Liebe tomedianer,

aus gegebenem Anlass möchten wir Ihnen versichern, dass wir alles dafür tun, um Ihnen in den kommenden Wochen auch weiterhin in gewohnter Art und Weise zur Verfügung zu stehen. Gleichzeitig ist es unsere Priorität, die Gesundheit und das Wohlbefinden unserer Nutzer und Mitarbeiter zu schützen und unseren Teil zur Eindämmung der Verbreitung von COVID-19 beizutragen. Aus diesem Grund haben auch wir ab sofort einige technische und organisatorische Maßnahmen getroffen, sodass u.a. ein Großteil unserer Mitarbeiter inkl. unserem Supportteam von zu Hause aus arbeiten kann. Wir bitten um Ihr Verständnis, falls es dadurch evt. zu längeren Wartezeiten an der Hotline bzw. bei der Beantwortung von E-Mail und/oder Forumsanfragen kommt.

das kostet die EAV (elektronische arztvernetzung HZV-AOK-BaWü) bei anderen anbietern

duria eG, düren: 0€

t2med gmbh und co kg kiel (geplant erst für 2020): 0€

S3, praxiscomputer gmbh weinheim: 490€ einmalig fürs einrichten, dann 29€/monat

EAV, abasoft gmbh ludwigsburg: 25€/monat

Gefragt von (1.6k Punkte)
0 Punkte

Ein Zitat der EAV:

ich bin total verkabelt, bin total vernetzt, ein virtueller Cyberschas, der um die Erde wetzt. [...] doch das kostet Geld!  

(http://www.eav.at/texte/datenautobahn)

 

2 Antworten

Lieber Dr. Berg:

"Ohne Rubel geht die Olga - mit dem Iwan in die Wolga"

und

"Nimmt man mir den letzten Schilling, hab auch ich kein gutes Feeling"

Soviel vorerst zur EAV, Klaus Lorenzen
Beantwortet von (1.8k Punkte)
+1 Punkt

Ich würde gerne einen Deal vorschlagen:

Wie wäre es, wenn wir uns statt einer monatlichen Gebühr die Bereitstellungspauschale teilen? Das wären pro Arzt immerhin 1250€ auf einen Schlag...

VG

JM

"Es beherrscht der Obulus, seit jeher unsern Globulus"

Beantwortet von (13.3k Punkte)
Bearbeitet von
0 Punkte
5,872 Beiträge
10,188 Antworten
13,352 Kommentare
2,402 Nutzer