisch austauschen? Falls Sie daran Interesse haben, schreiben Sie mir gerne eine private Nachricht, mit einem Termin (ich würde sagen 30min) der Ihnen passt.

zu 2. Das müssten wir uns auch nochmal genauer anschauen.

zu 3. Hier richten wir uns nach den Einstellungen zur Terminerinnerung. Da kann ein Limit eingestellt werden, wie viele Emails pro Stunde/Tag/Woche versendet werden dürfen. Die Erinnerungen für die Früherkennung haben hier die niedrigste Priorität, d.h. wenn Sie gerade sehr viele Terminerinnerungen verschicken müssen, werden diese zuerst geschickt und erst danach die Früherkennungserinnerungen.

zu 4.  die Testmails werden auf jeden Fall kommen, A/B-Testing hat im Moment nicht die höchste Priorität, da wir erst einmal sicherstellen wollen, dass das Modul die Grundfunktionalität überzeugend erfüllen kann. Ist aber eine interessante Idee :)

Liebe Grüße

Friedrich Wanierke
Hallo Herr Wanierke,

vielen Dank für die Entwicklung des tollen Features!

1. Wo kann ich denn die entsprechende Emailvorlage einrichten und meinen OTK verlinken oder macht das das Modul automatisch?

2. Für Privatpatienten sind die Regeln schwierig da sie nicht immer eine Vorsorgediagnose/Ziffer haben auch wenn sie erfolgt ist. Kann man bei den Regeln auch nur nach Filtern suchen (zB. Karteieintragstext WV in 12 Monaten)?

Viele Grüße.

Carmen Paringer-Gholam
Beantwortet von (630 Punkte)
Bearbeitet von
0 Punkte
zu 1.)Emailvorlagen findet man unter Admin-> Email-Vorlagen

Bezüglich der OTK Verlinkung kann man im Modul selbst nur prüfen ob der Patient bereits einen passenden Termin hat-> dann bekommt der Patient keine Erinnerung. Damit der Patient einen Termin buchen kann einfach den Link zur Terminart in die Email packen (den Direkt-Link gibt es innerhalb des Dashboards des OTKs in der Weboberfläche)

2. Innerhalb des bisher bekannten Früherkennungsmoduls kann man Filter für Karteieinträge setzen.

Grüße

M.Grünewald
Vielen Dank! Manchmal sieht man vor lauter Bäumen den Wald nicht

Falls sich noch jemand über den Hinweis zu den Briefkommandos in der ausgewählten Emailvorlage wundert und suchen muss wo man sie findet: ...Bei der bestehenden Emailvorlage Recall gibt es einen Button mit Briefkommandos, der bei den eigenen erstellten Vorlagen fehlt - hier sind die speziellen Briefkommandos hinterlegt, die man unter den "normalen" Kommandos nicht findet, zB. $[selektierteFrueherkennung %nachname]$.

 

Viele Grüße, C. Paringer-Gholam
16,788 Beiträge
24,704 Antworten
43,700 Kommentare
14,213 Nutzer