Folgendes Problem:

Viele Patienten versuchen trotz Hinweis sehr früh in den Videoraum einzutreten. Da der Raum früh nicht verfügbar ist, rufen die alle an und blocken unser Telefon. Dazu viele andere technischen Herausforderungen, warum die Patienten nicht in den Videoraum eintreten können. Was als Entlasung angedacht war, wird zur Belastung.

Da wir im Arzt-Direkt sowieso sind, wollen wir auch Terminpatienten in dem virtuellen Wartezimmer warten lassen und komplett auf direkte Tomedo-Videosprechstunde verzichten.

Nun ist die Frage: wenn ich einen Patienten, der einen Termin Onlinesprechstunde hat, vom Arzt-Direkt-Wartezimmer aus, auf die Tagesliste aufnehme, wird der Termin Onlinesprechstunde mit dem zugehörigen Todo, wie bei den anderen Terminen, automatisch übernommen?

Das heißt vereinfacht gesagt: Patient macht Termin Onlinesprechstunde auf unserer Webseite. Der Termin steht auf dem Kalender. Der Patient wird in der Emailbestätigung aufgefordert, sich direkt in Arzt-Direkt anzumelden und dort auf seinen Termin zu warten. Dann erscheint er bei uns auf dem Wartezimmerpanel, wird dann von uns per Click auf die Tagesliste übernommen. Nun soll Tomedo den Patienten nicht nur auf die Tagesliste setzen, sondern erkennn, dass er einen Termin hat und automatisch als Terminpatienten kennenzeichnen und, weil bei uns so eingestellt ist, das Todo Online automatisch generieren.
Gefragt von (5.7k Punkte)
+1 Punkt

Bitte logge dich ein oder melde dich neu an um den Beitrag zu beantworten.

6,060 Beiträge
10,415 Antworten
13,801 Kommentare
2,487 Nutzer