Liebe tomedianer,

aus gegebenem Anlass möchten wir Ihnen versichern, dass wir alles dafür tun, um Ihnen in den kommenden Wochen auch weiterhin in gewohnter Art und Weise zur Verfügung zu stehen. Gleichzeitig ist es unsere Priorität, die Gesundheit und das Wohlbefinden unserer Nutzer und Mitarbeiter zu schützen und unseren Teil zur Eindämmung der Verbreitung von COVID-19 beizutragen. Aus diesem Grund haben auch wir ab sofort einige technische und organisatorische Maßnahmen getroffen, sodass u.a. ein Großteil unserer Mitarbeiter inkl. unserem Supportteam von zu Hause aus arbeiten kann. Wir bitten um Ihr Verständnis, falls es dadurch evt. zu längeren Wartezeiten an der Hotline bzw. bei der Beantwortung von E-Mail und/oder Forumsanfragen kommt.
Stimmt es, dass deit dem update der Statistik  bereits der ab 01.04.2020 gültige EBM zu Grunde liegt? Dann wären die Statistik und RLV-Grafik für dieses Quartal ja obsolet. Wie bekomme ich dann heraus, welchen Umsatz ich morgen gemacht haben werde?
Gefragt von (2.6k Punkte)
Bearbeitet von
+1 Punkt

Mich würde auch interessieren, wann die OP-Planerstellungsstatistik nach dem Update 1.82.9.2 überhaupt geht.

2 Antworten

Ich habe jetzt auch mal alte Leistungsstatistiken durchlaufen lassen, hier scheinen auch die neuen EBM - Werte gerechnet zu werden , das macht natürlich keinen Sinn! Auch unter KV/Regelleistungsvolumen, sind die Werte jetzt anders, das erschwert die Vergleichbarkeit ungemein.
Beantwortet von (1k Punkte)
0 Punkte
Hallo Herr Dr. Wessig,

kurzer Hintergrund dazu: Im Gegensatz zu den (UV-)GOÄ-Bewertungen sind sind Punkt- und Eurowerte im EBM bei uns nicht vollständig historisiert. Das Thema wurde (auch hier im Forum) schon ein paar mal diskutiert, es gibt auch ein entsprechendes Ticket dazu. Allerdings ist der Aufwand für eine solche Umsetzung sehr hoch. Dem gegenüber sehen wir bisher nur eine geringe Nachfrage seitens der Ärzteschaft. Das liegt wahrscheinlich auch auch daran, daß sich aus den Punkt- und Eurowerten aufgrund der unterschiedlichen Budgetregelungen je nach KV ohnehin nur sehr unvollständige bzw. ungenaue Rückschlüsse auf den Umsatz machen lassen.

Gerne können wir das Thema (bei entsprechender Nachfrage durch Ihre Kollegen) neu priorisieren, in jedem Fall wird das aber leider nichts sein, was sich "von heute auf morgen" umsetzen lässt.

Viele Grüße,

 Klaus Wissmann
Beantwortet von (3k Punkte)
0 Punkte

Also mich hat dieses Problem gestern viel Zeit gekostet und ich kann mir nicht vorstellen, dass irgend eine selbstständige ÄrztIn nicht wissen möchte, wer wieviel Geld in welchem Quartal umgesetzt hat - auch retrospektiv. Daher halte ich es für eine Frage der Professionalität, die Statistikfunktion entsprechend zu gestalten.

Ich kann mich nur wiederholen: Tomedo / Zollsoft sollte zur Vorbeugung von Verdruss auch Energie in die Herstellung/Pflege basaler Funktionen und Bug-Beseitigung und nicht nur in monetarisierbare Innovationen stecken. Und das gilt vor allem auch für die Vermeidung von Bugs, die sich mit Updates einstellen und immer wieder sehr viel Zeit auf Anwenderseite kosten.

Anderes Thema - Chat von gestern mit einer Patientin: ein bekannter Bug bei der Verwendung der Online-Videosprechstunde von einem Mac / Safari in der Software einer Firma, die sich Apple verschrieben hat, birgt angesichts reibungsloser Funktion unter Windows und Android eine gewisse Peinlichkeit:

5,899 Beiträge
10,214 Antworten
13,414 Kommentare
2,403 Nutzer