1 Aufruf

Was sie wissen sollten:

Sie können mit der Updatesuche der Servertools unabhängig davon, ob eine neue tomedo-Version verfügbar ist, Arzeko updaten.

 

Benutzerdefinierbare Abwesenheitstypen

  • vom Benutzer definierbare Abwesenheitstypen integriert, inklusive Einstellungen, wie sich Abwesenheiten dieses Typs auf die Sollzeit, Stechuhrbuchungen und den Verbrauch von Urlaubstagen auswirken

 

 

(Abbildung  1)

 

(Abbildung  2)

 

(Abbildung 3)

 

 

Sie können nun Abwesenheitstypen selbst definieren und diese Ihrem Bedarf nach anpassen und benennen. Im Reiter "Abwesenheiten" finden Sie den neuen Button "Typen"(Abbildung 1), unter dem Sie das neue Einstellungsfenster(Abbildung 2) zum Erstellen und Bearbeiten eigener Abwesenheitstypen finden.

 Es sind drei grundsätzliche Einstellungsmöglichkeiten vorhanden: jeweils ein Faktor für die Anrechnung von Sollzeiten und Stechuhrbuchungen während des Abwesenheitszeitraumes und ob für Tage während der Abwesenheit, an denen eine Sollzeit zugeteilt ist, Urlaubstage verbraucht werden.

 Nehmen wir einmal das Beispiel Überstundenabbau. Hierfür könnte man nun den entsprechenden Typ erstellen und den Faktor für die Sollzeit auf 100% setzen. Das bedeutet das während des Abwesenheitszeitraumes die dem Mitarbeiter zugeteilte Sollzeit weiterhin voll gegen sein Saldo angerechnet wird. So kann die Abwesenheit im Kalender und an anderen Stellen dargestellt werden und das Saldo wird entsprechend berechnet. 

 Bisher noch nicht möglich ist das solche Einträge schon im Voraus gegen zukünftiges Saldo berechnet werden - dies ist allerdings in Planung. Das heißt wenn Mitarbeiter A in der nächsten Woche eine Abwesenheit von unserem benutzerdefinierten Typ "Überstunden" zugewiesen bekommen hat, wirkt sich das auch erst im Verlauf dieser Woche Tag für Tag auf sein Saldo aus.

 Wenn Sie eine Abwesenheit ihres selbst definierten Typs erstellen wollen, müssen Sie diesen unter der neuen Auswahlmöglichkeit "Benutzerdefiniert" anwählen und dann wie gewohnt die Abwesenheit erstellen(Abbildung 3).

 

 

 

Changelog Arzeko v 1.68.4

Bugfixes

  • Nach einem Fehler beim Editieren von Sollzeiten werden jetzt die ursprünglichen Einträge wiederhergestellt

Änderungen

  • vom Benutzer definierbare Abwesenheitstypen integriert, inklusive Einstellungen, wie sich Abwesenheiten dieses Typs auf die Sollzeit, Stechuhrbuchungen und den Verbrauch von Urlaubstagen auswirken

 

mit freundlichem Gruß,

Thomas Zollmann

Gefragt von (670 Punkte) | 1 Aufruf
+1 Punkt

2 Antworten

Prima! Darf ich fragen, wann mit dem Update für die App zu rechnen ist?
Beantwortet von (2.2k Punkte)
0 Punkte
Die Kompatibilität der App zu den neueren Stechuhrsystemeinstellungen wird mit dem nächsten Quartalsupdate umgesetzt sein.

 

mit freundlichem Gruß
Hallo, ich habe eine Frage zu den neuen Abwesenheitstypen:

Ich würde gerne für unsere Auszubildende Abwesenheiten für die Schule, die auf die Sollzeit angerechnet werden eintragen. Wir haben allerdings einen Tag, an dem die Auszubildende erst in der Schule ist und anschl. in unserer Praxis arbeitet. Wir soll ich das in Arzeko abbilden? Tipp?

Viele Grüße, Felix van Wasen
Beantwortet von (4.3k Punkte)
0 Punkte

Sehr geehrter Herr van Wasen, 

 

Ich gebe hier einfach mal ein Beispiel, welches hoffentlich equivalent zu Ihrem Problem ist.

Wir haben Mitarbeiter A mit Sollzeiten von je 8 Stunden von Montag bis Freitag.

Jetzt gehen wir davon aus, dass an einem Schultag die Stechuhr nicht zum Einsatz kommt, da Mitarbeiter A nicht vor Ort ist und man somit die entsprechende Sollzeit des Tages nicht auf das Saldo angerechnet haben will - hierzu tragen wir eine Abwesenheit von unserem selbst erstellten Typ "Schule" ein mit einem Sollzeitfaktor von 0%.

Von den 8 Stunden Sollzeit dieses Tages werden nun keine Stunden auf das Saldo angerechnet.

 

Nun haben wir aber einen Tag an dem Mitarbeiter A nur vormittags für 4 Stunden in der Schule ist und am Nachmittag in der Praxis geplante 4 Stunden arbeitet und dann auch die Stechuhr für die Arbeitszeit aktiviert. Dafür tragen wir eine Abwesenheit unseres selbst erstellten Typs "Schule vormittags" ein mit einem Sollzeitfaktor von 50% und einem Stechuhrfaktor von 100%.

 

Von den 8 Stunden Sollzeit dieses Tages werden nun nur 4 Stunden auf das Saldo angerechnet und die Stechuhr wird normal gegengerechnet, dh. wenn Mitarbeiter A nachmittags in die Praxis kommt und seine 4 Stunden arbeitet ist sein Saldo wieder auf +/- Null. 

 

Ich hoffe, dass ich Ihnen mit dieser Erklärung bei Ihrem Problem weiterhelfen konnte.

 

mit freundlichen Grüßen, 

Thomas Zollmann

Vielen Dank für die Erklärung. So kann ich das gut abbilden. Viele Grüße. Felix van Wasen
4,648 Beiträge
8,240 Antworten
10,397 Kommentare
1,918 Nutzer