Unser Update zur aktuellen Situation

Liebe tomedianer,

aus gegebenem Anlass möchten wir Ihnen versichern, dass wir alles dafür tun, um Ihnen in den kommenden Wochen auch weiterhin in gewohnter Art und Weise zur Verfügung zu stehen.

Gleichzeitig ist es unsere Priorität, die Gesundheit und das Wohlbefinden unserer Nutzer und Mitarbeiter zu schützen und unseren Teil zur Eindämmung der Verbreitung von COVID-19/Corona beizutragen. Aus diesem Grund haben auch wir ab sofort einige technische und organisatorische Maßnahmen getroffen, sodass u.a. ein Großteil unserer Mitarbeiter inkl. unserem Supportteam von zu Hause aus arbeiten kann. Wir bitten um Ihr Verständnis, falls es dadurch evt. zu längeren Wartezeiten an der Hotline bzw. bei der Beantwortung von E-Mail und/oder Forumsanfragen kommt.
Peter Balogh

Viele Grüsse

sich schwieriger. Oder nicht? Fast kryptisch

nicht, es macht das arbeiten schwieriger. Es liest

für mich. Ich weiss, es ist modern aber ich mag es

dann aber lesegerecht drucken. Das ist schwieriger

Ich möchte keine Rechnungen aufwärts schreiben und

bin ich alleine wenn ich sage, dass mich invers arbeiten stört?

Liebe Kollegen,
Gefragt von (38.7k Punkte)
Bearbeitet von
+1 Punkt

3 Antworten

Sehe ich genauso. Bin nur nicht so krativ wie Peter!

 

LG

 

MU
Beantwortet von (530 Punkte)
0 Punkte
Hallo Kollegen,

bei Texten stimmt der Einwand von Koll. Balogh. Da es aber in diesem Fall v.a. um Zahlen geht, ist die kaufmännische Anordnung (letzte Rechnung ist oben) auf alle Fälle sinnvoller.

Gruß

wkrause
Beantwortet von (10.5k Punkte)
0 Punkte
Hallo Herr Krause,

ich meine hier nicht die Anordnung bereits geschriebener Rechnungen im Dropdown, das ist mir  egal aber auch da hätte ich gerne eine Auflistung wie wir Ärzte gerne auflisten, von oben nach unten eigentlich schon immer und überall. Wenn ich Kaufmann hätte werden wollen hätte ich BWL studiert. Ich rede von der Codierung die ich aufwärts eingeben muss innerhalb einer Privatrechnung, innerhalb einer Quartalsabrechnung . Das ist schlichtweg bekloppt. Ich weiss nicht mit wie vielen Arzt-Programmen sie gearbeitet haben. In meiner Laufzeit als Arzt hatte ich das Vergnügen mit 5 Klinik- und Praxisprogrammen zu codieren. In keiner einzigen ist jemand auf die wahnwitzige Idee gekommen die Codes von unten nach oben einzugeben, in keinem einzigen.
Es muss eine Möglichkeit geben Listen wie gewohnt einzugeben und nach der Eingabe zu lesen. So wie sie ihre Einkaufsliste schreiben, so wie sie die letzten 100.000 Rechnungen gelesen haben. Bekommen sie ihre Bilanzen vom Steuerberater aufwärts? Ja natürlich nicht!

Das ist so als würde uns Apple zwingen nach oben zu scrollen (abschaltbar) in Mail von oben nach unten zu lesen (abschaltbar).
Ich habe nichts dagegen wenn solche Optionen vorhanden sind aber solche abgefahrenen Ideen müssen Optionen sein und dürfen es nicht aufzwingen. Ich arbeite täglich mit Tomedo und es kann nicht sein, dass es mich nervt.

Viele Grüße,
Peter Balogh
Es gibt einen sehr einfachen Grund für diese Anordnung: Performance.... und damit verknüpft das Tabellen-Konzept von Apple bzw. ein gottgegebenes Tabellenproblem.

