Unser Update zur aktuellen Situation

Liebe tomedianer,

aus gegebenem Anlass möchten wir Ihnen versichern, dass wir alles dafür tun, um Ihnen in den kommenden Wochen auch weiterhin in gewohnter Art und Weise zur Verfügung zu stehen.

Gleichzeitig ist es unsere Priorität, die Gesundheit und das Wohlbefinden unserer Nutzer und Mitarbeiter zu schützen und unseren Teil zur Eindämmung der Verbreitung von COVID-19/Corona beizutragen. Aus diesem Grund haben auch wir ab sofort einige technische und organisatorische Maßnahmen getroffen, sodass u.a. ein Großteil unserer Mitarbeiter inkl. unserem Supportteam von zu Hause aus arbeiten kann. Wir bitten um Ihr Verständnis, falls es dadurch evt. zu längeren Wartezeiten an der Hotline bzw. bei der Beantwortung von E-Mail und/oder Forumsanfragen kommt.
Liebe Kollegen, habe gestern die Videosprechstunde selbst eingerichtet und nach kurzer Rückfrage beim Support auch zum Laufen gekriegt. Die Sprechastunde soll zur UZeit ja in erster Linie für Patienten sein, die wegen Erkältungssymptomen nicht in die Praxis dürfen. Wie kann ich von denen eine schriftliche Einwilligung einholen? Wie machen Sie das? Wie verfahre ich, wenn die Karte noch nicht eingelesen wurde im Quartal?

Vielen Dank für Tipps und Erfahrungen!
Gefragt von (230 Punkte)
+1 Punkt
Wir lassen schicken eine Einverständniserklärung mittels Idana. Auch Versicherungskarte wird vor die Kamera gehalten und fotografiert.

Nur dass die Patienten die Zugangsdaten nicht automatisch erhalten, it mir ein Rätsel

Wer die technischen Voraussetzungen zur Videosprechstunde hat, kann auch ein Foto seiner Versichertenkarte, seine persönlichen Daten und eine Erklärung, dass das Versicherungsverhältnis besteht per E-Mail schicken. Dann wird er als Patient im System angelegt und bekommt seine Zugangsdaten für den Video-Termin ebenfalls per E-Mail. Sprechstunde dann aus dem Kalender heraus beginnen. 

Unser Text, der gerne kopiert werden kann:

Sie wollen eine Videosprechstunde und sind Neupatient?

Bitte schicken Sie uns in diesem Fall
1) ein Foto Ihrer Versichertenkarte (Vor-und Rückseite)
2) Ihre Daten: Name, Adresse, Geburtsdatum, Telefonnummer
3) Eine von Ihnen verfasste, schriftliche Bestätigung, dass aktuell Krankenversicherungsschutz besteht und dass wir Ihnen andernfalls unsere Leistung in Rechnung stellen können. (Gebührenordnung für Ärzte http://www.e-bis.de/goae/defaultFrame.htm) .

Wir schicken Ihnen dann die Zugangsdaten und den Termin zur Videosprechstunde per E-Mail. 

*Voraussetzung zur Videosprechstunde:
A) Ein mit dem Internet verbundener PC oder Laptop
B) Eine Webcam oder eine integrierte Kamera
C) Mozilla Firefox oder Google Chrome als Internetbrowser 

Bitte bleiben Sie für uns zu Hause, damit wir für Sie weiter in der Praxis arbeiten können!

2 Antworten

Der Versicherte soll die Karte in die Kamera zeigen, dann die Identität bestätigen (siehe KBV). 

Man benötigt dann keine Unterschrift mehr für das Ersatzverfahren (hat mir die KVSH auch bestätigt). 

Ich denke, dass das mit der Zustimmung dann ebenfalls mündlich laufen muss. Hierzu habe ich aber auch keine eindeutigen Angaben gefunden.

Beantwortet von (290 Punkte)
0 Punkte
Vielen Dank! Wir machen das dann erstmal einfach mündlich und dokumentieren das. Wir müssen eben aktuell improvisieren!
Super, vielen Dank!
Beantwortet von (230 Punkte)
0 Punkte
5,473 Beiträge
9,665 Antworten
12,403 Kommentare
2,227 Nutzer