Viele sind mit PN auf mich zugetreten, auf deren Wunsch habe ich jetzt ein Beispiel 

<Tutorial CKE - Anwendungsbeispiele>

ins Tauschforum gestellt, bei dem jeder die Gesetzmäßigkeiten der Auswertung von Kontrollkästchen und Textfeldern (auf Zahlenfelder habe ich verzichtet) nachvollziehen kann. Damit dürfte Vielen auch die Anleitung besser verständlich werden.

Tomedo hat mit den CKE und deren Kommandos ein Alleinstellungsmerkmal, dass viel zu wenig genutzt wird, weil es ganz offensichtlich zu schwierig ist, enorm Zeit frisst und manch einer genervt „zu früh“ aufgibt!

Die Erklärungen und Bastelanleitungen finden sich unter den Briefkommandos unter dem Menu „Platzhalter/Kommandos“.

Leider fehlen praktische Beispiele. Das Handbuch ist dafür zu rudimentär.

Die verschiedenen Fäden zu diesem Thema bestätigen mir das. Außerdem gibt es Fehler und Merkwürdigkeiten, die ich mir bisher niemand erklären konnte.

Folgendes findet sich in der <Anleitung> für das if Komando: $[if <auszuführendes Kommando> <arg 1> <arg 2> ... <arg n> <Operator> <Vergleichwert 1> <Alternativwert 1> <Vergleichwert 2> <Alternativwert 2> ... <Rückfallwert>]$ ...

Leider ist diese Beschreibung kaum zu verstehen ohne intensiv zu Üben, außerdem trifft die Beschreibung nicht für alle Fälle zu. Denn das if-Kommando funktioniert für die Textfelder (Auswahlfeld und Mehrfachauswahlfeld), beim Kontrollkästchen ist das Verhalten aber merkwürdig (wurde schon an andere Stelle beschrieben). Zur Verarbeitung als Text wird der Variablename des Kontrollkästchens herangezogen für die Berechnung von Scores die Ziffer 0 oder 1, die werden auch verwendet zur Übernahme an oder von anderen Stellen z.B. einem CustomFormular. Manchmal aber funktioniert auch die Auswertung des Ziffernwertes wie der Beschreibungstext des KontrollkästchensIn dem jetzt vorgestellten CKE gilt das für den Variablename v3. 

Dieses Problem kann ich gerne einem der Entwickler an einem andern CKE demonstrieren, wo der Fehler nicht konstant auftritt.

Ich bitte um Unterstützung damit Zollsoft die Nutzung der CKE vereinfacht. Die Tutorials und Mittschnitte vom Anwendertreffen sind für so etwas wenig geeignet, weil man ein Beispiel benötigt, an dem man aktiv üben kann. Solange die Erstellung nicht vereinfacht wird, benötigt es ähnlicher Tausch- und Übungsobjekte. Vielleicht schafft Zollsoft dafür eine Plattform, damit man diese wertvollen Tooltipps und Vorlagen aus den vielen hochgeladenen Anwenderbeispielen besser findet und sich jeder per drag & drop die richtigen Kommandozeilen erstellen kann oder besser ein Tutorial im Programm selbst mit fest installierten schreibgeschützten Übunsgvorlagen.

Zollsoft hätte damit ein enormes Potential und würde für jeden Nutzer noch wertvoller und die Gefahr, irgendwann aus dem Markt in die Bedeutungslosigkeit wegzufallen, würde schwinden.

Gefragt in Anderes von (17.4k Punkte)
Bearbeitet von
+6 Punkte
Herzlichen Dank für die viele Mühe der Veranschaulichung, das Handbuch ist da wirklich als sehr rudimentär zu bezeichnen...

Hier wäre so ein Tool wie der implementierte "x-Kommando-Briefkommandoerstellungskonfigurator" wünschenswert, indem man sofort das Ergebnis seiner Konfiguration sieht

1 Antwort

Guten Tag Herr Dr. Klaproth,

vielen Dank für Ihre wertvolle Anmerkung. Sie haben völlig Recht. Wir werden die tutorials und das Handbuch entsprechend erweitern und grundsätzlich über die Bedienbarkeit auf den Prüfstand stellen. Hier gibt es sicher noch Verbesserungspotenzial.

Viele Grüße aus Jena
Beantwortet von (3.8k Punkte)
0 Punkte
10,148 Beiträge
16,384 Antworten
25,897 Kommentare
4,792 Nutzer