macOS-BETA-UPDATES BITTE NICHT AUF PRODUKTIVSYSTEMEN EINSPIELEN
Alle Hinweise und Informationen finden Sie unter folgendem Link.

Guten Morgen,

nachdem in der Regel gut unterrichtete Quellen davon ausgehen, dass das September-Sicherheitsupdate für BigSur das letzte reguläre von Apple war, steht das Ersetzen meines 2014er iMacs gegen ein neues Modell an. Daher folgende Fragen:

  • ist beim Umstieg auf einen M3-iMac tomedoseits mit Problemen zu rechnen?
  • ist beim damit zwangsläufigen Umstieg auf Sonoma mit Problemen zu rechnen (Konfig s.u.)?
  • gibt es ein Tutorial für den Umzug von tomedo von einem Oldtimer auf ein Flagschiff?
Der iMac war bisher und bleibt ein "stand-alone-Gerät", server und client in einem, keine extern angebundene Hardware, beim arbeiten von zu Hause wird per VPN ein weiterer client-iMac eingeloggt.
 
Danke für hilfreiche Hinweise,
herzlich,
Steffen
Gefragt in Frage von (390 Punkte)
+1 Punkt
Hallo!

Was spricht dagegen, erst mal den neuen M3-iMac selbst kennzulernen und den "alten" iMac-Server via OpenCore 1.2.1 auf Ventura 13.6.1 zu bringen? Das Ganze dauert keine 2 Stunden Serverstillstand und ist zum vorherigen Ausprobieren ja auf einer eigenen Festplattenpartition verlustfrei antestbar. (no backup, no mercy) OpenCore ist für Ventura mittlerweile so ausgereift, dass mein MacPro2013 damit völlig problemlos läuft. Wie bei jedem Major-Update müssen auch dort die Treiber für Drucker etc. ggf. neu geladen werden.

Grüße aus dem stürmischen Harz
Lieber Herr Hainich,

der Punkt, dessentwegen ich mich mit meinem alten iMac gedrängt sehe, auf einen neuen zu wechseln ist ja ein rein juristischer: Praxissoftware auf einem Betriebssystem ohne Sicherheitsupdates ist m.E. juristisch "zu heiss".

Das gälte für mich (!) auch für einen Mac, der durch OpenCore "am offenen Herzen" des Betriebssystems manipuliert wäre - so gerne ich das für meinen privaten Bereich nutze.

Herzliche Grüße,

Steffen Rabe

1 Antwort

Moin!

Ganz oben steht ^^^, dass tomedo für Sonoma noch NICHT freigegeben ist.

Ich habe selber gestern bei Apple angerufen weil mich der M3 iMac ebenfalls interessiert. Aussage war, dass leider kein Downgrade auf Ventura möglich ist. Daher müssen wir mit der Anschaffung noch warten bis tomedo Sonoma-tauglich sein wird.

 

Ersatzweise können Sie aber auf ein neueres Betriebssystem updaten, oder kann Ihr Mac nichts neueres als BigSur? Dann hilft nur warten....

Beantwortet von (34.3k Punkte)
Bearbeitet von
0 Punkte
... ich habe das schon gelesen mit dem Sonoma - aber oft hängt diese fehlende Kompatibiltät ja an der Konfiguration (Treiber für Kartenlesegeräte oder ähnliches), die bei mir eben minimalistisch ist.

Daher die konkrete Frage hier im Forum auch ausdrücklich an die tomedo-Profis.
https://forum.tomedo.de/index.php/73275/sonoma-und-tomedo?show=73275#q73275

zumindest beim Kollegen Dr. Schindler läuft es ohne Probleme
Per se haben wir in tomedo/ServerTools aktuell keine Komplikationen mehr. Die größten Sachen sind die Treiber und Hilfsprogramme die Sie nutzen.

Wir sind hier aber immer etwas konservativer da Sie sich auf tomedo ja verlassen wollen. Sie sollten evtl bei kritischeren Rechnern (Anmedlung, Arztzimmer) warten und bei nicht kritischen Rechnern testen ob es Probleme gibt.
Lieber Herr Thierfelder,

DANKE - das war genau die Info, die ich brauchte, eben weil ich keine externen Gerätetreiber oder Hilfsprogramme (außer WORD) nutze.

Gibt es ein how-to für den Umzug von tomedo oder kann ich das über die normalen Migrationsprogramme von Apple zuverlässig abwickeln?

Danke auch an die anderen Mit-Diskutanten,
schönes Wochenende,

herzlich,

Steffen Rabe
Ich hatte Server nicht in die Liste der kritischen Sachen gesetzt (sorry, vergessen, server ist sehr kritisch zu bewerten)

Ein Serverumzug ist wahrscheinlich besser wenn der von einem Techniker gemacht wird.

Ein Client ist per se nur tomedo drauf kopieren und den Arbeitsplatz einstellen und Einstellungen importieren (vorher am alten rechner die Arbeitplatzeinstellungen exportieren). Achtung: der mobile Kartentreiber ist ein Problem da der unter M1/M2/M3 umgestellt werden muss.

"wahrscheinlich besser von einem Techniker" klingt für mich als Teilzeit-nerd so, als dass es durchaus auch selbst ginge?

smiley

Ja das geht, kann aber schief gehen. Ich war so mutig, aber dann war die Datenbank defekt und ich musste aus dem Backup wiederherstellen.... sehr lästig.
Ich habe es erst vor kurzem durchgeführt. War bis auf kleinere Problemchen keine große Sache.
DANKE - gibt es da ein how-to?
Herr Stößel, da wäre ich auch interessiert. Ich bin mit dem Migrations-Assistenten umgezogen.
Ich ebenfalls mit dem Migrationsassistenten. Habe dann nur den alten vom Netzwerk getrennt, bei neuem die IP Adresse des alten Servers und den DNS Server hinterlegt. Bei mir hatte sich nur DICOM danach nicht gestartet. Sonst war alles ok.

Hallo Herr Stößel, ich habe Ihren noch immer recht aktuellen Forumsbeitrag zur Aktualisierung des OS hin zu OS Sonoma gelesen und verspüre Mut, die OS Aktualisierung nunmehr selber zu riskieren, auch wenn nach wie vor davon abgeraten wird, upzugraden, bevor grünes Licht von Entwicklerebene gegeben wird. Die kleineren Problemchen die Sie andeuteten - und ich habe gesehen, dass Sie eine HA Praxis führen, hatten die mit irgendwelchen Treiberproblemen zu tun!? In meinem Fall sprechen wir von einer kleinen, also 1-Mann-Psychotherapeuten Praxis mit dem Cherry KLG einem BROTHER Laserdrucker und einem Dokumentenscanner.. Ich danke Ihnen für Ihr Feedback.

Schönen Sonntag. M.Wagner

Hallo! Den Server habe ich nicht auf Sonoma aktualisiert. Nur umgezogen auf einen neuen Rechner. Clients laufen bisher einige auf Sonoma. Habe aber keine Probleme festgestellt.
16,545 Beiträge
24,426 Antworten
43,122 Kommentare
13,200 Nutzer