Bisher bietet tomedo nicht die Möglichkeit Dicom-Worklists zu erstellen. Wenn man allerdings noch einen alten Windows-Rechner in der Praxis laufen hat, bietet es sich an Sono-GDT dafür zu verwenden. Somit kann man per GDT-Kommunikation die Dicom-Worklist mit Umweg über dieses Win-Programm füllen und mit seinem SONO reden.

 

- sonoGDT ist ein Windows Programm und stellt DICOM-Worklists für Ultraschall Geräte bereit,

zb: GE Voluson e6

- alle SonoGDT Einstellungen am besten in Zusammenarbeit mit dem Entwickler zu machen

 

Kay Gläßel

Dipl.-Ing. (FH)
Kay Gläßel
Malvenweg 12
D-04316 Leipzig

Tel.:  +49 341 5194156
Fax :  +49 341 6517285
Mobil : +49 151 70000577

Email: info@sonoGDT.de
Web: www.sonoGDT.de

 

- man kann den sonoGDT server als Dienst einrichten, dass  dieser auch auf der Windows-Maschine ohne Nutzeranmeldung startet

- es wird eine gdt-Datei mit den Patienteninformationen hingeschickt, sonoGDT wandelt diese in eine dicom worklist um und schickt diese an das Netzwerk-Ultraschall Gerät

- wichtig hierfür sind: - ip, port, dicom-kennung (zu finden im Ultraschallgerät, Netzwerkeinstellungen)

- am jeweiligen tomedo-Client ist jetzt der Netzwerk gdt-Eingangs-Ordner für das sono

Gefragt von (7.3k Punkte)
0 Punkte

1 Antwort

Beste Antwort
Beantwortet von (35.9k Punkte)
0 Punkte
4,979 Beiträge
8,813 Antworten
11,210 Kommentare
1,976 Nutzer