Gestern habe ich den ganzen Tag damit verbracht, meinen Kalender auf Vordermann zu bringen. Im Vergleich zu Turbomed lässt der Kalender in Tomedo leider sehr zu wünschen übrig.

 

Tomedo versteht unter Ressoucen nämlich etwas ganz anderes als es meine Praxis mit sich bringt. Der Kalender genügt für einfache Ansprüche und für denjenigen, der nur Sprechstunde macht oder OP Zeiten oder Räume belegen möchte. 

Wir haben komplexe Abläufe mit bis zu 4 oder 5 verschiedenen Aktionen, die nacheinander ablaufen und möglichst keine Wartezeiten erzeugen sollen. 

Dabei sind dann Räume, MFA, Wundmanager, OP Asssistenz, Ärzte, Geräte, aufzubereitende Instrumente und ganz besonders Zeit die planbaren Ressourcen. 

Wenn eine MFA, in der Diagnostik gebunden ist und zusätzlich eine Qualifikation als Wundmanager hat, kann eine solche Behandlung nicht geplant werden, wenn kein Ersatz da ist. 

 

Als einfaches Beispiel habe ich folgendes Szenario angeführt, das im Screenshot vereinfacht dargestellt ist. Im Kalender taucht nur der belegt Raum auf.

 

Geplant ist eine Wundbehandlung mit einer veranschlagten Behandlungsdauer von 30 min. Das Gerät (Sonoca) hat ein aufzubereitendes Handstück, dass frühestens nach 2 Tagen wieder verfügbar ist. Ich werde für den Eingriff nur 10 Minuten gebraucht.

 

Knackpunkt sind das Handstück am Gerät und die unterschiedlichen Ressourcen mit unterschiedlicher zeitlicher Beanspruchung. Das Handstück ist nur 3 mal vorhanden, benötigt aber 2 Tage zur Aufbereitung, damit ist die Ressource für 2 Tage erschöpft , auch wenn das Instrument nur 5 Minuten im Einsatz war. 

Unser Problem habe ich dadurch einigermaßen gelöst, indem ich für den Raum, das Handstück und für mich jeweils einen Kalender erstellt habe. Die zeitliche Ressource für das Handstück habe ich auf 240 min eingestellt, eigentlich müssten es 1440 Minuten sein, aber das kann Tomedo nicht abbilden. Die räumliche Belegung ist mit 30 Minuten veranschlagt und meine Zeit mit 10 Minuten, in denen ich nicht woanders untersuchen oder behandeln kann. Für eine optimale Planung müsste ich die zeitliche Ressource für die MFA mit 10 Minuten Vor- und Nachbereitungszeit auch noch einplanen, aber das würde den Kalender und die Übersicht noch komplizierter machen als es ohnehin schon ist. Das lässt sich mit dem Tomedo Kalender eigentlich nicht abbilden. 

 

Im Prinzip ist es ganz einfach. Jeder Ressource weist man Zeiten, Funktionen und Räume zu. Die legt man wie Schablonen übereinander und dann können die Termine besser geplant werden. So ließen sich auch feste Pausen einplanen ohne die in jedem Kalender einzutragen. Also eine ressource ON/OFF

Es können dann auch mehrere Ärzte oder andere Personen eingeplant werden, die flexibel eingesetzt werden könnten.

 

Es wäre schön, wenn der künftige Kalender in Tomedo diese Möglichkeiten bieten würde, die bisherige Architektur rund Planung ist für komplexe Planungen und Terminketten an einem Tag kaum verwendbar.

Einfache Anwendungen, wie OP Termine sind kein Problem und Impftermine lassen sich mit etwas Geschick sogar im Minutentakt planen. Auch für simple Sprechstunden ist der Onlinekalender sehr hilfreich. 

Gefragt in Frage von (19k Punkte)
+3 Punkte
Von mir ein +1, wie immer sind wir recht unisono Christian obwohl wir andere Fachrichtungen bedienen. Ich habe einen komplett anderen Praxisablauf und brauche am dringesten die Ressourcen "OP-Art" oder "Beratungsart". Ohne diese läuft unser OP mit Kassenpatienten voll und wir verhungern kläglich. Also nehmen wir Papier und Stift zur hand und machen Strichlisten. Macht man das, hat das PVS in dieser Hinsicht versagt.

Ich bin ebenfalls seit längerem mit dem Kalender in tomedo unzufrieden (Fachbereich Augenheilkunde). Der Kalender ist ganz passabel für rel. simple Anwendungsszenarien, aber sobald es etwas anspruchvoller wird, wird es unschön. Wir haben 4 Ärzte in der Praxis, an manchen Tagen läuft der OP, es gibt teils Termine ohne eine Arztvorstellung. Und dann sind wir als fachärztliche Grundversorger täglich mit mehr oder minder vielen Akutpatienten beschäftigt. Anders als Herr Klaproth habe ich keinen konkreten Vorschlag für die generelle Kalendergestaltung - aber seit >3 Jahren wünschen wir uns EINE Funktion. Wir möchten endlich Zeiten im Kalender SPERREN können! Leider ist die manuelle Termineingabe stets und überall im tomedo Kalender möglich.

Dieser Wunsch wäre eigentlich  ganz einfach umsetzbar durch ON/OFF.

Diesen Filter müsste man nur über alle Ressourcen legen und man hätte das Problem gelöst.

Ich habe das durch einen Workaround gelöst, indem ich für jede wichtige Ressource einen Kalender mit einem Kalenderschema angelegt habe. Für jede Änderung muss ich mich intensiv immer wieder von Neuem mit der Materie befassen.

1 Antwort

Nein ON/OFF kann die Angestellte auch entfernen. Herr Burau möchte das aber unmöglich machen. Das wäre eher eine Terminart die nur durch den Admin gelöscht werden kann aber durch alle gesetzt. Dann könnte es auch eine Terminart geben die nur vom Admin gesetzt werden kann und auch nur vom Admin gelöscht werden kann. Eine Option für Terminarten "nur vom Admin setzbar" und "nur durch Admin löschbar". Finde ich gut.

Einen Tag schneller sperren und entsperren als sich mit gefühlten 50 Klicks durch die Sperrtageverwaltung zu kämpfen wäre schon gut. Schnell mal einen Tag aufmachen am Samstag wenn man impfen möchte oder schnell mal einen schliessen wenn alle Angestellten Krank melden, irgendwas anderes zum schliessen zwingt oder man sich kurzfristig entscheidet den Brückentag doch zu nehmen oder ihn doch bearbeiten will weil Termine fehlen.
Beantwortet von (55k Punkte)
Bearbeitet von
0 Punkte
10,781 Beiträge
17,276 Antworten
28,072 Kommentare
5,334 Nutzer