Hallo! Ich bin gerade auf der Suche nach einer neuen Telefonanlage u. einem neuen Router. habt ihr irgendwelche Tipps oder Anregungen?

Ich benötige ca 5 Telefone bzw Headsets, würde gerne direkt über tomedo telefonieren. Desweiteren Ansagen mit Durchwahl u. Anrufbeantworter, Uhrzeitgesteuerte Ansagen und Umleitungen. Ich bin bei der Telekom mit dem Internetanschluss.

Ich benötige beim Router WLAN, eine VPN-Verbindung evtl auch über einen weiteren Standort, ansonsten Zugriff von außen via Client.
Gefragt von (7.8k Punkte)
Bearbeitet von
0 Punkte

1 Antwort

Hallo Herr Stößel,

die Wahl des besten Routers hängt von der Praxisgröße ab, wir richten uns dabei nach den Vorgaben der KBV (das ist diese § 75 SGB Sache).

Für eine kleine Praxis wäre unsere Wahl:

Lancom 1790VAW (das W steht für WLAN), damit kann man gut VPN Verbindungen einrichten oder Permanentverbindungen zwischen Praxisstandorten

Bei einer mittleren oder großen Praxis nehmen wir inzwischen nur noch UTM (Hardwarefirewalllösungen), das hat bei uns auch damit zu tun, dass 2 Drittel unserer Kunden Quincy Win, Medial Office oder T2med als Arztsystem einsetzten und somit noch höhere Schutzfunktionen brauchen als die Apple Community rund um tomedo.

Die passende UTM wäre bei Lancom das Produkt UF-160, welches wir mehrfach verbaut haben und inzwischen sehr schätzen. Weitere Hersteller sind Sophos und Securepoint, die ebenfalls gute Produkte anbieten und auch hier im Forum eine Menge Fans haben.

Hat eine Praxis eine Fritzbox als Router, dann tauschen wir diese gegen einen Lancom Router aus oder setzen die UTM hinter die Fritzbox und schützen so das Netzwerk.

Bei den Telefonanlagen würden wir in einer tomedo Praxis immer zur Starface greifen und diese anbieten. Wir sind auch Partner die Firma Auerswald, aber das klappt mit tomedo nicht. Im Detail wären das die Starface Compact Sip oder Starface Compact (diese hat 2 ISDN Ports und 4 Analoge Ports, was manchmal hilft, ältere Telefone mit anzubinden). Wenn man an die Sip ein Fax oder ein analoges Telefon anschliessen möchte, dann gibt es günstige A/B auf Sip Wandler, zum Beispiel von der Firma Grandstream.

Gut funktioniert auch eine Agfeo Anlage, da müssen Sie nur darauf achten, das es eine Anlage von Type ES und nicht AS ist. Sonst geht es nicht.

Neu ist die Cloudanlage von Pascom, auch diese kann man mit tomedo betreiben, aber dieses System hat keine vernünftige Faxfunktion, zudem ist die Einrichtung in tomedo nicht so ganz trivial.

Auch wenn Zollsoft immer schreibt, dass die Anlagen von Unify mit tomedo funktionieren sollen, wir haben bei 3 Versuchen zugeschaut, die alle gescheitert sind und kennen keinen einzigen Nutzer, der das wirklich nutzt.

Zu weiteren Anlagen haben wir leider keine Kentnisse.

Bleiben wir bei dem Beispiel der Starface Anlage, so braucht man für das Telefonieren Userlizenzen. Die Anlage hat 3 User mit den Kauf freigeschaltet, um 5 Telefone zu betreiben braucht man dem entsprechend noch 2 weitere Lizenzen. Jede Lizenz kann mit einem UCC Client verbunden werden, was der Schlüssel zur Telefonie aus oder in tomedo ist.

Anrufen geht technisch so, dass im tomedo eingestellt wird, daß man über die Starface telefonieren möchte. Wählt man, dann sagt das tomedo dem UCC Client, die Rufnummer, die man erreichen möchte. Der UCC Client weiß, wie man telefoniert, also ob ein Tischtelefon, ein Mobiltelefon oder die Software am Rechner das genutze Gerät ist und baut den Telefonanruf zwischen dem Gerät und dem Ziel auf. Diesen Anruf kann man im tomedo automatisch dokumentieren lassen, was für eine Arztpraxis eine nützliche Funktion ist.

