1.9k Aufrufe
Laufend bekomme ich FAX Befunde zugeschickt. Kliniken und Kollegen wollen sparen. Auch selbst möchte ich gern aus der EDV heraus faxen. Bin sonst komplett papierlos aufgestellt.

Wie macht man das? Hat jemand Erfahrung oder einen link? Import und Export mit TOMEDO ist sicher kein Problem.

MfG

Jens Schlicht, Urologe K'lautern
Gefragt von (2k Punkte) | 1.9k Aufrufe
0 Punkte

4 Antworten

Hallo Herr Schlicht,

wir selbst haben nur Erfahrung beim Digitalfax mit FRITZ!Box und haben dies mit folgender Anleitung bei uns eingerichtet.

http://avm.de/ratgeber/telefonieren-und-faxen/faxe-versenden-und-empfangen/

Die Faxe erhalten wir dann über das im MAC integrierte Mailprogramm und ziehen Diese per Drag & Drop ins tomedo. 

Beantwortet von (600 Punkte)
+1 Punkt
Danke!
Wenn ich die FRITZBox neu einrichte (Internet Zugang...) hat das Auswirkungen auf mein lokales Netzwerk (ip Adressen)? Kann es Probleme für TOMEDO geben?
haben Sie einen Router der das kann wie beschrieben?
Ohne Ihre Netzwerkkonfiguration gesehen zu haben, ist diese Frage schwer zu beantworten, im Zweifelsfall würde ich aber von einer Neu-Einrichtung der Fritzbox absehen. Dies ist für die Einrichtung der Fax-Funktion eigentlich auch gar nicht notwendig. Die Voraussetzungen sind eine freie Rufnummer, unter der Sie Faxe senden und empfangen können (alternativ eine Faxweiche), und eine e-Mail Adresse, an die sie Faxe erhalten möchten.

Die genaue Vorgehensweise hängt allerdings vom Funktionsumfang Ihrer Fritzbox ab!
Ich habe keine Fritzbox. Komme also um eine Neueinrichtung wohl nicht herum. Was tuen - die Box kaufen und einen Termin mit dem Tomedo Support machen?
Wenn Sie momentan noch keine Fritzbox nutzen, würde ich nicht zwingend - nur für die Faxfunktion - eine neue kaufen. Ich habe einen anderen Vorschlag: Faxen über die ePost, siehe meine andere Antwort. Ich denke, das ist in Ihrem Fall sinnvoller.
Eine interessante Alternative ohne Faxgerät ist vielleicht der Faxdienst der ePost:

http://www.epost.de/privatkunden/online-fax-kostenlos1.html

Leider habe ich persönlich keine Erfahrung damit, der Leistungsumfang sieht aber gut aus. Man kann Faxe mit pdf-Anhängen versenden, eine eigene Faxnummer bekommt man zugewiesen. Zudem ist der Dienst kostenlos. Einziger Wermutstropfen ist vielleicht die nötige Registrierung (postident-Verfahren, also einmal persönlich zum Post-Schalter), aber das ist denke ich vertretbar.
Beantwortet von (128k Punkte)
0 Punkte
Lieber Kollege Schlicht,

wir faxen seit Jahren aus unseren Applikationen (früher INFORMED, jetzt TOMEDO und andere) mit 4sightfax. Das Programm hat eine Server-Version, die wir auf einem alten Mac Mini G4 mit Modem unter 10.5. laufen lassen. Die Clients werden dann auf den jeweiligen Arbeitsplätzen (5 in unserer Praxis) installiert, von denen gefaxt werden muß. Über die Clients lassen sich bequem die eingegangenen Faxe und die gesendeten Faxe einsehen. Es wird ein Faxdruckertreiber auf die Macs aufgespielt, der auch unter Yosemite läuft. Die Arztbriefe werden einfach mit dem 4sightfax-Treiber gedruckt und über den Server verschickt. Das Programm kostet incl. Clients zwar 500 €. Eine Investition, die sich aber schnell wieder einspielt.

Gruß

M. Stephan-Odenthal
Beantwortet von (850 Punkte)
0 Punkte
Sehr geehrter Herr Stephan-Odenthal,

Ihre Erfahrungen kann ich nur bestätigen. Eine Zeitlang haben wir über Sipgate Faxe geschickt. Abgesehen von Sicherheitsüberlegungen (das geht via E-Mail) war es unzuverlässig und unübersichtlich. Wir haben jetzt auch das Update von 4-Sight Fax auf Yosemite gemacht und bereuen die paar Euro nicht.
Viele Grüße,
Henrich Wenzel

Hallo Kollege Schlicht:

Tomedo hat dazu ein neues Feature:

Wie kann ich einen Brief aus tomedo direkt an einen Hausarzt faxen?

ist aber (noch) nicht online

Kollegiale Grüße

Wkrause

Beantwortet von (9.9k Punkte)
0 Punkte
4,808 Beiträge
8,510 Antworten
10,797 Kommentare
1,947 Nutzer