macOS-BETA-UPDATES BITTE NICHT AUF PRODUKTIVSYSTEMEN EINSPIELEN
Alle Hinweise und Informationen finden Sie unter folgendem Link.
Hintergrund: hier habe ich beschrieben, wie sich die Komfort-Signatur im homeoffice aktivieren lässt:

https://forum.tomedo.de/index.php/59902/homeoffice-jetzt-auch-arztinnen-ehba2-homeoffice-zweigpraxis-signieren-geht-leicht-tailscale?show=59902#q59902

jetzt ist das Problem aufgetaucht, dass eGKs sich nicht über VPN einlesen lassen: Bei gestecker eGK zu Hause zeigt der Konnektor in der Praxis die Daten an, Tomedo startet aber keine Onlineprüfung. Da beim Stecken des eHBA auch nicht zur PIN-Eingabe aufgefordert wird, sondern die Komfort-Signatur händisch aktiviert werden muss, gehe ich davon aus, dass der Card-Listener nicht den Sprung durch den VPN-Tunnel schafft. Die Route vom Konnektor zum Client ist angelegt.

Daher die Frage: lässt sich das Einlesen einer eGK manuell anstoßen wie die Komfort-Signatur? Der Button "Versichertenkarte einlesen" in der KV-Schein Ansicht funtioniert nicht.
Gefragt in Frage von (4.5k Punkte)
0 Punkte

1 Antwort

Sehr geehrter Herr Dr. Wessig,

das Karten einlesen über VPN sollte möglich sein. Eventuell wird der Vorgang durch einen Virenscanner im Homeoffice abgefangen.  Sie können ggfs. im Konnektor bei Diagnose/Abonnements die IP Adresse des Homeoffice-Rechners überprüfen. In seltenen Fällen wird an den Konnektor etwas falsches übertragen und das Abonnement schlägt fehl.
Beantwortet von (9.9k Punkte)
0 Punkte
Hallo Herr Hesse, danke für den Hinweis, der war hilfreich. Es lag daran, dass der Home-Client ebenfalls per Tailscale-Ci

lient in das Praxisnetz eingebunden war und daher mit seine Teilscale-Adresse am Konnektor angemeldet war. Ich schreibe die Lösung hier:

https://forum.tomedo.de/index.php/59902/homeoffice-jetzt-auch-arztinnen-ehba2-homeoffice-zweigpraxis-signieren-geht-leicht-tailscale?show=59902#q59902
16,829 Beiträge
24,746 Antworten
43,796 Kommentare
14,339 Nutzer