Liebes Forum,

Für KIM braucht man ja wie ich es verstehe immer einen eigenen Client, auf dem dann Tomedo aufsetzen würde. Zumindest (der auch von Zollsoft im letzten newsletter erwähnte kvdox Service der KV) hat aber nur einen Windows Client - einen extra Windows-Rechner ins Netz zu hängen oder dafür eine virtuelle Maschine aufzusetzen ist für mich keine Lösung.

Kennt jemand eine Alternative, die auch für Mac gut funktionieren würde?
geschlossen mit Kommentar: Antwort gerade im Forum gefunden
Gefragt von (620 Punkte)
geschlossen von
0 Punkte

Die Umsetzung zu KIM 1.0 kann nur auf Windows-OS betrieben werden. Eine Unterstützung des Betriebs auf MacOS, ist im Verlauf der Entwicklung zu KIM 1.5 geplant (2.HJ/21).

Da das Clientmodul als Service-Komponente betrieben wird und spezifikationsgemäß über SMTP/POP3-Schnittstelle von den Mail-Clients als Mail-Server anzusprechen ist, kann das Clientmodul (KIM 1.0) auch dezentral, auf einem Windows-Host betrieben und durch jeden beliebigen E-Mail-Client, auf jedem beliebigen OS genutzt werden.

Sie können das kv.dox-KIM-Clientmodul natürlich in einer Windows-Emulation auf einem Mac betreiben.

Ich habe am heutigen Tage den Kim-Dienst zunächst unter kv.dox pausieren lassen bis im 2.Quartal die Möglichkeit für MacOs besteht. Zudem habe ich dort angeregt sich sich bei Apple basierten Anbietern u.a. Zollsoft umgehend zu melden, damit wir infomiert werden (können). ebenso habe ich unter info-kv.dox@kbv.de auch meine Bitte zum Ausdruck gebracht mich direkt zu informieren.

Die Möglichkeit es in der Windows-Welt parallel zunächst zu installieren kostet uns nur Zeit und Geld und funktionierrt dann nicht wenn der betreffende Rechner nicht eingeschaltet ist.
Sehr geehrte Damen und Herren,

wie Sie bereits mitgeteilt haben, wird die Unterstützung hingegen aller offiziellen Aussagen zum Start von KIM nun doch nicht plattformübergreifend nutzbar sein, da die verschiendenen KIM Anbieter die entsprechende Clientsoftware mit Unterstützung unter macOS auf einen späteren Zeitpunkt verschoben haben.

Wie wir in der letzten Woche an mehreren Stellen im Forum mitgeteilt haben, sind wir hier tatsächlich von der Situation überrollt worden, dass die KIM-Provider aktuell nun doch noch nicht Praxisverwaltungssoftwaresysteme auf Basis macOS zu Beginn des Jahres unterstützen.
Aufgrund dieser Situation sind wir ab der letzten Woche intensiv in den direkten Austausch mit den verschiedenen KIM Anbietern gegangen, um schnellstmöglich eine Lösung für unsere tomedo Kunden anbieten zu können. Da nach aktuellen Informationen die Unterstützung des Nachrichtenversand via KIM für macOS PVS Nutzer erst frühestens Ende Q2 2021 von KV.DOX zur Verfügung gestellt werden soll, haben wir uns bebüht eine schnellere Lösung für unsere tomedo Kunden zu finden, damit Sie schneller am KIM Dienst teilnehmen können.
Wir haben uns nach Gesprächen mit weiteren Partnern sowie der Gematik dazu entschlossen, selber die Zulassung als KIM-Provider zu beantragen und einen Client unter macOS zu erstellen.
Nach unserer aktuellen Planung werden wir Ihnen dazu im Laufe dieser Woche einen. Sondernewslettter zukommen lassen, in dem wir zusammengefasst das Angebot der Bereitsstellung der KIM Adressen, inklusive funktionalem Client unter macOS, ab ca. Ende Februar 2021 bereiitstellen. In einem Webinar am 17.02.2021 werden wir inhaltlich nochmals genauer darauf eingehen und Ihnen den Workflow vorstellen.
Die genaue Terminierung des Webinars finden Sie dann auch in unserem kommenden Sondernewsletter zum Thema KIM.

Viele Grüße,
Marc Kansy
7,515 Beiträge
12,532 Antworten
17,520 Kommentare
3,093 Nutzer