Liebe Thüringer Kassenärzte,

einige von Ihnen haben ein Schreiben der KVT erhalten mit dem Betreff „Prüfungen bezüglich der Fachanwendungen der Telematikinfrastruktur“, und dem Vermerk „ePA: Eigenerklärung, aber keine Systemunterstützung lt. KVDT 935414897“.
In Rücksprache mit der KVT können Sie dieses Schreiben als gegenstandslos betrachten, da tomedo die Informationen zur Nutzung der Fachanwendungen korrekt übertragen hat. Eine Meldung bei der KVT oder unserem Support ist nicht notwendig.

Sollte in dem Schreiben ein anderer Vermerk stehen, setzen Sie sich bitte mit der KVT in Verbindung.
Vermutlich ist es nicht vorgesehen wäre aber meines Erachtens wäre es sehr praktisch:

Gibt es eine Möglichkeit die Vertreterscheine direkt über KIM (und Stufe 2 ggf. auch noch elektronisch signiert) an den/die KollegenIn analog zum eAB zu verschicken?

Überweisungen wären auch praktisch...

Herzliche Grüße, Christian Schröter
Gefragt in Wunsch von (2.6k Punkte)
0 Punkte

1 Antwort

Beste Antwort
Sehr geehrter Herr Schröder,

https://fachportal.gematik.de/toolkit/dienstkennung-kim-kom-le

es ist etwas für Muster 6 (DigitaleMuster) spezifiziert, aber das ist sehr schlecht nutzbar. Sie wollen sicher das das dann auch automatisch ausgewert wird und dem Patienten zugeordnet und das ist schwierig ... bis von der KBV nicht erlaubt. Für den Vertreterschein gibt es nichts.

Man kann natürlich das Formular digital (pdf) verschicken ... aber da ist keine (rechtlich bindende) Unterschrift drauf.

=> die Antwort auf die Frage geht wohl in Richtung "nicht wirklich"
Beantwortet von (71.7k Punkte)
ausgewählt von
0 Punkte
12,560 Beiträge
19,567 Antworten
32,848 Kommentare
6,834 Nutzer