Heute hatten wir insgesamt leider sehr unbefriedigende Videosessions - was aller Wahrscheinlichkeit nach an der Infrastruktur der Patient/innen lag. Zumindest waren 4 der 5 Sessions am heutigen Vormittag stark gestört (eingefrorene oder keine Videos) oder konnten gar nicht erst stattfinden.

Irgendwie habe ich im Sinn, dass noch weitere Checks etabliert werden sollen - zu blockierenden Firewalls und unzureichenden Internetverbindungen, oder? Aus unserer Sicht würde dies zumindest einige Frustrationen und vor allem Aufwand für Wartezeiten vor allem unsererseits reduzieren: Es geht nämlich sehr viel Zeit darauf verloren, abzuwarten, ob sich die Verbindung aufbaut und ob es jetzt vielleicht doch klappt. Und auch bei den Patient/innen wäre es sehr sinnvoll, wenn ziemlich schnell klar wird, dass ihrerseits die Voraussetzungen aus technischer Sicht gar nicht gegeben sind - ggfs. gleich mit Vorschlägen zur Problemlösung (z.B. "anderes Endgerät nutzen", "WLAN-Verbindung verwenden" oder so...).

Wie ist denn der Status hier?
Gefragt von (670 Punkte)
0 Punkte

2 Antworten

Liebe Frau Linden,

ja das lag höchst wahrscheinlich entweder an Ihrer oder der Patientenseite (da die Verbindung Peer-to-Peer, nur zwischen Ihren beiden Geräten abläuft). Wir arbeiten derzeit an weiteren Tests (auch Internetgeschwindigkeit) und einer in a-d integrierten Videosprechstunde. Beides sollte einige Probleme ausschließen, ich kann Ihnen aber leider noch keine Auskunft geben, wann es so weit sein wird.

LG
Beantwortet von (1.1k Punkte)
0 Punkte
Lieber Herr Zollmann - vielen Dank für die Antwort... wäre wirklich klasse, wenn das etabliert werden könnte! LG, Su

Wir haben zum Glück bessere Erfahrungen, allerdings auch erst nach einiger Einarbeitungszeit.

Ich schicke Ihnen hier mal die E-Mail, die wir unter Admin - E-Mail-Vorlagen angelegt haben, die also unsere Patienten erhalten. Das spiegelt gleichzeitig unsere bisherigen Erfahrungen wider. - Sie dürfen diesen Text natürlich gerne verwenden.

 

$[selektierterTermin %h %M]$,

 

Sie haben einen Termin für eine Video-Sprechstunde vereinbart

am $[selektierterTermin %d]$

um $[selektierterTermin %v]$

 

Sind Sie eher geübt im Umgang mit dem Internet?

 

Rufen Sie bitte das arzt-direkt-System über den folgenden Link auf:

 

www.arzt-direkt.com/familienpraxis-wolfschl/patient/videosprechstunde

 

Folgen Sie den Anweisungen.

 

Falls Sie weitere Hilfe benötigen, lesen Sie bitte weiter:

 

Bitte beachten Sie folgende Voraussetzungen für eine Video-Sprechstunde:

A) Einen PC oder Laptop mit einem Mikrofon und einer Kamera. In vielen Laptops sind diese Geräte bereits eingebaut. Ein Smartphone oder ein Tablet geht auch, am besten im Querformat.

 

B) Einen Internetbrowser. Positiv getestet sind Google Chrome, Mozilla Firefox, Microsoft Edge. Auf Mac-Rechnern geht auch Safari, mit einer kleinen Besonderheit, s. u.
Auf iPhones oder iPads geht nur Safari, auf Android-Smartphones nur Chrome.

C) Bitte halten Sie Ihre Versichertenkarte bereit

 

KURZANLEITUNG

1. Link anklicken:
www.arzt-direkt.com/familienpraxis-wolfschl/patient/videosprechstunde

2. Persönliche Daten eingeben, die Adresse muss vom System erkannt werden.

3. Bitte lassen Sie sich nicht stören durch den Vermerk „Kein Arzt online“. Machen Sie bitte einfach weiter.

4. Lautsprecher, Mikrofon und Kamera testen

5. Foto aufnehmen

6. Rechtliche Bedingungen akzeptieren

7. Im Wartezimmer kurz warten, bis ein Arzt sich meldet. Ihr Browser macht dann ein deutliches Geräusch.

8. Das Sprechzimmer betreten; die Verbindung wird hergestellt.

 

 

Ausführliche Anleitung zum Ablauf der Anmeldung:

1) Rufen Sie das arzt-direkt-System über den folgenden Link auf: www.arzt-direkt.com/familienpraxis-wolfschl/patient/videosprechstunde

2) Tragen Sie Ihre persönlichen Daten ein.

WICHTIG!

Ein häufiger Stolperstein: Sie werden im Verlauf der Anmeldung aufgefordert, Ihre Adresse einzugeben. Es ist wichtig, dass Sie Ihre Adressdaten soweit eingeben, dass diese Daten erkannt werden, und dann die erkannten Daten akzeptieren. Eine Eingabe der Adresse von Hand ohne automatische Erkennung führt dazu, dass der Anmeldevorgang nicht weiter geht.

 

- Unten auf dieser Seite wird zu diesem Zeitpunkt „Kein Arzt ist online“ angezeigt. Das ist normal, da dieser sich erst anmelden wird, wenn Sie im Wartezimmer „sitzen“. - Falls Sie sich also nicht ins Wartezimmer begeben können, weil der Knopf noch ausgegraut ist, liegt der Fehler, wie oben beschrieben, in der Adress-Eingabe, oder ein anderer Punkt wurde nicht richtig ausgefüllt, z. B. fehlt vielleicht das Kreuz beim Geschlecht.

