Hier noch mal isoliert weil das Feature im "Falle" Faden untergeht.

Notwendig für:

  • Karteieintragstypen
  • Formulare
  • Webformulare
  • Privatrechnungstypen (Rechnungen)
  • Briefvorlagen
  • Aktionskettenbefehl 

Grund: zusätzliche und sofortige revisionssichere Speicherung von Dokumenten ausserhalb Tomedo. Bei Rechnungen ist bereits ein pdf export möglich aber weder automatisch noch sofort. Besonders für paperilos arbeitende Praxen ist das Feature rechtlich essentiell.

 

Mockup, leider so in Tomedo nicht zu finden:

Gefragt von (50.1k Punkte)
Bearbeitet von
0 Punkte

4 Antworten

Ohne dieses Feature ist die papierlose Praxis nicht rechtlich sicher möglich. Zollsoft sollte sich seiner Rolle bewusst werden. Verhältnismässig einfach zu lösen.
Beantwortet von (50.1k Punkte)
0 Punkte

Spoiler Alert, aus der Umfrage. Zollsoft gibt hier praktisch zu, dass es vor hat, ein Dateimanagementsystem zu schreiben, das ist ganz grober Quatsch

Werde ich meine Rechnungen in Tomedo einlesen? Nein!

Will ich das Finanzamt in Tomedo lassen? Nein!

Ist ein brauchbares revisionssicheres DMS vor meiner Rente fertig? Nein!

Hat Zollsoft wirtschaftlich und rechtlich den vollen Durchblick? Bruttopreise, Rechnungen die vor Behandlungen erstellt werden und gefüllt werden sollen, keine PDF von Rechnungen solange sie manuell erstellt werden? Also Nein!

Versucht Zollsoft den Kunden rechtlich und wirtschaftlich  zu schützen und abzusichern? Nein!

Vertraue ich Zollsoft in Finanz- und Rechtsbelangen wenn es um die PVS geht? Nein!

Bemüht sich Zollsoft die papierlose Praxis zu ermöglichen? Nein!

 

Zollsoft kann ja gerne ein DMS schreiben, das dauert Jahre bis es brauchbar ist. Prinzipiell ist es vollkommen unnötig, es gibt spezialisierte Programme hierfür die es besser können als Tomedo es jemals können wird. 

Zumindest dieser Feature request sollte solange programmiert werden. Um ein revisionssicheres DMS sofort nutzen zu können brauchen wir lediglich PDF Dateien und den automatischen Export dieser PDF. 

Aktuell nur Workaround hierdurch:

https://forum.tomedo.de/index.php/39641/pdfs-erzeugen-und-automatisch-exportieren-mit-rwts-pdfwriter?show=39641#q39641 

 

 

Beantwortet von (50.1k Punkte)
Bearbeitet von
–1 Punkt
Guten Tag Herr Balogh,

wir finden es sehr schade, dass Sie so wenig Vertrauen in unsere Arbeit und in tomedo haben. Dieses Forum wurde zum Austausch unter unseren Kunden und für den direkten Kontakt zum Entwickler ins Leben gerufen. Um schnell und unbürokratisch Lösungen zu finden. Das zeichnet uns nach Meinung vieler unserer Kunden aus.

Das Forum ist allerdings nicht dazu gedacht, eigene Wünsche durch möglichst viele, zum Teil negative Kommentare, durchzusetzen. Ich kann Ihnen versichern, dass wir alle! Beiträge lesen und aufnehmen. Aber wir müssen, auch zu Ihrem Wohl, priorisieren. Die Erleichterung einer zukunftsfähigen Archivierung ist natürlich auch bei uns ein Thema, steht aber nicht an erster Stelle.

Wir haben bereits an vielen Stellen die Möglichkeit, im pdf-Format zu exportieren. Alle Änderungen sind immer nachvollziehbar. Im Fall der Rechnungen haben Sie eine umfangreiche Filter- und Exportfunktion, die Ihnen erlaubt, alle Änderungsstände inkl. einer Verlaufsstatistik in ein von Ihnen definiertes Verzeichnis zu exportieren. Revisionssicherheit bedeutet aus unserer Sicht nicht (und dahingehend haben wir uns auch rechtlich beraten lassen), Änderungen nicht zuzulassen oder zwingend pdf-Dokumente abzulegen. Sondern es geht darum, jegliche Änderungen nachvollziehbar zu machen. Dabei unterstützt Sie tomedo bereits jetzt auf allen Ebenen.

In Zukunft wird es die Möglichkeit geben, analog zu den Rechnungen, die verschiedenen Dokumente im tomedo zentral an einer Stelle als pdf zu exportieren. Falls Sie nicht darauf warten möchten, stellt Ihnen im übrigen Ihr bevorzugtes DMS bereits jetzt schon die Möglichkeit zur Verfügung, alle Ihrer Dokumente gebündelt in pdf umzuwandeln und abzulegen.