Wenn Sie eine Tabelle haben und fügen Zeilen unten hinzu, so kommt irgendwann ein Scrollbalken kommt, weil der Inhalt nicht in die Tabelle passt. Jetzt will man aber immer sehen, was neu hinzugekommen ist; also müssten wir immer ganz nach unten scrollen. Faktisch ist dann die neuste Zeile immer wo ander: wenn die Tabelle leer ist oben, wenn sie voll ist unten.

Jetzt zum wichtigeren Punkt, der Performance. OSX/IOS Programme sind recht performant und wir versuchen das auch. Also werden werden vom OSX immer nur die ersten Zeilen der Tabelle geladen, diese werden dann gleich angezeigt, und Sie können diese sofort lesen, wobei der Rest in den Speicher geladen. Wenn Sie aber immer die letzten Einträge sehen wollen, müssten alles geladen werden und dann wird es angezeigt. Das dauert lange und ist dann machmal nervig.

Man kann da sicherlich was dagegen programmieren um die interne Apple Logic zu umgehen, aber das kostet Zeit, und Nerven... und ntürlich dem Kunden Geld ;)
Beantwortet von (37.7k Punkte)
+1 Punkt
Das sehe ich bei langen listen wie der Kartei ein und das ist auch logisch, das habe ich mehrmals angemerkt, aber in keinster Weise in der Rechnung. Glauben Sie mir, wir würden gerne lange Rechnungslisten machen als Ärzte, aber das ist nicht der Fall. Bei dem Maximum von 3 DIN A4 Seiten was es wahrscheinlich nur beim privaten Polaytrauma gibt, kann nicht von Performance gesprochen werden.
Wie ich jetzt beginne zu verstehen ist hier wohl ein Gedankenfehler bei Zollsoft. Da gibt es die antichronologische Auflistung und die muss man durchziehen.
Bei der Rechnung ist das Produkt eine Liste die von oben nach unten gelesen wird, das wird auch Apple nicht ändern und schreibt seine Rechnungen auch so.
Hat man ein solches Produkt das von oben nach unten gelesen wird, kann damit nicht von unten nach oben gearbeitet werden. Das entbehrt jeglicher Logik und da hilft Ihnen das Performance Argument auch nicht weiter. Wir haben hier keine Endlosliste wie in der Kartei.

Das beste Beispiel warum die inverse Rechnung schlecht ist, ist was ich gerade mache. Ich füttere Tomedo mit den Mustern meines Vorprogrammes. Was glauben Sie wie unangenehm es ist, in der Rechnung die ich übernehme, abwärts zu arbeiten und in der Tomedorechnung aufwärts? Das ist aber nicht nur beim füttern von Tomedo, das wird immer so sein wenn ich einen Kostenvoranschlag oder Rechnung in Tomedo mit einer gedruckten Rechnung vergleichen werde.
Man gewöhnt sich an jeden Quatsch wenn man muss aber mich an den Mist zu gewöhnen weigere ich mich. Im Übrigen auch dafür zu zahlen es zu ändern.

Bitte Denken Sie um. Endloslisten nach oben, Performance, schnell lesbar - super.
Kurze Listen die in ihrer Gesamtheit betrachtet werden und klassisch von oben nach unten so wie deren Ausgabe.

Bitte, ändern Sie das solange Excel und Numbers nicht von unten nach oben arbeitet.

Bitte! Sie programmieren das aber wir müssen es benutzen.

Produkt invers, arbeiten invers
Produkt nicht invers, arbeiten nicht invers

einfacher kann ich es nicht begreifbar machen.
PS: ich möchte nur noch mal festhalten, dass die Scrollrichtung für das Nachladen sowas von Egal ist. Ich habe gerade 40.000 Emails geladen und die laden gleich schnell in Mail egal welche Scrollrichtung ich wähle. Warum sollte es auch anders sein. Dort kann ich aber zumindest wählen und es wird mir nicht aufgedrückt weils modern ist. Ärgert mich wirklich. Nur das Abrechnungsfenster um Himmels Willen und alle anderen kurzen Listen die ich noch nicht entdeckt habe.
5,509 Beiträge
9,706 Antworten
12,450 Kommentare
2,243 Nutzer