Unser Update zur aktuellen Situation

Liebe tomedianer,

aus gegebenem Anlass möchten wir Ihnen versichern, dass wir alles dafür tun, um Ihnen in den kommenden Wochen auch weiterhin in gewohnter Art und Weise zur Verfügung zu stehen.

Gleichzeitig ist es unsere Priorität, die Gesundheit und das Wohlbefinden unserer Nutzer und Mitarbeiter zu schützen und unseren Teil zur Eindämmung der Verbreitung von COVID-19/Corona beizutragen. Aus diesem Grund haben auch wir ab sofort einige technische und organisatorische Maßnahmen getroffen, sodass u.a. ein Großteil unserer Mitarbeiter inkl. unserem Supportteam von zu Hause aus arbeiten kann. Wir bitten um Ihr Verständnis, falls es dadurch evt. zu längeren Wartezeiten an der Hotline bzw. bei der Beantwortung von E-Mail und/oder Forumsanfragen kommt.
Muss man Germanist sein, um den Unterschied zu verstehen? Wie ist bei Tomedo? Bei welchem Anlass schreibe ich eine Erinnerung und wann ein Nachricht?
Gefragt von (10.5k Punkte)
+1 Punkt

1 Antwort

Aus technischer Sicht gibt es für uns keinen Unterschied. Wenn man eine Nachricht erstellt, verfällt diese allerdings standardmäßig nach einer gewissen Zeit (muss per Hand deaktiviert werden). Außerdem werden Nachrichten und Erinnerungen in verschiedenen Listen angezeigt.

Wenn sie sich also eine patientenspezifische, länger bestehenbleibende Erinnerung für einen Patienten machen wollen, wählen Sie eine Erinnerung. Diese verfällt nicht und wird als (blinkendes) Erinnerungssymbol angezeigt. Hier könnte man alternativ natürlich auch ein organisatorisches Cave anlegen. Die Erinnerung hat den Vorteil, dass man sie für ein bestimmtes Datum planen kann (z.B. Patient in einer Woche nochmal anrufen).

Wenn Sie für den aktuellen Behandlungsfall eine Nachricht senden wollen, sollten Sie Nachricht wählen. Diese ist im Prinzip nach dem Lesen 'vergessen'.
Beantwortet von (34.1k Punkte)
+1 Punkt
5,476 Beiträge
9,670 Antworten
12,413 Kommentare
2,228 Nutzer