Hallo Miteinander,

 

eine Frage, die sicher einfach zu lösen ist, aber uns bisher noch nicht gelungen ist.

Wenn eine Privatrechnung erstellt wird, soll automatisch immer das Standard-Briefporto aus den Sachkosten

hinzugefügt werden.

Eine Leistungskette hat sich nicht als praktikabel erwiesen. Es kommt öfter vor, das Standard- oder Basisleistungen öfter auftauchen. Und dann wird das Porto mehrmals ausgegeben.

Gibt es einen anderen Weg?

Besten Dank im Voraus für Hilfe,

 

Dr. med. Katharina Zumbusch
Gefragt von (1k Punkte)
0 Punkte

3 Antworten

Unserer Kenntnis nach darf der Porte der Privatrechnung nicht  abgerechnet werden, nur der Versand von Arztbriefen, Rezepten ....
Beantwortet von (600 Punkte)
0 Punkte
Bin derselben Meinung.

Viele Grüße, Mike Prater
Beantwortet von (7.8k Punkte)
0 Punkte
Sie können sich ein Muster anlegen (für einen beliebigen Patienten eine neue Rechnung anlegen, das Porto drauf machen, dann in den Rechnungsdetails auf "als Muster speichern" klicken). Dort ggf. noch "Rechnungstyp aus Muster übernehmen" ankreuzen, damit später beim Auswählen des Musters auch immer gleich der Rechnungstyp auf den des Musters gesetzt wird.

Nun können Sie Ihre Rechnungen wie üblich über den Plus-Button erstellen. Statt aber jetzt den Rechnungstyp auszuwählen, wählen Sie nun unter "aus Muster erstellen" Ihr gespeichertes Muster aus.

Auf diese Weise können Sie auch verschiedene Muster für verschiedene Rechnungstypen verwenden.
Beantwortet von (14.5k Punkte)
0 Punkte
6,048 Beiträge
10,408 Antworten
13,789 Kommentare
2,485 Nutzer