Unser Update zur aktuellen Situation

Liebe tomedianer,

aus gegebenem Anlass möchten wir Ihnen versichern, dass wir alles dafür tun, um Ihnen in den kommenden Wochen auch weiterhin in gewohnter Art und Weise zur Verfügung zu stehen.

Gleichzeitig ist es unsere Priorität, die Gesundheit und das Wohlbefinden unserer Nutzer und Mitarbeiter zu schützen und unseren Teil zur Eindämmung der Verbreitung von COVID-19/Corona beizutragen. Aus diesem Grund haben auch wir ab sofort einige technische und organisatorische Maßnahmen getroffen, sodass u.a. ein Großteil unserer Mitarbeiter inkl. unserem Supportteam von zu Hause aus arbeiten kann. Wir bitten um Ihr Verständnis, falls es dadurch evt. zu längeren Wartezeiten an der Hotline bzw. bei der Beantwortung von E-Mail und/oder Forumsanfragen kommt.
Hallo. Benutzt noch jemand eine Starface Anlage, um Arztbriefe zu faxen?

Bei uns läuft das mit ip Anschluss einfach nicht rund. Viele Faxe können nicht geschickt werden, einige gelten als verschickt, kommen aber wohl doch nicht beim Empfänger an.

Wie sind Eure Erfahrungen? Tipps?

Viele Grüße, Felix van Wasen
Gefragt von (5k Punkte)
0 Punkte

3 Antworten

Faxen ist generell ein schwieriges Thema.

Wenn Sie einen Starface-Betreuer haben (also so einen Laufzeitvertrag) dann wenden Sie sich am besten an diesen.

Ansonsten einfach an den Codecs herumfummeln bis alles gut läuft. Wenn Sie nicht bei der Telekom sind, dann könnten Sie Glück haben, dass das T.38 Protokoll unterstützt wird.

Das ist zwar keine Anleitung für Starface - im Grunde wird hier aber kurz und schmerzlos erklärt worum es geht.

https://www.lancom-systems.de/docs/LCOS-Addendum/9.10-RU1/DE/topics/aa1361137.html
Beantwortet von (12.5k Punkte)
0 Punkte
Danke für die Infos. Wir haben HFO + Telekom. Beide unstützen leider keinT.38.
Mit Starface habe ich null Probleme. Telefongesellschaft ist die Telekom. ip Umstellung war vor einem Jahr. Solange die Kollegen ihr FAX im Urlaub oder an Brückentagen nicht abschalten, läuft eigentlich alles gatt.

Grüße vom Urologen!
Beantwortet von (2.2k Punkte)
0 Punkte
Schließe mich Kollege Schlicht an.

Seit dem ich mit dem "Starface Fax" faxe läuft es reibungslos. Ebenfalls Telekom all IP. Alle anderen Hilfskonstruktionen (pyhsikalisches FAX-Gerät an der Starface angeschlossen, u.a.) waren MURKS.

Probleme liegen jetzt immer nur auf der Empfängerseite weil zB dauerbesetzt oder nicht erreichbar oder abgestellt wie oben erwähnt.
Hmm. Komisch, dass es bei uns nicht so gut klappt. Wir haben einen DSL Anschluss von der Telekom und einen SIP Trunk von HFO. Vielleicht muss ich die Faxeinstellungen nochmal überprüfen. Könnten Sie evtl mal einen Screenshot ihrer Einstellungen hochladen?

Wir haben ca. 40-70 Faxe pro Tag. Haben Sie ein ähnliches Volumen?

Vielen dank schonmal für die Antworten

Felix van Wasen
Beantwortet von (5k Punkte)
0 Punkte
Sorry, keine Ahnung wie ich mein Starface Fax einstelle. Das hat vor einem Jahr der Starface Anbieter gemacht und seit dem läuft es. Max. 10-15 Faxe versende ich am Tag und so viele kommen wohl auch rein.

SIP Trunk von HFO - das klingt für mich nach einem Energy Getränk. sorry nochmals
5,548 Beiträge
9,768 Antworten
12,549 Kommentare
2,277 Nutzer