Ich möchte, dass eine Terminart (zB. X) nur von ganz bestimmten Benutzern angelegt, geändert, gelöscht und im weiteren Sinne irgendwie manipuliert wird. Dazu setze ich in der Rechteverwaltung unter "TerminArt" bei der Terminart X alle 4 Einträge derart, dass eben nur die gewollten Benutzer das dürfen. Dann kann ein nicht gewollter Benutzer in der Tat die Terminart X nicht direkt manuell anlegen. ABER er kann die Terminart Y anlegen und dann in dem Pop-up direkt zu Terminart X ändern. Und schon ist die Rechteeinschränkung umgangen.

Für mich eindeutig ein BUG!
Gefragt von (560 Punkte)
0 Punkte

1 Antwort

Das ist leider so. Dann muss man alle anderen Terminarten umstellen...nur dann kann nichts z.B. in ein Infofeld geschrieben werden.
Beantwortet von (8.6k Punkte)
0 Punkte
Vielen Dank, aber ihr Vorschlag ist ja nur ein Versuch, das eigentliche Problem in tomedo zu umgehen. Es ist mmN eindeutig ein Fehler der "internen Programmlogik", allgemein auch als "bug" bekannt :-)

Liebes tomedo-Team, gibt es eine Stellungnahme dazu?
Sehr geehter Herr Burau,

aus Logik Sicht passiert genau das was auch in dem Recht steht, also kein Bug. Ihr Wunsch bezieht Sie auf ein Recht zur Änderung von Terminarten. Das gibt es derzeit nicht. Ich nehm das mal als Wunsch auf.
Lieber Herr Thierfelder,

da bin ich nicht einverstanden. Das Ändern der Terminart ist nicht erst bei einem vorhandenen Termin möglich, sondern im Prozess des "manuellen anlegens" eines Termins. Damit kann manuell ein Termin einer Terminart angelegt werden, die eigentlich durch den aktiven Nutzer bei aktueller Rechtevergabe nicht erlaubt sein sollte. Ich würde das DEFINITIV als Bug bezeichnen. Letzendlich ist das hier aber eine eher fruchtlose Plauderei. Was für mich zählt, ist der inhaltliche Aspekt. Demnach wäre ich Ihnen sehr dankbar, wenn tomedo diesen BUG rasch beseitigen könnte.
9,088 Beiträge
14,918 Antworten
22,485 Kommentare
4,013 Nutzer