Können wir jetzt von Word auf Pages umstellen? Es gab ja in der Vergangenheit Probleme mit Konvertierung und Rechnungsausdruck. Ist das jetzt abgearbeitet fragt hoffnungsvoll Ralf Kampmann
Gefragt in Frage von (5.2k Punkte)
0 Punkte

1 Antwort

Das Problem beim Rechnungs- und Briefdruck mit Pages ist, dass die von Pages erzeugten pdfs kein bisschen transparent sind, wodurch man einen in die Druckdatei eingefügten pdf-Hintergrund nicht mehr sehen würde.
Wenn Sie also keine pdf-Hintergründe beim Druck verwenden, können Sie vermutlich umstellen.
Beantwortet von (23.4k Punkte)
0 Punkte
Ist das Problem mit den nicht vollständig dargestellten Tabellen und dem Seitenumsprung schon behoben?
Darauf, wie pages docx-Dateien darstellt, haben wir leider keinen Einfluss. Wenn es da Probleme gibt, können Sie nur versuchen die Vorlage anzupassen.
ich spiele auf dieses Problem an (und Sie vermutlich auch, Herr Kampmann):

https://forum.tomedo.de/index.php/46107/karteiexport-bei-verwendung-von-pages-unvollstandig?show=46107#q46107

vermutlich besteht es weiterhin?

 

Aus diesem Grund kann man wohl nur bedingt die Umstellung von Word auf Pages empfehlen.
Ich bin leider auch wieder von Pages zu Libreoffice zurückgewechselt, weil insbesondere die Formatierungen in den Privatrechnungen nach der Konvertierung nicht stimmen.
also wir nutzen Pages und es funktioniert. Auch ein Hintergrund der über tomedo automatisch eingefügt wird, ist zu sehen.

@Herr Tenzer: ich habe die Vorlage einfach angepasst, indem ich die umschließende Tabelle gelöscht habe. Jetzt wird die Akte ohne Tabelle einfach nur als Text exportiert. Funktioniert genauso und macht optisch keinen Unterschied.

Das einzige was Pages nicht kann, ist eine Seiten übergreifende Tabellenzelle. Eine Tabelle über mehrere Seiten wie bei Rechnungen mal notwendig, funktioniert.
Das ist ja ein SUPER Tip, Herr Stenger! Heißen Dank. Das habe ich gleich umgesetzt.

Word habe ich schon lange verbannt, Libre war mir zu langsam. Arbeite sehr gerne schon lange nur mit Pages. Die Rechnungsvorlagen muss man etwas anpassen. Tip: dabei unbedingt mit Pages konsequent nur .DOCX Dateien bearbeiten. Pages darf mit seinem Dokumentenformat nicht dazwischenfunken.
Das stimmt, pages ist gerade beim Konvertieren in PDF viel schneller als libreoffice. Das war auch einer der Gründe warum ich umgestellt habe.

Ich erstelle die Vorlagen in Word als docx. Danach darf man die auf keinen Fall mehr mit pages Öffnen. Sonst endet es in einer Katastrophe.
Wie gesagt, habe kein Word mehr. Wenn man mit Pages sauber mit .docx arbeitet ist es oK. Pages muss als .docx speichern!
16,877 Beiträge
24,811 Antworten
43,924 Kommentare
14,542 Nutzer