Hallo,

wir nutzen seit kurzem Pages als Standardprogramm, da die PDF-Konvertierung viel schneller von statten geht als mit LibreOffice.

Nun ist allerdings aufgefallen, dass der Text in dem PDF nicht wie gewöhnlich als Text erscheint sondern als "Bild" (Pixelgrafik) wenn man den Brief als normale eMail versendet und einen Hintergrund hinzufügt.

Klicke ich in dem Brieffenster auf das KIM-Symbol wird ebenfalls eine PDF-Datei mit Hintergrund generiert. Hierbei wird der Text aber korrekt als Text in das PDF eingefügt.
Gefragt in Bug von (8.2k Punkte)
0 Punkte
Mit Pages gibt es noch mehr Probleme wie Umbruch von Tabellen und Verschlucken von Inhalt. M$ Word funktioniert am besten meiner Meinung nach. Pages ist zu heiss.
Mag sein, dass pages nicht für jeden passt. Komme aber sehr gut mit klar. Und das "Tabellenproblem" stellt sich nur beim Export der Datei, was aber mit Anpassung der Vorlage auch behoben werden konnte.

Für Word benötigt man dann viele kostenpflichtige Lizenzen.

2 Antworten

Also mit einer Exchange365 business Lizenz, für die anderen Mailfächer habe ich Exchange365 standard, zahle ich ca 20 Euro im Monat für 5 Word und Excel Lizenzen. Ist mir lieber als die Pages Probleme. Meine Angestellten waren auch heilfroh wieder auf Word zu sein. 20 Euro das ist ein Tomedoclient. Aber gut was versuche ich leute von Pages wegzubringen.
Beantwortet von (54.9k Punkte)
0 Punkte
Beim Versand als KIM-Mail wird aus der docx-Datei eine pdf erzeugt, hinter die anschließend der Hintergrund gelegt wird (sofern einer eingestellt ist). Bein einer gewöhnlichen email passiert das nur, wenn die Einstellung
Arbeitsplatz->Briefschreibung->"E-Mail von Brief: Als pdf versenden"
bzw.
Arbeitsplatz->Briefschreibung->"E-Mail von Karteieinträgen: docx-Anhänge als PDFs versenden"
aktiv ist (abhängig davon, ob Sie über das Brief-Popover oder den Aktionen-Button in der Kartei gehen).
Beim KIM-Versand findet nun zusätzlich eine PDF/A-Konvertierung statt, die für die normale mail nur gemacht wird, wenn das eingestellt ist unter
Arbeitsplatz->Briefschreibung->"Alle PDFs in PDF/A umwandeln"

Ist letztere Option bei Ihnen aktiv?
Beantwortet von (14.5k Punkte)
+1 Punkt

Vielen Dank für die Antwort. Die letzte Option ist nicht aktiv. Meine Einstellungen sind wie folgt:

Das Aktivieren der Option bringt aber auch keine Veränderungen. 

Herr Bürger, könnten kurz erläutern (oder einen Link angeben) was der Unterschied zwischen PDF und PDF/A ist? Das Thema kommt ja nun sehr oft...
siehe https://de.wikipedia.org/wiki/PDF/A
PDF/A stellt gewissermaßen bestimmte Anforderungen an eine pdf-Datei, jede pdf/a-konforme Datei ist also auch ein pdf.
Aha! Vielen Dank.

PDF/A ist also gewissermaßen die Archivierungsvariante mit erhöhten Anforderungen an die Kompatibilität. Daher sollte es doch eigentlich sinnvoll sein das Häckchen "alle PDFs nach PDF/A wandeln" zu setzen oder spricht irgendetwas dagegen?
Bisher war nicht genau bestimmt, welcher Version von pdf/a die über diese Einstelltung konvertierten Dateien entsprechen. Ab tomedo-Version 108 wird das dann immer die Version PDF/A-2 sein. Damit sollte das von Herrn Stenger beschriebene Problem nicht mehr auftreten. Dann sollten Sie die Einstellung auch getrost aktivieren können.
Dankeschön für die Erläuterung. Wäre es nicht sinnvoll die Option "alle PDF nach PDF/A wandeln" als Praxisweite Einstellung zu definieren anstatt für jeden Arbeitsplatz einzeln?
Vielen herzlichen Dank für die schnelle Lösung des Problem.

Wie Herr Cepin fände ich es auch besser, wenn die Einstellung Praxisbezogen anstatt Arbeitsplatzbezogen wäre.
10,146 Beiträge
16,383 Antworten
25,884 Kommentare
4,791 Nutzer