Was sie wissen sollten:

Sie können mit der Updatesuche der Servertools unabhängig davon, ob eine neue tomedo-Version verfügbar ist, Arzeko updaten.

 

Changelog Arzeko v 1.73.6

 

Änderungen

 

  • Im neuen Dienstplankalender besteht nun die Möglichkeit sich Popovers mit einer Detailansicht anzeigen zu lassen, wenn man mit dem Mauszeiger über geplante Ressoucen fährt, was eine bessere Übersichtlichkeit ermöglicht, wenn man sich viele Ressourcen anzeigen lässt.

  • Es wurde eine Option hinzugefügt, die es ermöglicht eine einstellbare Pausenlänge für geplante Schichten zu berücksichtigen, was eine logischere Planung ermöglicht. Diese ist im Moment nur global für alle Schichten möglich, wird aber in einem künftigen Update für jede Schicht individuell planbar sein.

  • Es wird nun über rotes Darstellen der Nutzernamen in Schichten und Ressourcen darauf hingewiesen, dass ein Nutzer für mehr Stunden eingeplant wurde, als seine eingeteilten Sollzeiten erlauben würden.

  • Die Anzeige von individuellen Mitarbeiterschichtzeiten in der Ressourcenansicht ist nun optional einstellbar.


 

Bugfixes

 

  • Die Anzeige für eingeteilte Stunden/Sollzeiten in der Nutzerliste des klassischen Dienstplanmodus sollte nun wieder korrekt funktionieren.


 

Changelog Arzeko v 1.73.5

 

Änderungen

 

  • Beim Exportieren von Abwesenheiten kann der Nutzer nun ein genaues Start- und Enddatum zur Auswahl des gewünschten Zeitraums auswählen, anstatt wie bisher nur volle Monate.

  • Die Schichtkonflikte wurden angepasst, sodass man nun auch Mitarbeiter in zeitlich überlappende Ressourcen einteilen kann, solange sich die Schichtzeiten des Mitarbeiters nicht überschneiden.

  • Der visuelle Effekt beim Erstellen von Mitarbeiterschichten über Drag&Drop ist nun immer passend zur Länge der zu erstellenden Schicht (je nachdem ob eine konkrete Länge oder die entsprechende Sollzeit des Mitarbeiters als Option gewählt wurde).

  • In der Ressourcenansicht wird nun, zusätzlich zu den Namen der eingeteilten Nutzer, auch deren tatsächliche eingeteilte Schichtzeit, sowie bei aktuell laufenden Schichten ein entsprechender Statusindikator, der veranschaulicht ob die Stechuhr des Mitarbeiters läuft, dargestellt.

  • Adminnutzer können nun durch Klicken auf Namen in der Nutzerliste neben dem Dienstplan direkt in die Detailansicht des jeweiligen Mitarbeiters gelangen.

 

Bugfixes

 

  • Es wurde ein Problem behoben, das beim Exportieren von Abwesenheiten zu einem Fehler führen konnte.

Gefragt von (720 Punkte)
0 Punkte

1 Antwort

Es wurde eine Option hinzugefügt, die es ermöglicht eine einstellbare Pausenlänge für geplante Schichten zu berücksichtigen, was eine logischere Planung ermöglicht. Diese ist im Moment nur global für alle Schichten möglich, wird aber in einem künftigen Update für jede Schicht individuell planbar sein.

Aus aktuellen Anlass müssen Sie evtl. wenn Sie die globale Pausenzeit nicht nutzen wollen, wieder auf 0 Minuten setzen. Es ist nämlich seit dem Update bei dem Feld standardmäßig 30 Minuten eingestellt.

Beantwortet von (4.9k Punkte)
0 Punkte
4,980 Beiträge
8,817 Antworten
11,211 Kommentare
1,977 Nutzer