Hallo,

ich habe eine Mitteilung der Telekom erhalten, in welcher dazu aufgefordert wird einen "veralteten DNS-Konfigurationseintrag über A-Records" auf SRV-Dienstauflösung umzustellen, da man sonst ab dem 21.09. nicht mehr telefonieren könne. Dazu soll die aktuellste Firmware eingespielt werden.

Meine Fritzbox (7490) hat die aktuellste Firmware. Ich habe gar keine A-Record-Eintrag gesetzt und "SRV" gibt es im gesamten Menu nicht.

Haben andere Forumnutzer hierzu mehr Erfahrung oder Wissen?

Mit besten Grüßen aus Brandenburg

Mario Zerbaum
Gefragt von (1.6k Punkte)
+2 Punkte

2 Antworten

Wir haben dieses Schreiben vorgestern auch erhalten, was ich schon als eine Frechheit empfinde das so kurzfristig mitzuteilen. Im Netz ist so arg viel noch nicht zu finden, so wie es ausschaut betrifft es v.a. die Deutscland/LAN - Anschlüsse. Wir haben in der Praxis eine Starface, da ich aber davon so gar keine Ahnung habe, habe ich unseren IT- Betreuer informiert, der auch noch etwas perplex schien und sich wohl auch erstmal schlau machen muss. Im Starface - Wiki ist leider auch noch nicht allzuviel zu dem Thema zu finden. Zu Hause habe ich ebenfalls eine Fritzbox, aber kein Deutschland/LAN und bisher auch noch kein Anschreiben erhalten.

Für sachdienliche Hinweise wäre ich ebenfalls dankbar!

Gruß in die Runde!
Beantwortet von (1.2k Punkte)
0 Punkte
Bei mir scheint die Ursache eine veraltete Starceface-Version (6.4.1 bei mir) zu sein. Ich habe aber noch keine Zeit für ein Update gefunden, bzw. ist unklar ob das so einfach ohne Update-Vertrag bei Starface geht.
Beantwortet von (470 Punkte)
0 Punkte
Zitat aus Starface Forum (ohne Gewähr!):

"Hallo,

ich habe heute auch mal mit der Telekom telefoniert da etliche Kunden dieses besagte Schreiben erhalten haben. Intern war der Mitarbeiter sehr bemüht. Das Wort "Router" im Schreiben ist unglücklich gewählt. Es geht um die Telefoniegeräte. Die Telekom kann oft nicht bis hinter den Router oder gar die Firewall schauen und weiss deshalb nicht, ob bereits über SRV aufgelöst wird. Ich habe nun etliche Kunden mit Starface Anlagen (Compact) in Versionen von 6.4 bis aktuell. Könnte jemand von Starface mal eine klare Aussage tätigen welche Kunden updaten müssten und wo es läuft? Ist eine empfindliche Kundschaft bei mir (Arztpraxen)."

 

Hallo,

wir haben das Thema inzwischen analysiert. Hier ist unser offizielles Statement dazu:

Die Deutsche Telekom pflegt ab dem 21. September die Registrare für die Telefonie nur noch im sogenannten NAPTR- und einem dahinterhängenden Strukturbaum. Die STARFACE Telefonanlage ist bereit für diese Anpassung.
Allerdings gibt es in manchen DNS-Servern (z.B. in Windows Server 2012) einen Fehler, der diese Strukturbäume nicht vollständig bereitstellt, sondern in manchen Fällen „No such name“ zurückgibt. Weil der Fehler außerhalb der STARFACE Telefonanlage liegt, kann er nicht durch Anpassungen des Leitungsprofils umgangen werden.
Um unseren Kunden mit diesen fehlerbehafteten DNS-Servern die Telefonie weiterhin zu ermöglichen, arbeiten wir bei STARFACE gerade an einer Lösung, die wir voraussichtlich als Modul zur Verfügung stellen werden. Es ist allerdings zu empfehlen - wie von der Deutschen Telekom angezeigt- den fehlerhaften DNS-Server zu aktualisieren.

Insgesamt können wir die korrekte STARFACE-Funktion ab Version 6.7.1 garantieren. Im Rahmen eines Update- und Wartungsvertrages ist dies natürlich Teil der Wartung, also die Anpassung an externe Änderungen.
6,397 Beiträge
10,875 Antworten
14,552 Kommentare
2,575 Nutzer