Liebe Tomedianer,

ich vermisse einen Warnhinweis bei Überschreitungen von Höchstgrenzen mengenbegrenzter EBM-Ziffern.

So ist z.B. die EBM-Leistung GOP 35151 (Psychotherapeutische Sprechstunde) höchsten 6-mal im Krankheitsfall abrechenbar. Eine Warnung beim Ansetzen darüber hinaus gehender Leistungen erfolgt bei mir im tomedo nicht!

Analoges gilt bei mir für die EBM-Ziffer 35150 (Probatorische Sitzung), die nur 4-mal im Krankheitsfall berechnungsfähig ist.

Liegt dies an einem systematischen Fehler, dass diese Warnungen im Programm bisher nicht anbieterseitig vorgesehen sind?

Kann ich ggfs. selber eine Einstellung vornehmen, dass diese Warnungen grundsätzlich bei allen betreffenden Patienten verfügbar ist?

Vielen Dank + Grüße aus Recklinghausen
Gefragt von (170 Punkte)
0 Punkte

1 Antwort

Die Regel für "35151 max 6 mal" haben Sie stark vereinfacht wiedergegeben. Im EBM-Online finde ich folgendes

Die Gebührenordnungsposition 35151 ist im Krankheitsfall höchstens 6-mal und bei Versicherten bis zum vollendeten 21. Lebensjahr und bei Versicherten mit Vorliegen einer Intelligenzstörung (ICD-10-GM: F70-F79) höchstens 10-mal im Krankheitsfall berechnungsfähig. 
Die Gebührenordnungsposition 35151 kann bei Versicherten bis zum vollendeten 21. Lebensjahr und bei Versicherten mit Vorliegen einer Intelligenzstörung (ICD-10-GM: F70-F79) im Krankheitsfall bis zu 4-mal auch mit relevanten Bezugspersonen ohne Anwesenheit des Versicherten stattfinden.

Die erwähnten Bedingneungen für 10* und 4* sind vermutlich auch der Grund dafür, dass die KBV in dem elektronisch uns zur Verfügung gestellten EBM-Katalog keine Anzahlregel angegeben hat. Der Regelkatalog sieht momentan keine Verknüpfung von ICD-Codes und Regeln vor und ob der Versicherte anwesend ist, wird ja auch nirgends in tomedo erfasst. Deswegen kennt tomedo auch keine Regel dafür. Eine Editierung des EBM-Regelwerks durch den Nutzer ist momentan nicht möglich.

Mögliche Lösungen wäre: 

- Anlage eines automatisierten Markers der zumindest auf die 6*/10*-Regel in abhängigkeit von vorhandenen Diagnosen prüft

- Prüfung per Statistik am Ende eines Quartals

Beantwortet von (39.9k Punkte)
0 Punkte
7,067 Beiträge
11,842 Antworten
16,267 Kommentare
2,861 Nutzer