Noch ein Anliegen zum Schluss: Sie haben sicher mit einigen Dingen Recht, was das Verbesserungspotenzial an einzelnen Stellen im tomedo betrifft. Um hier jedoch in einen zielorientierteren und sachlichen Austausch mit Ihnen zu treten, wäre ein direkter Kontakt aus unserer Sicht sinnvoller. Bitte senden Sie künftig Ihre Anregungen und Kritik direkt an die richtige Stelle: an pm@zollsoft.de.

Viele Grüße aus Jena

"wir finden es sehr schade, dass Sie so wenig Vertrauen in unsere Arbeit und in tomedo haben. "

Ich glaube ich habe die Punkte recht genau aufgeführt warum ich Zollsoft nicht vertraue. Ich weiss, dass das Unternehmen bisher verhälnismässig wenig Rechtsbeistand hatte. Zudem haben wir wegen einer Unachtsamkeit in der Programmierung bereits 8000 Euro Arbeit von der KV nicht bezahlt bekommen. Die Lücke wurde geschlossen ohne ein weiteres Wort von Zollsoft. Bruttopreise beim Material sind einzigartig und fast schon lächerlich und erzeugen viel Arbeit und haben viele ihrer Kunden während der MwSt Umstellung falsch abrechnen lassen. Rechnungen zu erstellen bevor der Patient überhaupt im Arztzimemr war und diese nach und nach zu befüllen, welcher Anwalt hat ihnen das geraten?

Je weiter wir uns vom Papier verabschieden um nicht im Papierberg zu ersticken, desto mehr sind wir auf Zollsoft und Tomedo angewiesen. Wir brauchen hier die Hilfe von Zollsoft und das Problem wird entweder nicht verstanden oder wissentlich ignoriert.

"Revisionssicherheit bedeutet aus unserer Sicht nicht (und dahingehend haben wir uns auch rechtlich beraten lassen), Änderungen nicht zuzulassen oder zwingend pdf-Dokumente abzulegen. Sondern es geht darum, jegliche Änderungen nachvollziehbar zu machen. Dabei unterstützt Sie tomedo bereits jetzt auf allen Ebenen."

Aus PVS Sicht mag das stimmen, auch wenn ich immer noch denke, dass Zollsoft zu wenig Rechtsbeistand und Ahnung hat, aus praxisrechtlicher Sicht ist das nicht so. Fehlt das Papier das man 10 Jahre lagert, fehlt ein ganz wichtiges rechtliches Instrument. Der digitale Ersatz des Papiers um das es hier geht  ist sehr schwierig und der Betreiber trägt die Verantwortung. Deswegen sage ich ja immer, Tomedo als PVS braucht nicht revisionssicher zu sein. Hier geht es um den Ersatz des Praxispapiers. Zollsoft hat damit eigentlich nichts zu tun und es geht Zollsoft auch nichts an wie ich mein Papier digital ersetze. Mir aber nicht die Möglichkeit zu geben einfach und Automatisch PDFs von allen Dokumenten die ich brauche nur verfügung zu stellen halte ich für unverschämt. Und warum? Weil wir jetzt wissen, dass Zollsoft selbst ein DMS bauen möchte. Und was machen wir in der Zwischenzeit? 

"Das Forum ist allerdings nicht dazu gedacht, eigene Wünsche durch möglichst viele, zum Teil negative Kommentare, durchzusetzen. "

Ich habe keine eigenen Wünsche, ich habe schon immer überlegt was für die Gemeinschaft gut wäre. Ich persönlich bräuchte in der plastischen Chirurgie ein deutlich ausgeklügerteres Kostenvoranschlagsystem. Das habe ich im Forum geschrieben, forciere ich aber nicht, zu wenige die es brauchen. Was ist den ein Wunsch den 17 Praxen als Crowdfund teilen (pdf erstellen und exportieren, EcoDMS war eine Option) und der dann abgewiesen wird um dann im Newsletter zu fragen ob die Kunden nicht zufällig eine Zollsoft DMS wollen. Das ist keine Kommunikation mit dem Kunden. Dann soll Zollsoft ausspucken, dass sie selber ein DMS machen wollen und wir können darüber reden warum sie es nicht tun sollten oder wenn es sein muss was wir zwischenzeitlich brauchen. Wer papierlos arbeiten wird kommt an einem brauchbaren Ipad, das Paienten ohne Babysitting nutzen können und ein DMS ausserhalb von Tomedo nicht herum. Wirklich Alle die papierlos arbeiten wollen.

