Hallo, kann man mittlerweile von einem Client ohne Lesegerät je nach Nutzer auf einen Client mit Lesegerät und gestecken eHBA mit Komfortsignaturfreigabe zugreifen?

Und wenn ja, wie richtet man es ein?

Viele Grüße
Felix van Wasen
Gefragt in Frage von (6.9k Punkte)
+2 Punkte
Hallo Herr van Wasen,

bei mir funktioniert das sehr gut, ich signiere von zu Hause ohne Lesegerät über VPN. Der Computer mit dem Lesegerät muss natürlich an sein.

viele Grüße,

Demian Graf
Das hört sich ja schonmal gut an. Dann hoffe ich mal auf die endültige Einrichtung durch den Support.

Ich habe das letztendlich mit dem (erweiterten) Support zunächst an anderen Arbeitsplätzen in der Praxis hinbekommen. Zu Hause konnte ich es dann einfach selbst einrichten. Entscheidend ist: 

- Eintragen der CardID in der Nutzerverwaltung

- Eintragen des Arbeitsplatz im Konnektor

- dort dann Eintragen der entfernten Kartenterminals

- wegen dedizierter Firewall habe ich dann noch den Port ändern müssen 

viel Erfolg

Das hört sich ja nicht so schwer an, aber am Konnektor kann das mal schön der Support machen.
Hallo Herr Graf,

welche Ports mussten Sie freigeben?

1 Antwort

Beste Antwort
Sehr geehrter Herr van Wasen,

wenden Sie sich dafür bitte an den telefonischen Support. Wir richten Ihnen die Komfortsignatur dann im Rahmen eines Termins ein.
Beantwortet von (3.3k Punkte)
ausgewählt von
0 Punkte
Hallo Herr Hesse. Die Komfortsignatur wurde bereits eingerichtet. Die Frage ist, ob ich auch mittlerweile remote je nach Nutzer auf ein bestimmtes Lesegerät zugreifen kann? Es wurde damals berichtet, dass es geht.  Der telefonische Support war sich hier aktuell aber nicht sicher. Ich habe gehofft, dass sich hier vielleicht jemand meldet, der mit der Marterie vertraut ist.
9,190 Beiträge
15,073 Antworten
22,822 Kommentare
4,067 Nutzer