 

3) Klicken Sie auf „Geräte testen“. Es öffnet sich ein neues Fenster, in dem Sie nun den Zugriff auf Ihre Kamera und Ihr Mikrofon erlauben müssen. Klicken Sie der Reihe nach auf die jeweiligen „Testen“-Knöpfe und befolgen Sie die Anleitungen. Klicken Sie dann auf „Test abschließen“ - das Fenster schließt sich.

 

4) Klicken Sie auf „Authentifizierungs-Foto“. Nehmen Sie ein Foto von sich mit Ihrer Versichertenkarte in der Hand auf und klicken Sie auf „fertig“.

5) Klicken Sie auf „Bedingungen akzeptieren“. Akzeptieren Sie hier die AGB und den Datenschutz. Der Knopf „Warteraum betreten wechselt daraufhin die Farbe von grau nach orange und Sie können ihn anklicken.

6) Sie befinden sich nun im virtuellen Wartezimmer. Sie erhalten eine Meldung auf Ihrem Bildschirm und einen Hinweiston, sobald ein Arzt Sie in das virtuelle Sprechzimmer bittet, und es erscheint ein Knopf „Sprechzimmer betreten“, den Sie dann bitte anklicken. Es muss noch einmal die Freigabe des Mikrofons und der Kamera bestätigt werden, dann wird die Verbindung aufgebaut und Sie sehen und hören uns. Sie sehen sich selbst in einem kleinen Fenster oben rechts im Bild.
 

Hinweise zur Verwendung von mobilen Geräten wie Tablets und Smartphones oder anderen Internetbrowsern:

 

Sollte sich beim Betreten des Sprechzimmers keine Verbindung aufbauen, deaktivieren Sie bitte den „Pop-Up-Blocker“ und erlauben Sie „Weiterleitungen“ in Ihren Browsereinstellungen.

Safari auf Mac-Rechnern: Nach dem Test der Lautsprecher (oder Ohrhörer) und des Mikrofons ist die Schaltfläche „Alle Tests abschließen“ zwar orange, ein Klick darauf bleibt aber eventuell ohne Reaktion. Sie müssen dann dieses Fenster bitte über „abbrechen“ schließen und anschließend die Prüfung dieser Geräte „überspringen“. Dann wird die Prüfung als erfolgreich angezeigt. - Es ist sinnvoll, an dieser Stelle in Safari - Einstellungen - Websites in der linken Spalte unter „Kamera“ und „Mikrofon“ für die Webseite „arzt-direkt.com“ den Auswahlschalter rechts von „Fragen“ auf „Erlauben“ zu ändern. (Das geht nur, solange die Webseite aktuell aufgerufen ist.)

 

Firefox: Sowohl auf Mac- wie auch auf Windows-Rechnern berichten uns Patienten, dass eventuell ein „Peer-to-Peer-Fehler“, „P2P-Fehler“ angezeigt wird. Es gibt dann dort eine Schaltfläche „erneut verbinden“, die den Fehler behebt.

 

iPhone und iPad: Hier muss Safari verwendet werden, die oben genannten Browser Google Chrome oder Firefox können auf diesen Geräten keinen Zugriff auf die Lautsprecher und das Mikrofon bekommen.
Auf Android-Smartphones gilt das selbe, nur ist hier Chrome der Standardbrowser, der verwendet werden muss.
Im Querformat ist die Bilddarstellung für beide Seiten besser.

Im Sprechzimmer gibt es eine Funktion, mit der Arzt und Patient Dateien wie z.B. Bilder oder Dokumente austauschen können. Dies ist bisher mit Tablets und Smartphones nur in einer Richtung möglich, nämlich vom Arzt zum Patienten. Anders herum geht es nicht.

 

Falls irgend etwas nicht klappen sollte, werden wir versuchen, Sie telefonisch zu erreichen, um Hilfestellung zu geben.

 

Mit herzlichen Grüßen,

 

Ihre Familienpraxis Wolfschlugen

Beantwortet von (760 Punkte)
+2 Punkte

Vielen Dank für den Hinweis, da sind einige wichtige Punkte drin, die ich mit in unsere Anleitung übernehmen werde. Unsere Pats bekommen mit der Terminbestätigung diese PDF mit der ausführlichen Anleitung: https://www.derma-alleenring.de/wp-content/uploads/2020/04/Patienteninfo_Videosprechstunde-Anleitung.pdf - bei Buchung über den Online-Terminplaner wird dieses bei der Terminbestätigung direkt angehängt :-)

vielen Dank Herr Fischer. Was hätten wir ohne Sie gemacht. Solche Anleitung hätten wir gerne von Zollsoft erhalten. Haben Sie eine Schulung oder Einlernen bei Zollsoft extra gebucht?

Lieber Herr Sirfy,

nein, ich habe meinen Medizin-studierenden Sohn dran gesetzt, der corona-bedingt im Studium recht viel Leerlauf hatte. Er hat allerdings einige Male mit tomedo telefoniert (was uns nicht in Rechnung gestellt wurde wink).

Na dann,, vielen Dank an Ihren Sohn. Hoffentlich revanchieren wir in der Zukunft mit einem eigenen Input
6,085 Beiträge
10,459 Antworten
13,845 Kommentare
2,497 Nutzer