Liebe Entwickler!

Weiteres Feature request:

Es wäre hilfreich, wenn man beliebige Adressen (insbesondere Adressen aus der Ärzteliste) per Klick auf einen Briefumschlag drucken könnte. Bislang geht das nur für einen Patienten an den dort verlinken Arzt, Folgearzt, etc. Oder habe ich da was übersehen und es geht schon?

 

Gefragt von (18.5k Punkte)
+1 Punkt

6 Antworten

Beste Antwort
Sie möchten wahrscheinlich das machen, was Herr Lorenzen für suboptimal hällt. Versuchen Sie mal das Formular "BUD" aufzurufen. Hier können Sie dann rechts unten in das Feld klicken und einen Arzt heraussuchen und dann drucken.

Wie Herr Lorenzen richtig sagt kann man leider die Schriftgröße nicht anpassen. Das liegt am Nadeldruck. Das Ziel was, dan man CustomFormulare per Nadeldruck drucken kann. Leider ist da die Schiftgröße fest vorgegeben.

Wenn man eine spezielle Briefumschlaggröße benötigt, so muss man das unter admin/Formulartypen einstellen ... oder bei mehreren Formulargrößen das Formular duplizieren und dort die Größe angeben.

@ Herr Lorzenzen: bitte rufen Sie im Support an. Dort kann man Ihnen mit dem Druck von Briefumschlägen helfen.
Beantwortet von (51.9k Punkte)
ausgewählt von
0 Punkte
oK, mit der Funktion werde ich experimentieren, kann ja eigentlich schon das, was wir brauchen.

Wie gebe ich dauerhaft einen Absender ein? Das Briefkopfkommando funktioniert nicht, und eine Vorlage blitzt nur kurz auf und wird dann wieder leer ...??
Ich würde hier einfach in der Vorbefüllung den Text direkt reinschreiben, also ohne Briefkommando. Ich glaube da ist nur eine Zeile für die Vorbefüllung. Entweder alt+enter für die neue Zeile oder den Text im Texteditor eingeben und dann copy& paste
Das hat funktioniert. Alles bestens!

Das Ticket könnte von mir aus wieder gelöscht werden.... Obwohl ein BUD-Druck aus der Adressliste heraus natürlich ebenfalls sehr praktisch wäre :-))
Wir haben etwas in die Statistik eingebaut. Sie können also eine Statistik (zB Hausarztliste) ausführen und diesem Ergebnis dann via dem Aktionen-Knopf ein zB PDF-Serienbrief machen. Hier müssen Sie vorher - wie bei OP-Plan - die Platzhalten in eine Briefvorlage setzen und dann wird für jeden Eintrag in der Statistik eine eigene Seite ausgefüllt. Dieses Massen-PDF können Sie dann drucken.
Beantwortet von (51.9k Punkte)
0 Punkte

Oh jeee...

nein, keine Massen Mails geplant, sondern nur an einen Arzt aus der Liste einen Briefumschlag...

Wenn es da in der Liste einen Knopf gäbe ...

Ich würde vorschlagen, eine Briefvorlage zu erstellen (Bsp.: Umschlag o.ä.) - (hier müssten "nur" Empfängerdaten eingefügt werden ($[adressfeld_empfaenger]$) ).

Dann im Testpatienten "Brief schreiben" - Umschlag auswählen

 

hier können Sie dann einen Empfänger aus der Arztliste suchen / auswählen

oder im rechten der beiden Suchfenster Adressen suchen / auswählen / neue anlegen / vorhandene ändern ... 

 

Da jetzt ein Arztbrief-eintrag in der Kartei entsteht, empfiehlt es sich tatsächlich im Muster- / Test-Patienten zu arbeiten.

Wollen sie (Beispielsweise um die Umschläge für ihre Geburtstags-Einladungs-Karten zu drucken) mehrere Empfänger eingeben, geht das - wie gehabt über das "+"

 

Beantwortet von (5.7k Punkte)
0 Punkte
Vielen Dank für die ausführlichen Hinweise.

Leider ist das alles nur ein Work-Around für die eigentlich recht einfache Aufgabe: eine Adresse auf einen Umschlag zu drucken.

Ich wollte den Hinweis ja vermeiden, aber an dieser Stelle war mein vorheriges "Turbo..." Programm besser.

Es wäre toll, wenn sie eine Funktion programmieren könnten: "Adresse auf Briefumschlag drucken"!

Hallo, Kollege Cepin,

diesen Wunsch nach einem TICKET unterstütze ich voll und ganz. Habe ebenfalls mehrere Versuche unternommen, Briefumschläge ohne Fenster (!) zu bedrucken, extra die Funktion BUD (=BriefUmschlagDruck) in der Toolbar aktiviert, aber die Funktion ist einfach besch....: man kann weder die Schriftgröße noch das Briefumschlag-Layout ohne tiefere Programmier-Kenntnisse und stundenlanges Probieren vernünftig hinkriegen - habe also entnervt jedes Mal wieder aufgegeben und wir beschriften die Briefumschläge (in Deutschland!! 2017!!) weiter von Hand ...

Wenn sich also noch weitere Kolleg/inn/en unserem Wunsch anschließen würden, dann könnte man in Jena vielleicht eine leichtere Version programmieren. Und übrigens, Zollsoft, bei Informed hat das ohne extra-Programmierung mit einem Mausklick funktioniert !!

Klaus Lorenzen

Beantwortet von (2.4k Punkte)
+1 Punkt
Lieber Kollege Lorenzen!
Vergeben Sie doch bitte zur Unterstützung noch einen "Punkt" :-)
Sowohl Turbomed als auch Informed haben/hatten eine ganze Menge toller Features, für die wir diese Programme hoch respektieren. Es ist unser Anspruch, dass alles, was dort möglich war, auch in tomedo geht - nur schneller und intuitiver. Also werden wir hier zügig eine Möglichkeit schaffen, dass Sie ohne Hacks und Fitzeleien einen Briefumschlag an einen direkt aus der Hausarztliste auswählbaren bzw. selbst eingebbaren Empfänger drucken können.
Beantwortet von (15.6k Punkte)
+1 Punkt
Toll! Meine Helferinnen freuen sich darauf!

Es wäre super, wenn Sie auch noch die Eingabe von Hauptversicherten erleichtern könnten, siehe meine andere Frage ... (auch das ging bei Turbo*** ganz einfach ;-)

 

Bedrucken von Briefumschlägen mittels Briefvorlage ist im Hausarztpopover und im Arbeitgeberpopover ab  v1.47.2  über den Drucker-Button möglich.

Dazu müssen geeignete Vorlagen erstellt werden, die das Briefkommando $[adressfeld_empfaenger]$ enthalten sollten. Bei Klick auf den Button öffnet sich ein Fenster, in dem eine Vorlage und ein Druckprofil gewählt werden können. Angezeigt wird dabei zunächst die Konfiguration, welche zuletzt zum Drucken verwendet wurde. Die Zuordnung der Druckprofile zu den Vorlagen wird in den UserDefaults gespeichert und bei Änderung der Vorlage berücksichtigt. Die Vorlagen müssen vom docx-Format und als Formular markiert sein, um in der Auswahl angezeigt zu werden.

 

Beantwortet von (5.7k Punkte)
+1 Punkt
9,152 Beiträge
15,009 Antworten
22,722 Kommentare
4,052 Nutzer