Hallo ins Forum,

ich versuche, viele Privatrechnungen auf einmal per Mail zu verschicken und stoße dabei auf folgende Probleme:

1. Selbst wenn über die E-Mail-Einstellungen der Apple-Mail-Client eingestellt ist, wird beim "Massen-"Versand der tomedo-Client verwendet (einzelne Rechnungen, z. Bsp. über die Karteikarte werden hingegen - auch mit verschlüsseltem Anhang) über den Apple-Mail-Client verschickt. Dieses Verhalten ist nicht konsistent. Warum wird nicht Apple-Mail verwendet?

2. Mein Postfach liegt auf einem Exchange-Server. Ist es schon jemandem gelungen, den tomedo-Mail-Client an Exchange anzubinden? Ich habe versuchsweise Apple-Mail mit den IMAP und SMTP-Einstellungen gefüttert, dort funktioniert tadellos das Versenden der Mail. Wenn der tomedo-Client genau diese Parameter bekommt, sehe ich zwar den Posteingang (IMAP geht also), das Versenden der Mails über SMTP schlägt aber fehl. Wie gesagt: Apple-Mail funktioniert mit genau diesen Parametern.

Bisher ist auch der Support überfragt gewesen, vielleicht hilft ja das Forum...

Viele Grüße

Christophe Mohr
Gefragt von (330 Punkte)
0 Punkte

1 Antwort

1. Wenn Sie in kurzer Zeit viele Emails versenden, laufen Sie Gefahr, dass ihr Provider das als Spam interpretiert und ihr Konto zeitweise sperrt. In tomedo wird sichergestellt, dass ihre eingestellten Sendelimits eingehalten werden. Mit externen Clients kann das nicht realisiert werden. Deswegen werden Massenmails immer mit tomedo versendet.

2. Lassen Sie mir bitte ihre SMTP-Konfiguration (Server, Port, Verschlüsselung) zukommen. Das sollte lösbar sein. Grund für AppleMail klappt, tomedo nicht ist meistens der SSL-Handshake. tomedo ist da strenger als viele andere Email Clients.
Beantwortet von (4.2k Punkte)
+1 Punkt
8,507 Beiträge
14,075 Antworten
20,554 Kommentare
3,576 Nutzer