Unser Update zur aktuellen Situation

Liebe tomedianer,

aus gegebenem Anlass möchten wir Ihnen versichern, dass wir alles dafür tun, um Ihnen in den kommenden Wochen auch weiterhin in gewohnter Art und Weise zur Verfügung zu stehen.

Gleichzeitig ist es unsere Priorität, die Gesundheit und das Wohlbefinden unserer Nutzer und Mitarbeiter zu schützen und unseren Teil zur Eindämmung der Verbreitung von COVID-19/Corona beizutragen. Aus diesem Grund haben auch wir ab sofort einige technische und organisatorische Maßnahmen getroffen, sodass u.a. ein Großteil unserer Mitarbeiter inkl. unserem Supportteam von zu Hause aus arbeiten kann. Wir bitten um Ihr Verständnis, falls es dadurch evt. zu längeren Wartezeiten an der Hotline bzw. bei der Beantwortung von E-Mail und/oder Forumsanfragen kommt.
...wäre die kurze Frage auf eine längere Geschichte. Nach langem Herumprobieren hat sich herausgestellt, dass es beim Druck mit meinem Briefkopf interferiert und das Adressfeld verschiebt.

Eine Sparlösung wäre: keine Kopie drucken, die Seiten des pdf duplizieren und mittels der Unterschreiben-Funktion einen "Kopie"-Stempel scannen und in das fertige pdf einfügen. Das funktioniert übrigens auch sehr gut mit dem Praxis-Stempel.

Grüße, JA Wessig
Gefragt von (2.4k Punkte)
0 Punkte

1 Antwort

Die Wasserzeichen pdfs sind momentan fest. Wenn beim Einfügen das Adressfeld im Brief bei Ihnen verschoben wird, scheint das auch eher ein systematisches Problem zu sein und würde sich vermutlich bei einem anderen Wasserzeichen nicht ändern. Sie können mir gern jeweils eine Datei mit und ohne Wasserzeichen "Kopie" schicken, damit ich das Problem analysieren kann.

Um das Ganze automatisch über die Vorschau zu machen, müsste diese von tomedo gesteuert werden, was momentan noch nicht geschieht. Das wäre meiner Meinung nach ein recht hoher Aufwand für dieses Problem.
Beantwortet von (3.6k Punkte)
0 Punkte
Hallo Herr Bürger,

In Vorschau habe ich das jetzt manuell gemacht: Automator-Plugin für Drucken erstellt, in Lauschordner gedruckt, pdf-Rechnung geöffnet, Seiten dupliziert, manuell "Kopie-Stempel" (via Unterschrift) eingefügt.

Mit der Wasserzeichen-Lösung war das ganz verrückt: Eine Rechnung mit und ohne Kopie gleicht sich in Vorschau wie ein Ei dem Anderen, in der gedruckten Versinon verrutscht der Breifkopf. Evtl. ist das auch ein Druckerproblem. Steht das Kopie-Wasserzeichen in einem Textfeld? Könnte es sein, dass die Zeilenumbruchseinstellung dafür verantwortlich ist? Bei mir ist der Briefkopf eine Grafik und das Adressfeld ein Textfeld.

Insgesamt fände ich eine kleine Kopie-Markierung, z.B. als Text in der Kopfzeile, besser als das große Wasserezeichen.

Grüße und Danke für die Antwort.

JA Wessig
Da stimme ich zu! Das Kopie-Wasserzeichen ist viel zu groß und "fett"; meine MFA's meinten (zurecht !), das schicken wir so nicht raus: wir drucken alle Rechnungen einfach doppelt und sortieren Original und "Kopie" von Hand zusammen...
Ich stimme meine Vorgänger ebenfalls zu, Das Wasserzeichen ist zu fett und verbraucht unnötig mehr Tinte.
5,473 Beiträge
9,665 Antworten
12,403 Kommentare
2,227 Nutzer