Da, wir diese Videosprechstunde wirklich nur für die aktuelle Zeit anbieten wollen. Fragt sich nun was kostet es danach?

Mit freundlichen und sonnigen Grüßen aus Knittlingen
Gefragt von (1.9k Punkte)
0 Punkte

1 Antwort

Ich glaube: online Kalender + Videosprechstunde pro Arzt 29 Euro im Monat.
Beantwortet von (5.9k Punkte)
0 Punkte
Die Infos, die ich habe sind: 29€ für Online-Terminkalender und 29€ für Arzt-Direkt mit Videosprechstunde. :-(
Die Videosprechstunde aus dem Kalender geraus (Raum betreten,...) sind inklusive, oder? Arzt direkt ist eine andere Plattform.

29 Euro finde ich nicht viel, wenn alles geht. Derzeit haben wir große Probleme mit der Videosprechstunde. Im Praxisnetz geht alles.
Aber die Patienten von außerhalb: Rechner manchmal, Handy (trotz WLAN) nicht, kleine Screens, finden den Knopf für die Mikrofontestung nicht, wenn ja, können Sie uns aber nicht hören (an 3 Rechner probiert),.. naja.

Wenn alles geht (wegen mir auch neues Portal), dann muss man sich vermutlich umstellen - wann ist der Patient da,... damit (falls man sich verquatscht) die nicht so lange warten müssen,.. aber vor allem muss alles technisch funktionieren. Und ich will auch nicht bei jedem Patienten den Mikrotest machen müssen

Die 29 Euro sind nach beim ersten Kontakt GKV schon wieder drin, oder schnell 4 BG´s checken. Für mich kommt die Funktion (flow, Zeitersparnis, Kaffee,.. ) vor dem Preis.

Ab Q3/2020 werden wir voraussichtlich OTK und VSS als separate Pakete aufsetzen. Dabei erhalten beide allerdings zusätzliche Features, die große Nachfrage verzeichnen und/oder die Nutzbarkeit verbessern.
Ab dann gilt prinzipiell:

  • OTK + Patienten-Kontaktformular = 29 € / Monat und Nutzer
  • Arzt-direkt (Onlinewartezimmer + VSS) = 29 € / Monat und Nutzer
Lese ich gerade: Wer weiterhin online Sprechstunde nutzt und VSS zahlt das doppelte?
Oder bleibt das bisherige Produkt (OTK + VSS in der jetzigen Form) für 29 pro Monat erhalten?
7,833 Beiträge
13,115 Antworten
18,625 Kommentare
3,291 Nutzer