das kostet die EAV (elektronische arztvernetzung HZV-AOK-BaWü) bei anderen anbietern

duria eG, düren: 0€

t2med gmbh und co kg kiel (geplant erst für 2020): 0€

S3, praxiscomputer gmbh weinheim: 490€ einmalig fürs einrichten, dann 29€/monat

EAV, abasoft gmbh ludwigsburg: 25€/monat

Gefragt von (1.6k Punkte)
0 Punkte

Ein Zitat der EAV:

ich bin total verkabelt, bin total vernetzt, ein virtueller Cyberschas, der um die Erde wetzt. [...] doch das kostet Geld!  

(http://www.eav.at/texte/datenautobahn)

 

2 Antworten

Lieber Dr. Berg:

"Ohne Rubel geht die Olga - mit dem Iwan in die Wolga"

und

"Nimmt man mir den letzten Schilling, hab auch ich kein gutes Feeling"

Soviel vorerst zur EAV, Klaus Lorenzen
Beantwortet von (1.8k Punkte)
+1 Punkt

Ich würde gerne einen Deal vorschlagen:

Wie wäre es, wenn wir uns statt einer monatlichen Gebühr die Bereitstellungspauschale teilen? Das wären pro Arzt immerhin 1250€ auf einen Schlag...

VG

JM

"Es beherrscht der Obulus, seit jeher unsern Globulus"

Beantwortet von (13.6k Punkte)
Bearbeitet von
0 Punkte
6,123 Beiträge
10,512 Antworten
13,919 Kommentare
2,509 Nutzer