Wird man angerufen, ist es wahrscheinlich, dass die Rufnummer des Anrufers im tomedo bekannt ist. Somit ist es möglich, den Anrufer zu erkennen und für die Helferin / Schwester  leicht direkt in die Akte oder Details des Patienten zu springen, wenn das gewünscht ist. Ein automatisches Öffnen der Akte macht wenig Sinn, da es in der Regel so ist, dass man sich gerade in einer anderen Akte befindet, wenn der Ruf signalisiert wird. Nicht immer will man dann gleich wechseln. Leider klappt diese Anruf- / Patientenerkennung nicht immer, bei einer von 10 Praxen klappt es nicht.

So jetzt bleibt noch die Frage nach dem Telefon:

Wir nutzen für die Anmeldung immer noch Tischtelefone von Typ Yealink T46s oder ähnlich, weil es praktisch ist, wenn man gleich die Besetztlampenfelder sieht, während man am Bildschirm arbeitet bzw. auf Knopfdruck verbinden kann. Es gibt jede Menge guter Headsets, wir nehmen gern das Jabra 920 mit dem Yealink Adapter, damit man vom Headset gleich annehmen und auflegen kann.

Hat man schnurlose Telefone, welches in der Regel DECT Telefone sind, dann nutzen wir die Gigaset SL75H. Aber so gut wie jedes andere Telefon, welches DECT kann, klappt auch. Die Verbindung zu Telefonanlage wird über einen DECT Manager hergestellt.

Möchte man direkt über den Rechner telefonieren, so könnte man das mit dem Apple iMac oder dem MacBook Air / Pro. Da man aber in der Regel den Anrufer nicht laut, also für alle hörbar, bedienen möchte, kommen hier immer Headsets zu Einsatz, die per UBS (Jabra 930) oder Bluetooth verbunden werden.

Und zuletzt müssen Sie überlegen, welche Softwarebausteine Sie wünschen. Dinge wie Text vor Melden, Anrufbeantworter, Rufumleitung, Fax to Mail oder Fax to Software sind heute immer dabei. Extra berechnet werden Techniken wie IVR (Drücken Sie die 1 wenn ... oder drücken Sie die 2 ...) und Warteschlangen (das kennen Sie von der Zollsoft-Hotline, Sie sind jetzt Anrufer Nummer 4 .... Sie werden mit dem nächsten freien Mitarbeiter verbunden...).

Leider sind Sie, Herr Stößel, weit weg, bei uns im Hauptsitz in der Hamburger Testpraxis könnten Sie alle Funktionen, Telefone, Headsets mit tomedo testen und sich so einen umfassenden Eindruck verschaffen.

Als kompetenten Partner, der tomedo, Starface und Lancom beherrscht, würde ich Sie an Herrn Heinen aus Münschen verweisen.

Mit bestem Gruß aus Hamburg

Axel Tubbesing

tubbeTEC GmbH - IT-Dienstleistungen für Ärzte
Beantwortet von (3.6k Punkte)
Bearbeitet von
+1 Punkt
":.....Bleiben wir bei dem Beispiel der Starface Anlage, so braucht man für das Telefonieren Userlizenzen. Die Anlage hat 3 User mit den Kauf freigeschaltet,....

 

 

Was kostet denn so eine Anlage mit den 3 Lizenzen?? Danke , Hahn
Guten Abend Herr Dr. Hahn,

Starface Compact Sip - 499 Euro

Starface Compact - 649 Euro

Die Preise sind netto.

Mit bestem Gruß aus Hamburg

Axel Tubbesing

tubbeTEC GmbH - IT-Services für Ärzte
Danke für die ausführliche Antwort und Empfehlung. Also kosten spezielle Dinge extra? Mit welchen Kosten muss man denn da rechnen? Und was ist mit Pascom so kompliziert? Und funktionieren auch Cloud-Anlagen?

 

Und der Connector sollte ja eigentlich vor den Router, oder?
7,844 Beiträge
13,139 Antworten
18,697 Kommentare
3,297 Nutzer