Nach einem Anbieterwechsel von Telekom zu O2 sind wir seit nunmehr 3,5 Wochen von extern nicht mehr erreichbar. Laut O2 liege der Fehler nunmehr bei uns, was mit jedoch schwer fällt zu glauben, wenn im Telefonhörer "diese Nummer ist nicht vergeben" ertönt. Die SIP Einstellungen wurden korrekt übernommen. Telefonate können von uns aus nach extern geführt werden.

Frage: Gibt es Praxen die ähnliche Probleme haben/hatten?

Der Tomedo-Support fühlt sich leider nicht zuständig. Starface macht keinen Endkundensupport und verweist uns auf den Tomedo-Support als "Starface-Partner" :-(

Grüße aus Brandenburg
Gefragt von (1.8k Punkte)
0 Punkte
Nachtrag: Kennt jemand einen (guten) Supporter für Starface-Anlagen der wirklich Ahnung von der Materie hat?
Wenn Anrufe rein gehen, dann gehen auch welche raus. Wahrscheinlich ist die Route falsch eingestellt oder die externen Nummern nicht vergeben oder sowas...normalerweise hat man bei Starface doch ein sauteures "Support-Abo"?
Hallo,

 

ich nehme an, dass Sie von O2 auch einen neuen Router erhalten haben? Wenn dieser eine eigene Telefoniefunktion enthält wird er die notwendigen Datenpakete vor der Starface "abfangen" und nicht weiterleiten (meine Vermutung an der Stelle). Gegebenenfalls kann auch in der Starface eine falsche Einstellung gesetzt sein, die dafür sorgt, dass keine Anrufe reinkommen können (externe Adresse falsch eingestellt).

3 Antworten

Vermutlich ist in der Starface Anlage irgend etwas nicht richtig eingestellt.

Bei mir hat Herr Tubbesing von TubbeTec die Starface eingerichtet. Liest hier auch mit ...
Beantwortet von (14.1k Punkte)
Bearbeitet von
0 Punkte
Am besten eine direkte Nachricht an ihn schreiben.
Hallo Herr Zerbaum,

ich dachte mein guter Freund Herr Schulte betreut Sie in Sachen Starface gleich mit.

Leider ist es uns noch nie gelungen, das Sip Konto zuverlässig mit der Starface einzurichten, darum raten wir von O2 immer ab.

Natürlich haben wir Kunden mit dieser unseligen Kombination, hier ist aber immer die folgende Lösung im Einsatz:

Lancom Router oder (wenns nicht anders geht) Fritzbox wandeln das Sip Signal von O2 am Router in ein ISDN Signal um,
dieses geben wir dann an die Starface weiter. Das ist stabil und geht auch mit mehr als 2 Leitungen, dann aber nur noch mit einem Lancom 1783 oder 1793 VA oder VAW.

Lg Axel Tubbesing
tubbeTEC GmbH - Hamburg

PS: (Weil ich gerade so schön schreibe) Bei uns im Testcenter kann man sich die folgenden Dinge anschauen:
Starface mit allen möglichen Geräten, Headsets und Rechnertechniken, Hitpanel, das Kiosk Modul von tomedo, ein Sono mit Dicom für Mowoli und Mirth und die ganzen weiteren Dinge, die so eine Arztpraxis schöner machen ....
Beantwortet von (2.5k Punkte)
Bearbeitet von
0 Punkte
Seit wir Starface an einem Lancom 1784 haben (Telekom Leitung), gibt es einige Patienten, die immer aus dem IVR Modul rausfliegen, aber nur, wenn sie vom Hausanschluss aus telefonieren. Mit den Handys geht es immer. Vorwiegend sind UPC media Kunden (vormals Kabel BW) betroffen. Eine Nachfrage bei Starface und unserem Techniker ergab "keine Fehler in der Anlage". Wundersame Technik.
Wir haben vor 2 Tagen von Sdtarface alt auf neu umgestellt mit einem für uns super komplizierter Menü / Tonwahl, ... alles am Samstag. Waren sehr zufrieden

Hat Oliver Heinen gemacht / Tomedo Gold Partner.. Adresse hier im Link

https://forum.tomedo.de/index.php/11042/erfahrungen-mit-starface-telefonanlage
Beantwortet von (4.8k Punkte)
0 Punkte
6,809 Beiträge
11,444 Antworten
15,532 Kommentare
2,647 Nutzer