1 Aufruf
Haben 1 TI-Praxisausweis für die stationäre TI von Medisign, lies sich problemlos nach Erhalt PIN und Karte im Portal freischalten.

Nun zwei weitere Ausweise für die mobilen Kartenlesegeräte bestellt: Freischaltung im Portal wg. angeblich falsch eingegebenen Freischaltcodes nicht möglich. Haben Medisign 2x angeschrieben (per Kontaktformular und per Email): Keine Reaktion. Darauf heute Hotline angerufen, nach nur wenigen Minuten Wartezeit ;) erfrischend kompetenten Mitarbeiter an der Strippe gehabt, der erklärte, dass es bei einigen SMC-Bs wohl technische Schwierigkeiten gäbe, könne aber freigeschaltet werden, wenn ich ihm Kartennummer und Freischaltcode erzählen könne !?!

Hat nun endlich geklappt - allerdings nur per Portal smc-b.de, nicht, wie als Alternative im der Karte beigelegten Flyer angegeben via kv-safenet: dort kann man sich zwar in das Portl einloggen, bei Klick auf den Reiter Karten erscheint aber Fehlermeldung "Es können keine Karten angezeigt werden". Wieder die Hotline angerufen, selber Mitarbeiter: Kannte 1) nicht mal die Möglichkeit, auch über das kv-safenet auf das smc-b-Portal zuzugreifen und hatte demzufolge 2) auch noch nichts von diesem Fehler gehört. So weit zum Thema Kompetenz.

Fazit: Sicher geht anders; guter Kundendienst allerdings auch.
Gefragt von (2.2k Punkte) | 1 Aufruf
0 Punkte

2 Antworten

1%
Beantwortet von (33.1k Punkte)
0 Punkte

Es wurde umfangreich vor der TI gewarnt! Kennt jemand einen Kollegen, der nach längerer Nutzungsdauer noch zufrieden ist? Sicherheitsprobleme, Haftungsprobleme, Kosten - und welcher Nutzen steht dem gegenüber?

1%, und wenn die Daumenschrauben angezogen werden, verlassen des Systems! Patienten über die Möglichkeit der Kostenerstattung aufklären ( https://de.wikipedia.org/wiki/Kostenerstattung_(Krankenversicherung) ), es  gibt doch einige, die sich dafür entscheiden, in der Regel haben sie nur noch nie was davon gehört...

Wenn wir Niedergelassenen nicht in einigen Jahren als Lohnsklaven des Gesundheitsministeriums arbeiten wollen, dann müssen wir jetzt endlich aufhören, alles mit uns machen zu lassen!

Beantwortet von (2.2k Punkte)
+1 Punkt
Wir haben uns nun nach längerer Diskussion doch gegen den Widerstand entschieden. Wir haben die Karte Bestellt und Zollsoft Terminvorschläge geschickt. Wir werden es aber genau so machen wie sie geschrieben haben Herr Hoffmann, das System verlassen sobald wir es uns finanziell leisten können und das wird leider sehr bald sein. Wir wollen den Kassen nicht noch mehr schenken und nehmen ihnen so bald wie möglich das wirklich Einzige das wir ihnen nehmen können: Unsere Arbeit. Aber nicht wenn sie die Daumenschrauben anziehen sondern wenn es uns passt.

Solange:

"resistance is futile" Zitat: Borg Queen
Ich fürchte auch: Widerstand ist zwecklos, es hilft nur das Heil in der Flucht zu suchen wenn der Gegner übermächtig wird. (Borg, Analogien finde jeder wie er mag ...
4,304 Beiträge
7,691 Antworten
9,626 Kommentare
1,850 Nutzer