"In Zukunft wird es die Möglichkeit geben, analog zu den Rechnungen, die verschiedenen Dokumente im tomedo zentral an einer Stelle als pdf zu exportieren. "

Leider eine unglaublich schlechte Lösung. Das ist bei den Rechnungen schon inadequat und rechtlich fragwürdig bis zum Export Rechnungen ändern zu können und wird auch bei anderen Dokumenten sinnloserweise Arbeit bedeuten. Wir brauchen einige Dokumente sofort als pdf und den Export dieser Dokumente um sie anderweitig abzulegen und zwar automatisch. Bei Papierlos ist das unumgänglich. Statt dem Papier muss eine Datei verwahrt werden und zwar nicht in Tomedo. Die Speicherung der digitalen Daten statt Aufbewahrung von Papier muss zwingend im Hintergrund laufen. Automatisch im Hintergrund!

"Wir haben bereits an vielen Stellen die Möglichkeit, im pdf-Format zu exportieren."

Sie verstehen nicht, dass keiner Bock hat jedes einzelne Dokument manuell in ein PDF zu zaubern und zu exportieren oder? Da hat hier niemand Zeit dafür und es wäre auch nicht vollständig. Automatisch im Hintergrund!

"Falls Sie nicht darauf warten möchten, stellt Ihnen im übrigen Ihr bevorzugtes DMS bereits jetzt schon die Möglichkeit zur Verfügung, alle Ihrer Dokumente gebündelt in pdf umzuwandeln und abzulegen."

Wovon reden sie hier, wie bekomme ich denn Tomedodokumente in EcoDMS ausser mit deinem PDF-Drucker?!

"Um hier jedoch in einen zielorientierteren und sachlichen Austausch mit Ihnen zu treten, wäre ein direkter Kontakt aus unserer Sicht sinnvoller."

Das kann ich gerne machen aber ich werde weiterhin Probleme in Tomedo hier öffentlich diskutieren. Was ist den unverständlich am papierlos Problem und der Notwendigkeit eines DMS und einem Ipad das man dem Patienten in die Hand drücken kann statt dem Papier? Wo liegt denn das Problem Frau Niksch? Ich sehe einfach kein programmiertechnisches Hinderniss PDFs zu erzeugen und diese in der Kartei zusätzlich irgendwo zu speichern. Mein PDF-Drucker kann das auch nur eben fehleranfällig.

 

So Frau Niksch, ich habe nun mit externen mitteln geschafft was Tomedo eigentlich leisten sollte. Leider muss man das an jedem Rechner einrichten was recht aufwändig ist. Es funktioniert, ist aber recht fehleranfällig. Ich wünsche mir natürlich, dass sowohl Rechnungen als auch Formulare vom Ipad mit dem Patienten unterschrieben als PDF generiert und exportiert werden sobald sie entstehen.

https://forum.tomedo.de/index.php/40486/rechnungen-beim-drucken-sofort-als-pdf-in-die-akte-und-dms-ablegen-funktioniert

https://forum.tomedo.de/index.php/40507/formulare-vom-ipad-drucken-sofort-als-pdf-in-die-akte-und-dms-ablegen-funktioniert

Eine zentrale Exportstelle und manuelles exportieren halte ich weiterhin für Quatsch.

Können sie mir einen Grund nennen warum eine PDF Generation und dessen Export nicht wie im ersten Post erfolgen kann? Nichts anderes war doch der abgelehnte Crowdfund an dem 17 Praxen teilgenommen haben.

Was ist das Problem Frau Niksch?
Beantwortet von (50.1k Punkte)
0 Punkte
Ich finde das wirklich übel in Tomedo  PDF-Generation und Export mit externen Programmen lösen zu müssen. Es funktioniert aber die Programme müssen laufen und die richtigen Drucker müssen gewählt werden. Wenn was schiefgeht ist Nacharbeiten angesagt. Dokumente als PDF und deren Export, als wäre es kein Standard. Ganz traurig.

Warum wird meine Frage nicht beantwortet warum kein PDF von Dokumenten erstellt wird und warum sie nicht exportiert werden. Ich habe es ja holprig über die PDF-Drucker gelöst aber eigentlich ist der Workaround ausserhalb von Tomedo mit 3 Zusatzprogrammen kein Zustand. Es sind nur eine Hand voll Dokumente um die es hier geht aber die müssen zwingend ins DMS. Die Patientenverträge müssen ja weiterhin auf Papier bleiben solange es keine flächendeckenden Qualifizierten Unterschriften gibt. Das Einzige was bei der papierlosen Praxis in das DMS muss sind die vom Patienten unterschriebenen Formulare und die Rechnungen. Die Formulare sind Anamnese, PVS Formular, Datenabgleich, Datenschutzaufklärung. 

Es liegt doch auf der Hand, dass folgende Einstellugen mehr als sinnvoll wären.

Rufen sie mich doch mal an Frau Niksch lassen sie uns mal sprechen. Meine Handynummer haben sie.

 

Beantwortet von (50.1k Punkte)
0 Punkte
8,573 Beiträge
14,172 Antworten
20,771 Kommentare
3,609 Nutzer