429 Aufrufe

Moin liebe tomedianer!

Leider hat sich der Vordruck für die bereits implemenierte Privat AU (privAU; Meyer-Wagenfeld Nr. 111) geändert.

Ich bitte um Anpassung bei Gelegenheit.

Danke und allen ein frohes Fest und ein gutes Neues Jahr 2018.

Mit freundlichen Grüßen

Alexander Dagge.

Gefragt von (960 Punkte) | 429 Aufrufe
0 Punkte

5 Antworten

Beste Antwort
Ab der Version v1.55.0.0 (wahrscheinlich nächstes Quartalsupdate) kann man die Version der privaten AU in der Fromularverwaltung aktiv umstellen. Es gibt dann 2 Optionen: privatAU und privatAU_2018. Die sehen und fühlen sich beim Benutzen absolut gleich an, aber beim Druck wird dann entsprechend die neue Vorlage genutzt.

Achtung: es erfolgt keine automatische umstellung auf die neue Version. Es wird mit dem Update die derzeitige Version aktiv bleiben.
Beantwortet von (32.8k Punkte)
ausgewählt von
+1 Punkt
Moin Herr Thierfelder!

In 1.55.05 entdecke ich das neue privat AU Formular nicht... Gucke ich an der falschen Stelle?

Mit freundlcihen Grüßen,

Alexander Dagge.

Ich hoffe mal sie schauen an der falschen Stelle, sonst habe ich einen Fehler gemacht.

-> Formularverwaltung:

Evtl. heißt das Formular "pAUalt" und dieses müssen Sie erst auswählen und dann bei Versionierung "privateAU_2018" auswählen. Probieren Sie dies bitte mal.
Habe es gefunden. Es macht einen Programmabsturz.... und es ist immernoch das alte Formular!! ;-(
Ich kümmere mich.
Ich habe den Fehler behoben. Aber der Druck sollte schon gehen. (Man muss halt die Fehlermeldung wegklicken)

Nochmal: das Formular sieht in tomedo gleich aus. NUR beim nicht Blankodruck (also Bedruckung der Vorlage) ist das Druckbild anders. Also Die Haken für Erst und Folgebescheinigung gehen von der Position unterhalb das KBV-Headers (altes Formular) nach rechts neben dem KBV-Header (2018er Formular).
Hallo Herr Thierfelder,

die Skalierung stimmt nicht. Sieht nach DIN A7 aus...
Hmm. Ein trickreiches Problem. Wir können die Anpassungen beim Direktdruck vornehmen, allerdings bin ich nicht sicher, wie viele Kollegen noch Vorräte vom alten Vordruck haben und diesen weiter benutzen wollen.

Alternativ könnten wir auch ein neues Formular 'privAU1028' generieren. Dann müsten aber alle Praxen die dieses neue Formular nutzen wollen unter 'admin->Formulare' diese neue Version aktivieren.

Wenn der Leidensdruck bei Ihnen akut ist, können Sie natürlich auch ein Custom-Formular für die AU bauen, dann fehlen aber einige features wie ein schöner Text in der Kartei oder der gegenseitige Auschluss der Häkchen 'Erst-' und 'Folgebescheinigung'.

Wie ist das bei den anderen Kollegen? Benutzenjemand noch den alten Vordruck  'Meyer-Wagenfeld'?
Beantwortet von (29k Punkte)
0 Punkte
Nein, noch mal vorher gesehen. Vertragsarztstempel?
Einfach ein custom Formular (alles das gleiche, schon wegen der Schächte für die Drucker) - und hier kommt alles drauf: Privat AU, Privatmedikamente, Privathilfemittel und Heilmittel,...

MM

Lieber Herr Berg,

ich glaube diese Option ist für alle die Beste:

Alternativ könnten wir auch ein neues Formular 'privAU1028' generieren. Dann müsten aber alle Praxen die dieses neue Formular nutzen wollen unter 'admin->Formulare' diese neue Version aktivieren.

Frohes Fest!

Alexander Dagge.

Lieber Herr Berg,

erst mal auch von mir ein frohes Fest.

Wir haben noch eine Menge alte Vordrucke, werden aber natürlich bei Ersatzkauf mit den neuen konfrontiert werden. Die allerbeste Lösung wäre sicherlich, zwei tomedo-Formulare zu haben. Absolut ideal wäre natürlich so ein "Umschalter" wie bei neuen Versionen der Kassenformulare, den man bei Anbruch der nächsten Formularlieferung aktivieren könnte.

Freundliche Grüße aus Erfurt!
Dann werden wir das neue Formular zusätzlich umsetzen. Könnten Sie uns bitte auf dem Postweg einen Vordruck der neuen privaten AU  zukommen lassen?

zollsoft GmbH

Dr. Marcus Thierfelder

Engelplatz 8

07743 Jena
Beantwortet von (29k Punkte)
0 Punkte
Warum nimmst du kein Blankoformular Andreas wie Matthias das vorschlägt? Ist doch am einfachsten und machen wir auch so. Sonst gehen dir ja die Schächte aus und die Helferin muss was einlegen.
Beantwortet von (32.8k Punkte)
0 Punkte
Lieber Peter!

Das Einlegen das Papiers kann der Hausarzt ganz alleine ;-)

Für die Blanko Privat AU müsste ich dann ja auch noch ein separates Papier einlegen, oder nimmst Du etwa das KV Papier für die Privat Patienten?!

Gruß aus dem Norden,

Alexander Dagge.
Klar kannst du alles in der Praxis selber machen aber das einlegen von Papier ist unnötige Arbeit. Das erledigt eine Kyocera über seine Fächer. Das Blanko verwende ich für die Privatpatienten natürlich nicht, das darf man nicht und das brauchen sie ja auch nicht. Wir drucken auf ein Privatrezept, die kaufen wir ja selber. Die meisten privaten Patienten brauchen aber keine.
@Antwort des geschätzten Kollegen Balogh:

Genau! Das spart Organisationszeit und damit Nerven... (wirtschaftlich wäre der Einsatz des Fomulardruckes meines Erachtens nur, wenn man die alten Nadeldrucker nicht ausmustern will und noch jede Menge Schreibbänder im Vorrat hat).

Ich habe das Custumformular (Private AU A5 Blankodruck) für unsere Zwecke etwas umgebaut, dann steht das wichtigste, nämlich die Daten "von-bis", vorne im Karteiverlauf: können Sie im Upload-Center mal versuchsweise runterladen.

kollegiale Grüße

W.Krause
Beantwortet von (9.6k Punkte)
0 Punkte
Hinweis: Theoretisch ist es von der KBV aus nicht gestattet, Formulare für Privatpatienten auf (von GKV-Versicherten subventioniertes) rosa-Blankopapier zu drucken.
Genau! Deshalb verwenden wir auch theoretisch kein rosa Papier. ... anfangs haben wir auch den manuellen Einzug mit normalem Papier verwendet; nachdem aber eine MFA aus Versehen den Papierstapel  versehentlich mit Plastikfolie „ verunreinigt“ hatte  und wir deshalb einen komplett neuen Drucker brauchten, haben wir die Zuordnung zu den Druck Schächten neu geordnet.
4,231 Beiträge
7,581 Antworten
9,455 Kommentare
1,838 Nutzer