Hallo zusammen,

heute hatte ich Besuch von der Gematik und wir haben gemeinsam en der ePA gearbeitet, da bis heute noch keiner meiner "Testpatienten" einen ePA PIN von seiner Krankenkasse bekommen hat.... ;-)

Es ist folgendes aufgefallen:

Man kann nicht per drag&drop Dokumente aus der tomedo Akte in die ePA ziehen!!!!

Zum Beispiel kann ich den BMP nicht einfach aus der Akte in die ePA ziehen. Auch mit allen anderen Dokumenten (Arztbriefe, AU etc) funktioniert es nicht.

Die schnellste Alternative aktuell ist wohl die Dokumente zu markieren, als email senden auswählen damit ein pdf erstellt wird und dieses pdf dann aus dem Mail-MAnuskript per drag&drop in die ePA zu ziehen. Das funktioniert dann...

Außerdem ist mir nicht ersichtlich wenn ein PAtient per App meine Zugriffsrechte in der ePA verlängert. Ich hatte einen Tag angegeben um die ePA Akte der Gematik-Mitarbeiterin zu bearbeiten. Sie hat dann per App der TK meine Zugriffsrechte verlängert, aber ich habe davon weder eine Meldung bekommen noch konnte ich herausfinden wo ich abfragen kann wie lange meine Zugriffsrechte für die ePA einzusehen sind.

 

Mit der Bitte um Rückmeldung von den tomedo Entwickelrn...

 

Und Danke nochmal für NFDM! Das ist wirklich ein Mehrwert, wenn es denn mal irgendwann auch wirklich genutzt wird...

 

VG aus Dresden

Dr. Martin Deile

 

 

Loben kann ich das NFDM, da funktioniert alles auch der Mediplan! Sowohl schreiben als auch auslesen funktioniert 1A!
Gefragt von (180 Punkte)
0 Punkte

2 Antworten

Guten Morgen Dr. Deile,

Haben Sie vielleicht versucht Karteieinträge in die ePA zu ziehen und es kam nicht mal das Fenster mit den Metadaten? Das wird von tomedo derzeit nicht unterstützt, um in die ePA hochzuladen müssen die Dateien selbst gezogen werden. Drag&Drop funktioniert hier sowohl für Dateien außerhalb von tomedo, als auch für Dateien im Anhang von Karteieinträgen (falls die ePA das Format unterstützt).

Um den Sicherheits- und Metadaten-Anforderungen der ePA zu genügen, können manche strukturierte Daten (BMP, NFD, DPE) bei uns nur direkt von der eGK des Patienten in die ePA geladen werden.

Die automatische Abfrage der Zugriffsrechte musste ich leider zu Beginn der Testphase direkt entfernen, da Anfragen von mehreren Arbeitsplätzen zu fehlleitenden Fehlernachrichten führte (und angesichts der Dauer dieser Anfrage überlappten sie fast immer). Sie können die Abfrage mit dem Downloadbutton in dem Rechtepopover manuell anstoßen. Das Enddatum der bestehenden Zugriffsrechte können Sie dem Tooltip des Schlosses entnehmen.

Ich hoffe das beantwortet Ihre Fragen.

Mit freundlichen Grüßen aus Jena 

Beantwortet von (1.5k Punkte)
0 Punkte
DANKE!

Natürlich habe ich Verständnis für programmier- und datenschutzrechtliche Besonderheiten.

Aber ein BMP sollte doch direkt per drag&drop in die ePA zu bewegen sein und das erwarte ich auch von pdf Dokumenten (Arztbriefe), dich ich vorher idealerweise per KIM erhalten habe. ICh spreche da ausschließlich als Nutzer und erwarte doch das man dies perspektivisch und langfristig von PVS Seite her programmiert (mögen die Hürden der gematik auch hoch sein) oder eben auch von gematik Seite zuarbeitet. Schliesslich wollen wir ja eine Vereinfachung der Verwaltung... Das ist keine Kritik an Ihrer Arbeit, im Gegenteil ich freue mich zu sehen wie die Digitalisierung so langsam voranschreitet. Ich möchte Ihnen einfach feedback als User geben, wohlwissend das Rom auch nicht an einem Tag erbaut wurde.

VG und Danke für Ihre Antworten...

 

Martin Deile

Guten Morgen Herr Dr. Deile,

gerne gehe ich kurz auf Ihre Fragen und Anmerkungen zu den einzelnen Positionen ein.

Das Ziehen von Dokumenten per Drag&Drop aus der ePA in die lokale Akten geht sofern nicht, dass die Dokumente erstmal aus der ePA laden müssen. Die Ansicht der ePA in tomedo entspricht einer Vorschau der Metadaten der ePA des Versicherten, also ein Abbild. Wenn Sie per Doppelklick die Daten laden dann wird ein entsprechender Suchbefehl in die TI an den entsprechenden Aktenanbieter gestartet und die Datei dann entsprechend geladen sowie in einem separaten Fenster geöffnet. Von diesem können Sie dann die Datei auch per Drag&Drop in die lokale Akte ziehen.
Gerne werden wir für die Entwicklung der ePA Stufe 2 auch prüfen, inwieweit wir diesen Schritt umgehen und optimieren können.
Aktuell zulässige Dateiformate für das Abspeichern in der Akte sind folgende Dateitypen:

  • PDF
  • XML
  • PNG
  • JPG
Die Anzeige der bestehenden Berechtigung für den Zugriff auf eine Akte, oder ein entsprechender Timer, steht sowiet nicht zur Verfügung. Gerne werde ich allerdings prüfen inwieweit diese Funktion über die Spezifikation auch in tomedo angezeigt werden kann.
Wenn der Versicherte die Berechtigung über seine App für Sie verlängert und es Ihnen mitteilt, dann haben Sie die Möglichkeit diese veränderte / verlängerte Berechtigung individuell durch eine Anfrage in der TI anzufragen. Daz drücken Sie hinter dem Schlosssymbol den folgenden Knopf:
 
 
Eine automatische Abfrage der Verlängerung prüfen wir mit den Entwciklern. Wie beschrieben ist dazu eine regelmässige Abfrage in der TI beim Aktenanbieter notwendig dieses u.U. auch entsprechenden Traffic verursacht.

Viele Grüße,
Marc Kansy


 

 

Beantwortet von (2.8k Punkte)
0 Punkte
DANKE
8,507 Beiträge
14,075 Antworten
20,554 Kommentare
3,576 Nutzer