Hallo,

beim Labor ldt import über den Server bekomme ich immer die Fehlermeldung 99: "Datei konnte nicht in den Ordner abgelehnt verschoben werden" die Daten werden vollständig importiert und auf den Ordner inkl. archiv kann zugegriffen werden. Es werden leere Ordner unter "abgelehnt" angelegt. Wie kann ich dies beseitigen?

Vielen Dank!

Gefragt in Frage von (2.5k Punkte)
+1 Punkt
Seit Januar ist schon ganz schön lange Zeit und der Fehler besteht jeden Tag fort und konnte auch durch zollsoft zwischenzeitlich bestätigt werden. Ist eine Lösung in Sicht?

2 Antworten

Hallo Herr Dr. Klemenz,

eine direkt Lösung habe ich nicht, aber mich verwundert, dass Sie Ihre LDT Dateien noch selber über den Server einspielen.
Zollsoft hat im tomedo unter Admin einen Punkt Laboreinstellungen geschaffen, hier gibt es den 1. Reiter Arbeitsplatz.

Dort kann man den Pfad auf dem lokalen Rechner angeben, an dem die Software, die das Labor abholt, die LDT Dateien ablegt.

Der tomedo Client sorgt nun dafür, dass die LDT Dateien zum tomedo server an die richtige Stelle kommen und dann verarbeitet werden.

Diese Lösung wurde extra geschaffen, weil es immer wieder Probleme mit der Netzwerkverbindung zu Server und dem direkten Abholen der LDT auf den Server gab.

PS: Herr Dr. Klemenz - Ich hatte Ihre Anfrage zu der VPN Lesegerät Problematik gesehen, aber noch eine Zeit für eine vernünfitge Antwort - sorry - ist aber nicht vergessen.

Mit bestem Gruß

Axel Tubbesing
Beantwortet von (7.9k Punkte)
0 Punkte
Sehr geehrter Herr Tubbesing,

ich bin immer wieder fasziniert über die selbstlose Hilfsbereitschaft auch über professionelle Mitarbeiter hier im Forum - Danke!

Der Laborimport über einen Client läuft problemlos auch ohne Fehlermeldung, das hat bloß das Problem, dass der Client immer extra angeschaltet sein muss. Wenn ich nun Labor-Werte zu Hause ansehen will, funktioniert es mit direktem Import über den immer laufenden Server für mich im workflow besser, zumal die Werte selbst über order-entry ohnehin über eine weitere Windowsmaschine eingespielt werden (müssen). Will heißen: es ist ohnehin eine potentiell fragile Netzwerkfreigabe auf dem Client oder eben auf dem Server nötig

Viele Grüße

F.K.

Wir nutzen auch den ldt-Import über den Server, da der Labor-Client nicht mehr an einem Arbeitsplatz, sondern automatisiert auf einem Windows-Rechner betrieben wird und haben das gleiche Problem. Der Zollsoft-Support meinte, wir sollten uns an unser Systemhaus wenden, da es sich um ein Berechtigungsproblem handelt. Das Systemhaus hat alles geprüft und alle Berechtigungen sind vorhanden. Der Server läuft unter Linux. Es wäre schön, wenn Zollsoft das Problem beheben würde.

Der Import funktioniert einwandfrei.

Die Fehlermeldung im Fenster des Labordatentransfers:

Beantwortet von (340 Punkte)
0 Punkte
Ein weiterer Leidensgenosse :-)

Die Berechtigungen sind innerhalb des Linuxsystems von tomedo nach meinem Verständnis das Problem, die Befunde kommen ja an und werden korrekt verarbeitet, das hat nix mit der Art der Daten von extern zu tun!

Ich hoffe, dass endlich zollsoft sich der Sache annimmt, aber bislang erfolgte leider keinerlei Reaktion seit Januar!
Hallo,

die kurze Antwort, ist hoffentlich im Quartalsupdate behoben, die Nachrichten können sie unter Admin-> Praxisorganisation -> Servernachrichtenverwaltung solange deaktivieren. Da die Fehlermeldung es entsteht durch das erfogreiche Verschieben der Datei ins Archiv. Sollten die Zugriffrechte wirklich falsch sein wird es dann immer noch zu dem Fehler kommen.

Die lange Antwort, Wird unter Linux eine SMB Verzeichnis eingebunden und auf diesem eine Labordatei abgelegt bekommt Java (der tomedo Server) eine Nachricht darüber, worauf der Server den Ordner fragt gibt e sdort eine Datei, wenn ja wird die Labordatei eingelesen.
Danach wird wird die Datei ins Archiv verschoben für diese Änderung bekommt Java wieder eine Nachricht, als  fragt Java wieder ist eine Datei da? Diesmal lautet aber die Anwort immer noch ja, was der Bug ist. Worauf der tomedo Server wieder versucht die Datei einzulesen, da die nicht mehr da ist, kommt der Fehler den sie sehen. Erst nach einem Zugriff auf die (nicht vorhandene) Datei ist der Antwort korrekt.

MfG Sebastian Höfer

Hallo Herr Höfer,

vielen Dank für Ihre Nachricht.

In unserem Fall nutzt der Tomedo-Linux-Server keine gemountete Dateifreigabe, sondern ist selber der Server für die SMB-Dateifreigabe.

Unsere LDT-Konfiguration
LDT-Eingang /opt/data/shares/austausch/ldt/Eingang
LDT-Archiv /opt/data/files/ldt/Eingang/archiv
10,117 Beiträge
16,341 Antworten
25,809 Kommentare
4,770 Nutzer